Leichtathleten des Jahres (Deutschland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Auszeichnung Leichtathlet des Jahres wird einmal jährlich an eine Leichtathletin und einen Leichtathleten vergeben, die im zurückliegenden Jahr besondere Erfolge aufweisen konnten.

Die Wahlen der Leichtathleten des Jahres werden vom Deutschen Leichtathletik-Verband durchgeführt. Beteiligen können sich die User von leichtathletik.de und die Leser der Fachzeitschrift Leichtathletik sowie der Zeitschrift Leichtathletik Informationen des Fördervereines Freunde der Leichtathletik e. V.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athletin Disziplin Erfolge im Auszeichnungsjahr
2018 Gina Lückenkemper 2018 DM Leichtathletik - 100 Meter Lauf Frauen - Gina Lueckenkemper - by 2eight - DSC7759.jpg 100-Meter-Lauf Silber bei den Europameisterschaften in Berlin, Bronze mit der Staffel
2017
2016
2015
Gesa Felicitas Krause Gesa Felicitas Krause Beijing 2015.jpg 3000-Meter-Hindernislauf Deutscher Rekord über 3000 Meter Hindernis, 9. Platz bei den Weltmeisterschaften in London
Gold bei den Europameisterschaften in Amsterdam; 6. Platz bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro
Bronze bei den Weltmeisterschaften in Peking
2014 Antje Möldner-Schmidt ISTAF Berlin 2012 - Antje Möldner-Schmidt, 3000m Hindernislauf 2.jpg 3000-Meter-Hindernislauf Gold bei den Europameisterschaften in Zürich
2013 Christina Obergföll Christina Obergföll ISTAF 2011 (cropped).jpg Speerwurf Gold bei den Weltmeisterschaften in Moskau
2012 Lilli Schwarzkopf Lilli Schwarzkopf 4 Cropped.jpg Siebenkampf Silber bei den Olympischen Spielen in London
2011 Betty Heidler Betty Heidler - ISTAF 2011.jpg Hammerwurf Silber bei den Weltmeisterschaften in Daegu, Verbesserung des Weltrekordes
2010 Verena Sailer Verena Sailer Barcelona 2010.jpg 100-Meter-Lauf Gold bei den Europameisterschaften in Helsinki
2009 Steffi Nerius Steffi Nerius Berlin 2009.jpg Speerwurf Gold bei den Weltmeisterschaften in Berlin
2008 Irina Mikitenko Mikitenko-Berlin-Marathon-2008.jpg Marathonlauf Siege beim London-Marathon und beim Berlin-Marathon, jeweils mit deutschem Rekord; Gewinnerin der World Marathon Majors und Erste der Jahresweltbestenliste im Marathon
2007 Franka Dietzsch Franka Dietzsch Marktplatz-Center.jpg Diskuswurf Gold bei den Weltmeisterschaften in Osaka und damit der dritte Weltmeistertitel
2006 Ulrike Maisch Ulrike Maisch 6661.jpg Marathonlauf Gold bei den Europameisterschaften in Göteborg, damit erste deutsche Europameisterin über die Marathon-Distanz
2005 Franka Dietzsch Diskuswurf Gold bei den Weltmeisterschaften in Helsinki
2004 Steffi Nerius Speerwurf Silber bei den Olympischen Spielen in Athen
2003 Annika Becker Stabhochsprung Zweiter Platz bei den Weltmeisterschaften in Paris
2002
2001
Grit Breuer Bundesarchiv Bild 183-1989-0722-020, Grit Breuer, Katrin Schreiter, Petra Krug.jpg 400-Meter-Lauf Gold mit der Staffel bei den Europameisterschaften 2002 in München
Silber mit der Staffel bei den Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton
2000 Heike Drechsler Heike-Drechsler-01.JPG Weitsprung Gold bei den Olympischen Spielen in Sydney
1999 Astrid Kumbernuss Kugelstoßen Gold bei den Weltmeisterschaften in Sevilla, Grand Prix-Gesamtsiegerin
1998 Heike Drechsler Weitsprung Gold bei den Europameisterschaften in Budapest, damit errang sie bei allen Leichtathletik-Europameisterschaften von 1986 bis 1998 eine Goldmedaille
1997
1996
1995
Astrid Kumbernuss Kugelstoßen Gold bei den Weltmeisterschaften 1997 in Athen
Gold bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta
Gold bei den Weltmeisterschaften 1995 in Göteborg
In den Jahren 1995–1996 gewann Astrid Kumbernuss 51 Wettkämpfe in Folge.
1994
1993
Heike Drechsler Weitsprung Gold bei den Europameisterschaften 1994 in Helsinki
Gold bei den Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart
1992
1991
Heike Henkel Heike Henkel cropped.jpg Hochsprung Gold bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona
Gold bei den Weltmeisterschaften 1991 in Tokio, Grand Prix-Gesamtsiegerin

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Athlet Disziplin Erfolge im Auszeichnungsjahr
2018 Arthur Abele Arthur Abele bei der Olympia-Einkleidung Hannover 2016 (Martin Rulsch) 03.jpg Zehnkampf Gold bei den Europameisterschaften in Berlin
2017 Johannes Vetter 2016-06 Vetter Bislett.jpg Speerwurf Gold bei den Weltmeisterschaften in London
2016 Thomas Röhler Thomas Röhler 2017 European Team Championships.jpg Speerwurf Gold bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro
2015 Arne Gabius Frankfurt-Marathon-2015-17.jpg Langstreckenlauf Deutsche Rekorde im Marathonlauf und über 5000 Meter (Halle)
2014 Robert Harting Medientag 2013 Bundesleistungstentrum Kienbaum by Moritz Kosinsky9307.jpg Diskuswurf Gold bei den Europameisterschaften in Zürich
2013 Raphael Holzdeppe 20150726 1717 DM Leichtathletik Männer Stabhochsprung 1428.jpg Stabhochsprung Gold bei den Weltmeisterschaften in Moskau
2012 Robert Harting Robert Harting Daegu 2011.jpg Diskuswurf Gold bei den Olympischen Spielen in London
2011 David Storl David Storl Daegu.jpg Kugelstoßen Gold bei den Weltmeisterschaften in Daegu
2010 Christian Reif Christian Reif Barcelona 2010.jpg Weitsprung Gold bei den Europameisterschaften in Barcelona
2009 Robert Harting Robert Harting Berlin 2009.JPG Diskuswurf Gold bei den Weltmeisterschaften in Berlin
2008 Raphael Holzdeppe Stabhochsprung Gold bei den Juniorenweltmeisterschaften in Bydgoszcz
Juniorenweltrekord
8. Platz bei den Olympischen Spielen in Peking
2007 Danny Ecker Danny Ecker (2007).jpg Stabhochsprung Gold bei den Halleneuropameisterschaften in Birmingham
Bronze bei den Weltmeisterschaften in Ōsaka
2006 Jan Fitschen Osaka07 D6A M5000M Jan Fitschen.jpg 10.000-Meter-Lauf Gold bei den Europameisterschaften
2005
2004
Tobias Unger Tobias Unger.jpg 200-Meter-Lauf Platz zehn in der Weltrangliste 2005 und damit bester weißer 200-Meter-Läufer
Gold bei den Halleneuropameisterschaften 2005 in Madrid
7. Platz bei den Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki
7. Platz bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen
Bronze bei den Hallenweltmeisterschaften 2004 in Budapest
2003 Andreas Erm Gehen Bronze mit deutschem Rekord bei den Weltmeisterschaften in Paris/Saint-Denis
2002 Ingo Schultz Ingo Schultz Istaf Berlin (2265188681).jpg 400-Meter-Lauf Gold bei den Europameisterschaften in München
(einziges deutsches Gold in den Einzelwettkämpfen)
2001 Lars Riedel Diskuswurf Gold bei den Weltmeisterschaften in Edmonton
2000 Nils Schumann 800-Meter-Lauf Gold bei den Olympischen Spielen in Sydney
Silber bei den Halleneuropameisterschaften in Gent
1999 Charles Friedek Dreisprung Gold bei den Weltmeisterschaften in Sevilla
Gold bei den Hallenweltmeisterschaften in Maebashi (Japan)
1998 Nils Schumann 800-Meter-Lauf Gold bei den Europameisterschaften in Budapest
Gold bei den Halleneuropameisterschaften in Valencia
Weltcup-Sieger
1997 Lars Riedel Diskuswurf Gold bei den Weltmeisterschaften in Athen
1996 Frank Busemann Zehnkampf Silber bei den Olympischen Spielen in Atlanta
1995 Lars Riedel Diskuswurf Gold bei den Weltmeisterschaften in Göteborg
1994 Dieter Baumann Dieter Baumann - DM 2006.jpg 5000-Meter-Lauf Gold bei den Europameisterschaften in Helsinki
1993 Paul Meier Zehnkampf Bronze bei den Weltmeisterschaften in Stuttgart
1992 Dieter Baumann 5000-Meter-Lauf Gold bei den Olympischen Spielen in Barcelona
1991 Dietmar Haaf Weitsprung Gold bei den Hallenweltmeisterschaften in Sevilla

Jugend-Leichtathleten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weibliche Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männliche Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1987 bis 2009 wurden die Jugendpreise als Maria Jeibmann-Preis und Tischi Martens-Preis von den Freunden der Leichtathletik vergeben.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]