Led Zeppelin III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Led Zeppelin III
Studioalbum von Led Zeppelin

Veröffent-
lichung(en)

5. Oktober 1970

Label(s) Atlantic Records

Format(e)

CD, LP

Genre(s)

Hard Rock, Folk-Rock, Bluesrock

Titel (Anzahl)

10

Laufzeit

43:04

Besetzung

Produktion

Jimmy Page

Studio(s)

Olympic Studios/Island Studios (London); Ardent Studios (Memphis); Mobile Studio (Hampshire); Electric Lady (New York City)

Chronologie
Led Zeppelin II
(1969)
Led Zeppelin III Led Zeppelin IV
(1971)

Led Zeppelin III ist das dritte Album der britischen Rockband Led Zeppelin. Es wurde von Mai bis August 1970 in Studios in Memphis, Hampshire, London und New York City aufgenommen und produziert und am 5. Oktober 1970 veröffentlicht.

Stil und Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album beginnt mit dem Immigrant Song, einer klassischen Hardrocknummer im Stil der bisherigen Werke. Danach folgt Friends, ein sanfter Song mit ineinander verwobenen akustischen Gitarrenmelodien. Since I’ve Been Loving You ist ein reiner, im Studio aufgenommener Livesong. Gallows Pole, ein Folksong, ist die wohl größte Überraschung auf dem Album. Jimmy Page hörte ihn zum ersten Mal auf einer Langspielplatte von Fred Gerlach, einem Zwölfsaiten-Gitarristen. Der Song war ursprünglich stark von Leadbelly beeinflusst. Weiter folgt Tangerine, ein Song, den Page ursprünglich für die Yardbirds geschrieben hatte. That’s the Way enthält einen stark autobiographischen Text und handelt von den Eindrücken während ihrer Konzerttouren in den Vereinigten Staaten. Bron-Y-Aur Stomp ist ein einfacher Song über Robert Plants Hund; der walisische Teil des Titels referenziert auch die Hütte Bron-Yr-Aur, in der Page und Plant einige Lieder schrieben. Das Album endet mit Hats off to (Roy) Harper, einer Hommage an den exzentrischen britischen Folksänger Roy Harper.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kritiken waren zum großen Teil vernichtend. Sie spotteten über die Band, weil sie ihren harten Stil aufgegeben hatte und wohl eher wie Crosby, Stills, Nash & Young tönen würden. Einzelne positive Kritiken gab es dennoch. Nach Nick Logan (New Musical Express) würde sich das dritte Album als ein wichtiger Wendepunkt in der Bandkarriere erweisen. Chris Welch (von Melody Maker) meinte, dass das dritte Album trotz unterschiedlichster Ansätze geschmackssicher und daher besser als Led Zeppelin II sei.

Liste der Lieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Immigrant Song (Page/Plant) 2:23
  2. Friends (Page/Plant) 3:54
  3. Celebration Day (Page/Plant/Jones) 3:28
  4. Since I’ve Been Loving You (Page/Plant/Jones) 7:24
  5. Out On the Tiles (Page/Plant/Bonham) 4:05
  6. Gallows Pole (trad., Arrangement: Page/Plant) 4:56
  7. Tangerine (Page) 2:57
  8. That’s the Way (Page/Plant) 5:37
  9. Bron-Y-Aur Stomp (Page/Plant/Jones) 4:16
  10. Hats Off to (Roy) Harper (trad.) 3:42

Mitwirkende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den österreichischen Charts hielt sich das Album 3 Wochen auf Platz 1.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Immigrant Song wurde im Soundtrack des Marvel-Films Thor: Tag der Entscheidung in zwei Kampfszenen als Musik unterlegt. In diesem Lied geht es um Walhall, den Ruheort der in einer Schlacht gefallenen Kämpfer, und um den Hammer der Götter.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ritchie Yorke: Led Zeppelin – Biographie einer Band. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1994, ISBN 3-8025-2287-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]