Lee Cheol-ho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Koreanische Schreibweise
Hangeul 이철호
Revidierte
Romanisierung
I Cheol-ho
McCune-
Reischauer
I Ch'ŏlho
siehe auch: Koreanischer Name

Lee Cheol-ho (* 20. September 1986 in Hwasun) ist ein südkoreanischer Badmintonspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lee Cheol-ho siegte 2006 bei den India International. Im Folgejahr nahm er an der Badminton-Asienmeisterschaft teil. Bei der Sommer-Universiade 2007 belegte er Rang fünf im Herreneinzel. Weitere Starts folgten bei der Japan Super Series 2007 und der Korea Open Super Series 2008. 2009 gewann er die Osaka International.

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lee ist hier somit der Familienname, Cheol-ho ist der Vorname.