Lee Dong-gyeong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dong-gyeong Lee
Personalia
Geburtstag 20. September 1997
Geburtsort DaeguSüdkorea
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2005–2010 Daegu Hwawon Elementary School
2010–2016 Hyundai Senior High School
2016–2018 Hongik University
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2018– Ulsan Hyundai 72 (11)
2018 → FC Anyang (Leihe) 10 0(0)
2022 → FC Schalke 04 (Leihe) 1 0(0)
2022– → Hansa Rostock (Leihe) 2 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2018–2021 Südkorea U23 18 (12)
2021 Südkorea Olympia 4 0(2)
2019– Südkorea 7 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. September 2022

2 Stand: 15. Januar 2022

Lee Dong-gyeong (kor. 이동경, * 20. September 1997 in Daegu, Gyeongsangbuk-do) ist ein südkoreanischer Fußballspieler, der beim K-League-1-Teilnehmer Ulsan Hyundai unter Vertrag steht und seit Saison 2022/23 an Hansa Rostock ausgeliehen ist.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beginn in Südkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lee Dong-gyeong wurde am 20. September 1997 in Daegu geboren. Er begann im Alter von acht Jahren an der Daegu Hwawon Elementary School mit dem Fußball. 2010 erfolgte der Wechsel in die Jugendabteilung des Erstligisten Ulsan Hyundai. Nach fünf Jahren schloss er sich für zwei Saisons dem Team der Hongik University an.[1] 2018 kehrte er zu Ulsan Hyundai zurück, wurde aber für die Rückrunde an den FC Anyang verliehen, für die er insgesamt zehn Ligaspiele bestreiten durfte.

Nach seiner Rückkehr konnte er sich bei Ulsan einen Kaderplatz erkämpfen und wurde in der Folge zum Stammspieler. 2020 konnte er mit seiner Mannschaft die AFC Champions League gewinnen. Bis zum 31. Januar 2021 konnte Lee in 72 Ligaspielen elf Tore erzielen. Dank starker Leistungen spielte er sich zudem in den Fokus der Nationalmannschaft.

FC Schalke 04[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 31. Januar 2022 gab der FC Schalke 04 bekannt, dass Lee bis zum Ende der Saison die Schalker Mannschaft verstärken werde. Außerdem wurde eine Kaufoption ausgehandelt.[1] Bei den Königsblauen erhält er die Rückennummer 14.[2] Sein erstes Pflichtspiel für Schalke bestritt er am 13. Februar 2022 auswärts bei Fortuna Düsseldorf. Am 26. Februar 2022 kurz vor dem Auswärtsspiel gegen den Karlsruher SC informierte Schalke 04 darüber, dass sich Lee im Abschlusstraining einen Mittelfußbruch zugezogen hat und dadurch mehrere Wochen ausfallen werde.[3]

Hansa Rostock[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Anfang September steht Lee als Leihspieler von Ulsan Hyundai beim deutschen Zweitligisten Hansa Rostock unter Vertrag.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 23. Juni 2018 bestritt er sein Länderspieldebüt für die U23 gegen die U23-Auswahl Indonesiens. Verpasste er noch einen Kaderplatz für die Asienspiele 2018, gehörte er 2020 während der U23-Asienmeisterschaft zum Stammpersonal. Er kam in fünf Spielen zum Einsatz und gewann mit seiner Mannschaft das Finale gegen die Auswahl U-23 mit 0:1 nach Verlängerung.

Am 5. September 2019 machte Lee sein Debüt für die A-Nationalmannschaft gegen Georgien. Er schaffte es in den südkoreanischen Kader für die Olympischen Sommerspiele 2020. Dort schied man im Viertelfinale gegen Mexiko aus. Dank starken Leistungen spielte er sich in den Fokus einiger europäischer Vereine.

Spielweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rouven Schröder, Sportdirektor des FC Schalke 04, sagte über ihn, er sei „ein ausgezeichneter Techniker, benötigt nur wenige Kontakte zur Spielfortsetzung und besitzt die Qualität, sich in engen und umkämpften Situationen spielerisch zu befreien. Er wird unserem Kader noch mehr Torgefahr, Variabilität und damit Unberechenbarkeit geben“.[5] In den deutschen Medien wurde er als „koreanischer Messi“, in Anspielung auf den argentinischen Fußballstar Lionel Messi, bezeichnet.[6][7]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein

Ulsan Hyundai

FC Schalke 04

Nationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b FC Schalke 04.de: FC Schalke 04 wird Dong-gyeong Lee auf Leihbasis verpflichten vom 31. Januar 2022, abgerufen am 1. Februar 2022.
  2. WAZ: FC Schalke 04 Dong-gyeong Lee erhält diese Trikotnummer von Andree Hagel vom 1. Februar 2022, abgerufen am 1. Februar 2022.
  3. WAZ: Mittelfußbruch! Lange Pause für Schalke Neuzugang Dong-gyeong Lee von Robin Haack vom 26. Februar 2022, abgerufen am 27. Februar 2022.
  4. Per Leihe an die Ostsee: Dong-Gyeong Lee wechselt zum F.C. Hansa Rostock, 1. September 2022, abgerufen am 4. September 2022.
  5. WAZ: Offiziell: Schalke leiht Dong-gyeong Lee – Schröder schwärmt von Robin Haack vom 31. Januar 2022, abgerufen am 1. Februar 2022.
  6. Der Westen: FC Schalke 04 holt „koreanischen Messi“ – dieses pikante Vertragsdetail begeistert die Fans von Omar Ali vom 1. Februar 2022, abgerufen am 1. Februar 2022.
  7. Ruhr Nachrichten: Schalke 04 verpflichtet „südkoreanischen Messi“ auf Leihbasis von Frank Leszinski vom 31. Januar 2022, abgerufen am 1. Februar 2022.