Lego Indiana Jones: Die legendären Abenteuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lego Indiana Jones: Die legendären Abenteuer
Entwickler Traveller's Tales
Publisher LucasArts
Erstveröffent-
lichung
6. Juni 2008[1]
Plattform Nintendo DS, Microsoft Windows, Mac OS X, PlayStation 2, PlayStation 3, PlayStation Portable, Wii, Xbox 360
Spiel-Engine Modifizierte Lego Star Wars II-Engine [2]
Genre Action-Adventure[3]
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler, Koop-Modus
Systemvor-
aussetzungen
Betriebssystem: Windows XP/Vista
Prozessor: 1.0 GHz
Arbeitsspeicher: 256 MB (XP), 512 MB (Vista)
3D-Grafikkarte mit 128 MB und Unterstützung für Shader-Modell 2.0
4,0 GB Festplattenspeicher
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
PEGI ab 7+ Jahren empfohlen

Lego Indiana Jones: Die legendären Abenteuer ist ein 2008 von Traveller's Tales entwickeltes und von LucasArts veröffentlichtes Videospiel,[4] basierend auf der Spielzeug-Reihe LEGO Indiana Jones. Es wurde am 3. Juni 2008 in den Vereinigten Staaten und Kanada und am 6. Juni 2008 in Europa veröffentlicht. Das Spiel erlaubt es Spielern, Momente aus den ersten drei Indiana Jones Filmen auf scherzhafte Art nachzuspielen, aber wie in der Lego-Star-Wars-Reihe wurden auch einige Szenen abgeändert.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Spiel folgt der Handlung der Original-Indiana Jones-Filme: Jäger des verlorenen Schatzes , Tempel des Todes und der letzte Kreuzzug. Doch die Entwickler modifizierten die Handlung, um die Ereignisse auf 6 Spielkapiteln pro Film anzupassen. Das Barnett College, Dr. Jones' Ausbildungsstätte aus Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (Marshall College in Jäger des verlorenen Schatzes und Königreich des Kristallschädels), bildet das wichtigste Drehkreuz des Spiels. Verschiedene Karten an den Wänden ermöglichen den Zugriff auf die Missionen. In den verschiedenen Klassenzimmern sind zusätzlich freischaltbare Inhalte und Optionen zu finden. Sobald der Spieler eine Mission auswählt, beginnt eine Zwischensequenz, die den Teil des Films zeigt, der gespielt wird. Bekannte Szenen wurden aus den Filmen adaptiert, wie zum Beispiel einem rollenden Felsblock entkommen, eine Schlacht auf einer Seilbrücke, sowie der von Walter Donovan gewählte Heilige Gral.

Anstelle der Kanister in Lego Star Wars und Lego Batman, sammeln die Charaktere Schatztruhen, welche anstatt von Fahrzeugteilen Artefakte enthalten.

Es gibt insgesamt 85 spielbare Charaktere, 23 Charaktere bekommt der Spieler im Verlauf der Handlung, 59 Charaktere können in der In-Game-Bibliothek erworben werden, zwei vom Spieler selbst erstellte benutzerdefinierte Figuren, sowie der Bonus-Charakter Han Solo. Ein paar andere "versteckte" Charaktere kann man auch nur auf bestimmten Ebenen spielen. Alle im Spiel vorgestellten Charaktere haben eigene einzigartige Fähigkeiten, die erforderlich sind, um neue Bereiche im Free-Play-Modus zu starten. Lego Indiana Jones erlaubt dem Spieler Teile zu mischen und anzupassen und seine eigenen Schöpfungen wie "Belloq Jones" oder zu "Colonel Toht" zu kreieren.

In jedem Level gibt es ein rotes Paket, dass gefunden werden muss, und in einen roten oder grauen Briefkasten, die meist irgendwo in der Nähe versteckt sind, eingeworfen werden muss. Normalerweise können diese Pakete nur mit einer besonderen Charakter-Fähigkeit benutzt werden, wenn der Spieler eine Ebene zum zweiten Mal spielt. Sobald das Paket in dem Briefkasten ist, kann man eine neue Fähigkeit im Barnett College erwerben. Diese Fähigkeiten reichen vom Entwaffnen der Feinde bis zum 10-fachen Betrages pro eingesammelter Münze.

Dem Spiel wurden neue Funktionen aus der Lego-Star-Wars-Serie beigefügt, z.B. die Möglichkeit der Spieler, auf Objekte in ihrem Umfeld Einfluss zu nehmen (Flaschen, Schwerter, Kanonen usw.). Die Charaktere können auch Fahrzeuge bauen und diese fahren. Das Spiel enthält auch die Ängste der Filmfiguren, wenn Indiana Jones eine Schlange, Willie eine Spinne, Henry Jones Senior oder Elsa eine Ratte entdecken, werden sie durch die Angst eingefroren und bewegen sich langsamer, bis die Tiere entweder verschwunden oder außerhalb der Reichweite sind. Auch wurden neue Nahkampftaktiken, wie einen Feind mit der Peitsche stolpern zu lassen, hinzugefügt.

Sobald das Spiel 100,0 % erreicht, fallen in Barnett College Lego-Steine vom Himmel.

Entwicklung[Bearbeiten]

Es verfügt über den gleichen Kooperationsmodus wie die Lego-Star-Wars-Videospiele, obwohl es auf lokales Spiel eingeschränkt ist. Eine Demoversion für Windows wurde am 13. Mai 2008 zur Verfügung gestellt. Zur Werbung ist Indiana Jones als freischaltbarer Charakter in Lego Star Wars: Die komplette Saga beigefügt. [5]

Nintendo DS[Bearbeiten]

Die DS-Version hat einige wichtige Veränderungen, die sowohl Speicher- und Größenbeschränkungen des DS sowie seine einzigartige Touchscreen-Steuerung berücksichtigen. Die Waffen der Charaktere, (Indys Peitsche oder Satipos Schaufel,...) und andere Elemente (wie Schalter usw.) können über den Touchscreen gesteuert werden. Darüber hinaus kommt das eingebaute Mikrofon ins Spiel, damit kann der Spieler in einigen Leveln Fackeln auspusten und ein Schlauchboot aufblasen.

Die DS-Version beinhaltet Charaktere von Star Wars, einschließlich Wicket den Ewok und Luke. diese sind eingefroren in einer Eishöhle ähnlich der des Wampa, aber im Gegensatz zu den Konsolen-Versionen sind keine der Charaktere spielbar. Eine interessante Sache ist, dass man Wicket wenn man ihn jagt, mit einem Treffer töten kann. Es gibt auch keine versteckten Ebenen und keine Bonus-Belohnung für den Abschluss des Spiels bei 100 %.

In der DS-Version verbleiben, entgegen der roten Pakete der Konsolen/PSP-Version, die roten Energiesteine. Außerdem kennen die Charaktere nicht die Ängste der Filmvorbilder, aus den Konsolen-Versionen.

Fortsetzung[Bearbeiten]

Eine Fortsetzung mit dem Titel Lego Indiana Jones 2: Die neuen Abenteuer kam am 19. November 2009 in die Läden und beinhaltet neben auf Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels basierenden Spielleveln auch neue Features.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. GoNintendo » Blog Archive » Play.com Live press release confirms June 6 Euro release for Lego Indiana Jones- What are you waiting for?
  2. Lego Indiana Jones Q&A - Xbox 360 News auf GameSpot
  3. Lego Indian Jones: The Original Adventures Page. GamePro. Abgerufen am 13. Mai 2008.
  4. Lego Indy: First concrete details. 7. Februar 2008. Abgerufen am 11. Februar 2008.
  5. Video confirming Indiana Jones auf GameTrailers