Leichtathletik-Europameisterschaften 1971

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
10. Leichtathletik-Europameisterschaften
Stadt FinnlandFinnland Helsinki
Stadion Olympiastadion
Wettbewerbe 38
Weltrekorde 3
Weitere Europarekorde 2
Eröffnung 10. August 1971
Schlussfeier 15. August 1971
Chronik
Leichtathletik-EM 1969 Leichtathletik-EM 1974
Medaillenspiegel (Endstand nach 38 Entscheidungen)
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 12 13 7 32
2 Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR 9 3 8 20
3 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 5 7 5 17
4 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 2 1 1 4
5 FrankreichFrankreich Frankreich 2 1 3
6 FinnlandFinnland Finnland 2 2
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 1 3 6 10
8 Polen 1944Polen Polen 1 3 5 9
9 ItalienItalien Italien 1 1 3 5
10 BelgienBelgien Belgien 1 1
JugoslawienJugoslawien Jugoslawien 1 1
OsterreichÖsterreich Österreich 1 1
Vollständiger Medaillenspiegel

Die 10. Leichtathletik-Europameisterschaften fanden vom 10. bis zum 15. August 1971 in Helsinki statt. Die Wettkämpfe wurden im Olympiastadion von 1952 ausgetragen.

Es wurden drei neue Weltrekorde aufgestellt:

Außerdem gab es zwei Europarekorde:

Resultate Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Walerij Borsow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 10,26 CR [1]
2 Gerhard Wucherer Deutschland BRBR Deutschland FRG 10,48
3 Vasilis Papageorgopoulos Griechenland 1970Griechenland GRE 10,56
4 Siegfried Schenke Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 10,63
5 Zenon Nowosz Polen 1944Polen POL 10,66
6 Alexandr Korneljuk Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 10,66
7 Dominique Chauvelot FrankreichFrankreich FRA 10,67
8 Gilles Echevin FrankreichFrankreich FRA 11,4

Datum: 11. August

Wind: - 1,3 m/s

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Waleri Borsow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 20,30 CR [1]
2 Franz-Peter Hofmeister Deutschland BRBR Deutschland FRG 20,71
3 Jörg Pfeifer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,72
4 Siegfried Schenke Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,74
5 Philippe Clerc SchweizSchweiz SUI 20,86
6 Pietro Mennea ItalienItalien ITA 20,88
7 Gérard Fenouil FrankreichFrankreich FRA 20,92
8 Alexander Schidkich Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 21,23

Datum: 13. August Wind: 0,0 m/s

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 David Jenkins Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 45,45 CR [1]
2 Marcello Fiasconaro ItalienItalien ITA 45,49
3 Jan Werner Polen 1944Polen POL 45,56
4 Markku Kukkuoaho FinnlandFinnland FIN 45,74
5 Thomas Jordan Deutschland BRBR Deutschland FRG 46,01
6 Hermann Köhler Deutschland BRBR Deutschland FRG 46,07
7 Alexandr Brattschikow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 46,40
8 Klaus Hauke Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 46,88

Datum: 13. August

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Jewgeni Arschanow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:45,61 CR [1]
2 Dieter Fromm Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:46,01
3 Andy Carter Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:46,21
4 Hans-Henning Ohlert Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:46,87
5 Peter Browne Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:47,00
6 Jozef Plachý TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 1:47,33
7 Jose Medjimurec JugoslawienJugoslawien YUG 1:48,44
8 Philippe Meyer FrankreichFrankreich FRA 1:50,91

Datum: 12. August

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Francesco Arese ItalienItalien ITA 3:38,43 CR [1]
2 Henryk Szordykowski Polen 1944Polen POL 3:38,73
3 Brendan Foster Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 3:39,24
4 John Kirkbride Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 3:39,48
5 Jacky Boxberger FrankreichFrankreich FRA 3:39,57
6 Jean-Pierre Dufresne FrankreichFrankreich FRA 3:40,68
7 Paul-Heinz Wellmann Deutschland BRBR Deutschland FRG 3:40,78
8 Heico Scharn NiederlandeNiederlande NED 3:40,92

Datum: 15. August

5000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Juha Väätäinen FinnlandFinnland FIN 13:32,48 CR [1]
2 Jean Wadoux FrankreichFrankreich FRA 13:33,56
3 Harald Norpoth Deutschland BRBR Deutschland FRG 13:33,79
4 Daniel Korica JugoslawienJugoslawien YUG 13:34,88
5 Javier Álvarez Spanien 1945Spanien ESP 13:35,84
6 Emiel Puttemans BelgienBelgien BEL 13:36,60
7 Lasse Virén FinnlandFinnland FIN 13:38,46
8 Bronisław Malinowski Polen 1944Polen POL 13:39,33

Datum: 14. August

10.000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Juha Väätäinen FinnlandFinnland FIN 27:52,78 CR [1]
2 Jürgen Haase Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 27:53,35 DR [2]
3 Raschid Scharafetdinow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 27:56,26
4 Daniel Korica JugoslawienJugoslawien YUG 27:58,38
5 Mariano Haro Spanien 1945Spanien ESP 27:59,33
6 David Bedford Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 28:04,33
7 Mike Tagg Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 28:14,65
8 Seppo Tuminen FinnlandFinnland FIN 28:17,98

Datum: 10. August

Marathon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Karel Lismont BelgienBelgien BEL 2:13:09,0
2 Trevor Wright Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:13:59,6
3 Ron Hill Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:14:34,8
4 Colin Kirkham Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:16:22,0
5 Gaston Roelants BelgienBelgien BEL 2:17:48,8
6 Pentti Rummakko FinnlandFinnland FIN 2:17:58,8
7 Lutz Philipp Deutschland BRBR Deutschland FRG 2:18:08,6
8 Agustín Fernández Spanien 1945Spanien ESP 2:18:26,6

Datum: 15. August

110 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Frank Siebeck Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 14,00
2 Alan Pascoe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 14,10
3 Lubomír Nádeníček TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 14,31
4 Anatoli Moschiaschwili Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 14,36
5 Mirosław Wodzyński Polen 1944Polen POL 14,37
6 Sergio Liani ItalienItalien ITA 14,40
7 Marek Józwin Polen 1944Polen POL 14,48
8 Mirosław Wodzyński Polen 1944Polen POL 14,78

Datum: 15. August

Wind: - 2,5 m/s

400 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Jean-Claude Nallet FrankreichFrankreich FRA 49,15 CR [1]
2 Christian Rudolph Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 49,34
3 Dimitri Stukalow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 50,04
4 Dieter Büttner Deutschland BRBR Deutschland FRG 50,09
5 Jewgeni Gawrilenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 50,51
6 Ari Salin FinnlandFinnland FIN 50,57
7 Wjatscheslaw Skomorochow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 50,84
8 Ivan Danis TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 51,76

Datum: 12. August

3000 m Hindernis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Jean-Paul Villain FrankreichFrankreich FRA 8:25,12
2 Dušan Moravčík TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 8:26,11
3 Pawel Syssojew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 8:26,42
4 Romualdas Bitte Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 8:26,97
5 Mikko Ala-Leppilampi FinnlandFinnland FIN 8:30,94
6 Georgi Tichow Bulgarien 1967Bulgarien BUL 8:32,15
7 Kazimierz Maranda Polen 1944Polen POL 8:33,05
8 Josef Rebacz Polen 1944Polen POL 8:35,12

Datum: 15. August

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (s)
1 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei Ladislav Kříž
Juraj Demeč
Jiří Kynos
Luděk Bohman
39,32
2 Polen 1944Polen Polen Gerard Gramse
Tadeusz Cuch
Zenon Nowosz
Marian Dudziak
39,72
3 ItalienItalien Italien Vincenzo Guerini
Pietro Mennea
Pasqualino Abeti
Ennio Preatoni
39,78
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Brian Green
Martin Reynolds
Don Halliday
Les Piggot
39,78
5 Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR Alexandr Korneljuk
Alexander Schidkich
Alexander Lebedjew
Alexei Tschebykin
40,00
Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland Manfred Ommer
Karlheinz Klotz
Gerhard Wucherer
Franz-Peter Hofmeister
DSQ [3]
Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR Hans-Jürgen Bombach
Jörg Pfeifer
Hermann Burde
Hans-Joachim Zenk
DSQ [3]
FrankreichFrankreich Frankreich Dominique Chauvelot
Patrick Bourbeillon
Gérard Fenouil
Jean-Pierre Gres
DSQ [3]

Datum: 15. August

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland Horst-Rüdiger Schlöske
Thomas Jordan
Martin Jellinghaus
Hermann Köhler
3:02,94
2 Polen 1944Polen Polen Andrzej Badeński
Jan Balachowski
Waldemar Korycki
Jan Werner
3:03,64
3 ItalienItalien Italien Lorenzo Cellerino
Giacomo Puosi
Sergio Bello
Marcello Fiasconaro
3:04,58
4 Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR Jewgeni Borissenko
Semjon Kotscher
Wladimir Nossenko
Alexandr Brattschikow
3:04,82
5 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien John Wilson
Leonard Walters
Martin Billham
David Jenkins
3:04,89
6 FrankreichFrankreich Frankreich Gilles Bertould
Christian Nicoleau
Roger Velasquez
Jean-Claude Nallet
3:04,99
7 SchwedenSchweden Schweden Erik Carlgren
Michael Fredriksson
Anders Faager
Lars Stubbendorff
3:08,18
8 NorwegenNorwegen Norwegen Steinar Mo
Gøte Lundblad
Per Rom
Richard Simonsen
3:08,81

Datum: 15. August

20 km Gehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Nikolai Smaga Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:27:20,2
2 Gerhard Sperling Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:27:29,0
3 Paul Nihill Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:27:34,8
4 Peter Frenkel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:27:52,8
5 Hans-Georg Reimann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:26:56,8
6 Phil Embleton Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:29:31,6
7 Boris Jakowlew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:29:49,4
8 Jewgeni Iwtschenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 1:31:32,2

Datum: 10. August

50 km Gehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (h)
1 Weniamin Soldatenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4:02:22,0
2 Christoph Höhne Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:04:45,2
3 Peter Selzer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:06:11,0
4 Otto Bartsch Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4:09:14,4
5 Winfried Skotnicki Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:10:22,0
6 Bernhard Nermerich Deutschland BRBR Deutschland FRG 4:11:44,0
7 Igor Della-Rossa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4:12:08,6
8 Abdon Pamich ItalienItalien ITA 4:14:36,2

Datum: 14. August

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Kęstutis Šapka Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 2,20
2 Csaba Dosa Rumänien 1965Rumänien ROM 2,20
3 Rustam Achmetow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 2,20
4 István Major Ungarn 1957Ungarn HUN 2,17
5 Stefan Junge Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2,14
6 Asko Pesonen FinnlandFinnland FIN 2,14
7 Wojciech Golebiowski Polen 1944Polen POL 2,14
8 Endre Kelemen Ungarn 1957Ungarn HUN 2,11

Datum: 14. August

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Wolfgang Nordwig Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 5,35 CR [1]
2 Kjell Isaksson SchwedenSchweden SWE 5,30
3 Renato Dionisi ItalienItalien ITA 5,30
4 Hans Lagerquist SchwedenSchweden SWE 5,25
5 Wlodzimierz Sokolowski Polen 1944Polen POL 5,10
6 John-Erik Blomquist SchwedenSchweden SWE 5,10
7 Juri Issakow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 5,10
8 Heinfried Engel Deutschland BRBR Deutschland FRG 5,10

Datum: 13. August

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Max Klauß Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 7,92
2 Igor Ter-Owanesjan Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 7,91
3 Stanislaw Szudrowicz Polen 1944Polen POL 7,87
4 Lynn Davies Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7,85
5 Mauri Myllymäki FinnlandFinnland FIN 7,85
6 Reijo Toivonen FinnlandFinnland FIN 7,82
7 Tõnu Lepik Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 7,78
8 Jan Kobuszewski Polen 1944Polen POL 7,75

Datum: 11. August

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jörg Drehmel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 17,16
2 Wiktor Sanejew Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 17,10
3 Carol Corbu Rumänien 1965Rumänien ROM 16,87
4 Michael Sauer Deutschland BRBR Deutschland FRG 16,58
5 Vaclav Fiser TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 16,39
6 Heinz-Günter Schenk Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 16,38
7 Gennadi Bessonow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 16,26
8 Gennadi Sawljewitsch Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 16,24

Datum: 15. August

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Hartmut Briesenick Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 21,08 ER [4]
2 Heinz-Joachim Rothenburg Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,47
3 Władysław Komar Polen 1944Polen POL 20,04
4 Vilmos Varjú Ungarn 1957Ungarn HUN 19,99
5 Waleri Woikin Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 19,81
6 Rimantas Plunge Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 19,61
7 Dieter Hoffmann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 19,38
8 Yves Brouzet FrankreichFrankreich FRA 19,20

Datum: 13. August

Diskuswurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Ludvík Daněk TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 63,90 CR [1]
2 Lothar Milde Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 61,62
3 Géza Fejér Ungarn 1957Ungarn HUN 61,54
4 Dirk Wippermann Deutschland BRBR Deutschland FRG 61,36
5 Hartmut Losch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 60,86
6 Pentti Kahma FinnlandFinnland FIN 60,64
7 Ferenc Tegla Ungarn 1957Ungarn HUN 59,24
8 Jorma Rinne FinnlandFinnland FIN 59,22

Datum: 15. August

Hammerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Uwe Beyer Deutschland BRBR Deutschland FRG 72,36
2 Reinhard Theimer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 71,80
3 Anatolij Bondartschuk Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 71,40
4 Romuald Klim Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 70,64
5 Walter Schmidt Deutschland BRBR Deutschland FRG 70,54
6 Sándor Eckschmiedt Ungarn 1957Ungarn HUN 69,74
7 Jochen Sachse Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 69,74
8 Stanislaw Lubiejewski Polen 1944Polen POL 67,50

Datum: 14. August

Speerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Jānis Lūsis Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 90,68
2 Jānis Doniņš Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 85,30
3 Wolfgang Hanisch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 84,22
4 Hannu Siitonen FinnlandFinnland FIN 83,84
5 Jorma Kinnunen FinnlandFinnland FIN 80,96
6 Klaus Wolfermann Deutschland BRBR Deutschland FRG 80,82
7 Wladyslaw Nikiciuk Polen 1944Polen POL 80,56
8 Hermann Schlechter Deutschland BRBR Deutschland FRG 80,24

Datum: 11. August

Zehnkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Joachim Kirst Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 8196 CR [1]
2 Lennart Hedmark SchwedenSchweden SWE 8038
3 Hans-Joachim Walde Deutschland BRBR Deutschland FRG 7951
4 Heinz-Ulrich Schulze Deutschland BRBR Deutschland FRG 7889
5 Sepp Zeilbauer OsterreichÖsterreich AUT 7842
6 Peter Gabbett Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 7754
7 Leonid Lytwynenko Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 7707
8 Boris Iwanow Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 7601

Datum: 11./12. August

Punktewertung von 1964

Resultate Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Renate Stecher Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 11,35
2 Ingrid Mickler-Becker Deutschland BRBR Deutschland FRG 11,46
3 Elfgard Schittenhelm Deutschland BRBR Deutschland FRG 11,51
4 Inge Helten Deutschland BRBR Deutschland FRG 11,55
5 Györgyi Balogh Ungarn 1957Ungarn HUN 11,59
6 Irena Szewińska Polen 1944Polen POL 11,63
7 Petra Vogt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 11,71
8 Anita Neil Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 11,75

Datum: 11. August

Wind: 0,0 m/s

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Renate Stecher Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 22,70 CR [1]
2 Györgyi Balogh Ungarn 1957Ungarn HUN 23,26
3 Irena Szewińska Polen 1944Polen POL 23,32
4 Nadeschda Besfamilnaja Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 23,42
5 Annegret Kroniger Deutschland BRBR Deutschland FRG 23,62
6 Rita Wilden Deutschland BRBR Deutschland FRG 23,62
7 Ellen Strophal Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 23,63
8 Christina Heinich Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 23,73

Datum: 13. August

Wind: 0,0 m/s

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Helga Seidler Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 52,14 DR [2]
2 Inge Bödding Deutschland BRBR Deutschland FRG 52,90
3 Ingelore Lohse Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 52,93
4 Maria Sykora OsterreichÖsterreich AUT 53,01
5 Natalja Tschistjakowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 53,19
6 Marika Eklund FinnlandFinnland FIN 53,35
7 Colette Besson FrankreichFrankreich FRA 53,70
8 Rita Kühne Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 53,91

Datum: 12. August

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Vera Nikolić JugoslawienJugoslawien YUG 2:00,00
2 Pat Lowe Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:01,66
3 Rosemary Stirling Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:02,08
4 Danuta Wierzbowska Polen 1944Polen POL 2:04,16
5 Gisela Ellenberger Deutschland BRBR Deutschland FRG 2:05,14
6 Claire Walsh IrlandIrland IRL 2:08,57
Gunhild Hoffmeister Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR DNF [5]
Hildegard Falck Deutschland BRBR Deutschland FRG DNF [5]

Datum: 12. August

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Karin Burneleit Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:09,62 WR [6]
2 Gunhild Hoffmeister Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:10,31
3 Ellen Tittel Deutschland BRBR Deutschland FRG 4:10,35 BR [7]
4 Rita Ridley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:12,65
5 Regine Kleinau Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 4:13,71
6 Ljudmila Bragina Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4:13,93
7 Jaroslava Jehličková TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 4:14,79
8 Joan Allison Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:14,81

Datum: 15. August

100 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Karin Balzer Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 12,94 CR [1]
2 Annelie Ehrhardt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 12,96
3 Teresa Sukniewicz Polen 1944Polen POL 13,21
4 Danuta Straszynska Polen 1944Polen POL 13,34
5 Meta Antenen SchweizSchweiz SUI 13,35
6 Teresa Nowak Polen 1944Polen POL 13,46
7 Valeria Bufanu Rumänien 1965Rumänien ROM 13,47
8 Tatjana Polubojarowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 13,69

Datum: 13. August

Wind: 0,0 m/s

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (s)
1 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland Elfgard Schittenhelm
Inge Helten
Annegret Irrgang
Ingrid Mickler-Becker
43,23 ER [4]
2 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR Karin Balzer
Renate Stecher
Petra Vogt
Ellen Strophal
43,62
3 Sowjetunion 1955Sowjetunion Sowjetunion Ljudmila Scharkowa
Galina Bucharina
Marina Sidorowa
Nadeschda Besfamilnaja
44,45
4 Polen 1944Polen Polen Danuta Jedrejek
Barbara Bakulin
Urszula Jozwik
Helena Flisnik
44,75
5 Ungarn 1957Ungarn Ungarn Ilona Bruzsenyák
Margit Nemeshazi
Györgyi Balogh
Katalin Papp
44,78
6 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Val Peat
Margaret Critchley
Madeleine Cobb
Elizabeth Johns
44,87
7 FrankreichFrankreich Frankreich Gabrielle Meyer
Michele Beugnet
Nicole Montandon
Odette Ducas
45,50
8 SchwedenSchweden Schweden Anneli Olsson
Gun Olsson
Karin Lundgren
Elisabeth Randerz
46,12

Datum: 15. August

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR Rita Kühne
Ingelore Lohse
Helga Seidler
Monika Zehrt
3:29,28 WR [6]
2 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland Anette Rückes
Christel Frese
Hildegard Falck
Inge Bödding
3:33,04
3 Sowjetunion 1955Sowjetunion UdSSR Raissa Nikanorowa
Wera Popkowa
Nadeschda Kolesnikowa
Natalja Tschistjakowa
3:34,11
4 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien Verona Bernard
Pat Lowe
Jannette Roscoe
Rosemary Stirling
3:34,52
5 Polen 1944Polen Polen Bozena Zientarska
Elżbieta Skowrońska
Danuta Pieczyk
Krystyna Hryniewicka
3:35,28
6 SchwedenSchweden Schweden Lotta Malmström
Ann Larsson
Elisabeth Randerz
Karin Lundgren
3:37,09
7 FinnlandFinnland Finnland Mona-Lisa Pursiainen
Riitta Salin
Ruth Lindfors
Marika Lindholm
3:37,21
FrankreichFrankreich Frankreich Monique Noirot
Nicole Duclos
Bernadette Louis
Colette Besson
DNF [5]

Datum: 15. August

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Ilona Gusenbauer OsterreichÖsterreich AUT 1,87 CR [1]
2 Cornelia Popescu Rumänien 1965Rumänien ROM 1,85
3 Barbara Inkpen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1,85
4 Rita Schmidt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1,83
5 Milena Hübnerová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 1,83
6 Renate Gärtner Deutschland BRBR Deutschland FRG 1,81
7 Milada Karbanová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 1,78
8 Snezana Hrepevnik JugoslawienJugoslawien YUG 1,78

Datum: 12. August

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Ingrid Mickler-Becker Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,76 CR [1]
2 Meta Antenen SchweizSchweiz SUI 6,73
3 Heide Rosendahl Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,66
4 Sheila Sherwood Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,62
5 Irena Szewińska Polen 1944Polen POL 6,62
6 Viorica Viscopoleanu Rumänien 1965Rumänien ROM 6,39
7 Christa Herzog Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,38
8 Barbara-Anne Barrett Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,31

Datum: 14. August

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Nadeschda Tschischowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 20,16
2 Marita Lange Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 19,25
3 Margitta Gummel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 19,22
4 Antonina Iwanowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 18,80
5 Hannelore Friedel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 18,52
6 Iwanka Christowa Bulgarien 1967Bulgarien BUL 17,78
7 Galina Nekrassowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 17,56
8 Judit Bognár Ungarn 1957Ungarn HUN 17,33

Datum: 10. August

Diskuswurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Faina Melnik Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 64,22 WR [6]
2 Liesel Westermann Deutschland BRBR Deutschland FRG 61,68
3 Ljudmila Murawjowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 59,48
4 Argentina Menis Rumänien 1965Rumänien ROM 59,04
5 Tamara Danilowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 58,28
6 Olimpia Catarama Rumänien 1965Rumänien ROM 57,22
7 Anni Mickler Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 57,00
8 Christine Spielberg Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 56,20

Datum: 12. August

Speerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Daniela Jaworska Polen 1944Polen POL 61,00 CR [1]
2 Ameli Koloska Deutschland BRBR Deutschland FRG 59,40
3 Ruth Fuchs Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 59,16
4 Angéla Ránky Ungarn 1957Ungarn HUN 57,44
5 Anneliese Gerhards Deutschland BRBR Deutschland FRG 55,98
6 Eva Gryziecka Polen 1944Polen POL 55,96
7 Maria Kucserka Ungarn 1957Ungarn HUN 55,70
8 Márta Rudas Ungarn 1957Ungarn HUN 55,62

Datum: 13. August

Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Heide Rosendahl Deutschland BRBR Deutschland FRG 5299 CR [1]
2 Burglinde Pollak Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 5275
3 Margrit Herbst Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 5179
4 Karen Mack Deutschland BRBR Deutschland FRG 5052
5 Walentina Tichomirowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4986
6 Odette Ducas FrankreichFrankreich FRA 4926
7 Tatjana Kondraschowa Sowjetunion 1955Sowjetunion URS 4887
8 Margit Papp Ungarn 1957Ungarn HUN 4833

Datum: 13./14. August

Punktewertung von 1969

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g h i j k l m n o p q CR = Championship Record
  2. a b DR = Deutscher Rekord
  3. a b c DSQ = disqualifiziert
  4. a b ER = Europarekord
  5. a b c DNF = did not finish (kam nicht ins Ziel)
  6. a b c WR = Weltrekord
  7. BR = Bundesdeutscher Rekord

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]