Leber Berliner Art

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Leber Berliner Art ist ein klassisches Gericht der Berliner Küche aus Kalbsleber, gebratenen Apfelscheiben und Zwiebelringen.

Leber Berliner Art mit gebratenen Apfelscheiben, Zwiebelringen und Kartoffelpüree.

Zur Zubereitung werden zuerst Scheiben von Kalbsleber in Mehl gewendet, in Butter kurz gebraten, mit Salz und Pfeffer gewürzt und warmgestellt. Anschließend werden mit reichlich weiterer Butter in der gleichen Pfanne Ringe von sauren Äpfeln (wie Boskoop) und Zwiebeln gebraten, so dass sie den Bratensatz aufnehmen. Zum Servieren werden Äpfel, Zwiebeln und Bratfett über die Leber gegeben. Die üblichen Beilagen sind Kartoffelpüree und Karotten, Rotkohl oder Kopfsalat.