Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 1999

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
7. Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften
Green Dome (2013)
Green Dome (2013)
Stadt Japan 1870 Maebashi, Japan
Stadion Green Dome
Teilnehmende Länder 115
Teilnehmende Athleten 451
Wettbewerbe 28
Eröffnung 5. März 1999
Schlusstag 7. März 1999
Chronik
Paris 1997 Lissabon 2001

Die 7. Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften fanden vom 5. bis 7. März 1999 in der japanischen Stadt Maebashi statt. Die Wettbewerbe wurden im Green Dome ausgetragen.

Es gab zwei neue Weltrekorde:

  • Die US-amerikanische 4-mal-400-Meter-Staffel der Männer benötigte 3:02,83 min.
  • Die russische 4-mal-400-Meter-Staffel der Frauen erreichte eine Zeit von 3:24,25 min.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

60 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Maurice Greene Vereinigte Staaten USA 6,42 (WMR)
2 Tim Harden Vereinigte Staaten USA 6,43 (PB)
3 Jason Gardener Vereinigtes Konigreich GBR 6,46 (AR)
4 Matthew Shirvington Australien AUS 6,52 (AR)
5 Deji Aliu Nigeria NGR 6,58
6 Donovan Powell Jamaika JAM 6,59
7 Jason Livingston Vereinigtes Konigreich GBR 6,63
8 Bruny Surin Kanada CAN 6,64

Datum: 7. März, 16:40 Uhr

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Frank Fredericks Namibia NAM 20,10 (WMR)
2 Obadele Thompson Barbados BAR 20,26 (AR)
3 Kevin Little Vereinigte Staaten USA 20,48
4 Francis Obikwelu Nigeria NGR 20,85
5 Koji Ito Japan 1870 JPN 20,95
6 Rohsaan Griffin Vereinigte Staaten USA 22,06

Datum: 6. März, 15:20 Uhr

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Jamie Baulch Vereinigtes Konigreich GBR 45,73
2 Milton Campbell Vereinigte Staaten USA 45,99
3 Alejandro Cárdenas Mexiko MEX 46,02 (NR)
4 Troy McIntosh Bahamas BAH 46,05 (NR)
5 Roxbert Martin Jamaika JAM 46,85
6 Lars Figura Deutschland GER 47,06

Datum: 7. März, 14:25 Uhr

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Johan Botha Sudafrika RSA 1:45,47
2 Wilson Kipketer Danemark DEN 1:45,49
3 Nico Motchebon Deutschland GER 1:45,74
4 Balázs Korányi Ungarn HUN 1:46,47 (NR)
5 James Nolan Irland IRL 1:47,77
6 Savieri Ngidhi Sambia ZAM 1:47,79

Datum: 7. März, 16:00 Uhr

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Haile Gebrselassie Athiopien 1996 ETH 3:33,77 (CR)
2 Laban Rotich Kenia KEN 3:33,98
3 Andrés Manuel Díaz Spanien ESP 3:34,46
4 William Tanui Kenia KEN 3:34,77 (PB)
5 Rui Silva Portugal POR 3:34,99 (NR)
6 Ali Hakimi Tunesien TUN 3:37,88
7 Adil Kaouch Marokko MAR 3:38,48
8 Richard Boulet Vereinigte Staaten USA 3:39,93

Datum: 7. März, 14:50 Uhr

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Haile Gebrselassie Athiopien 1996 ETH 7:53,57
2 Paul Bitok Kenia KEN 7:53,79
3 Million Wolde Athiopien 1996 ETH 7:53,85
4 Gennaro Di Napoli Italien ITA 7:55,60
5 Yousef El Nasri Spanien ESP 7:56,70
6 Steve Holman Vereinigte Staaten USA 7:56,96
7 Darren Lynch Australien AUS 7:58,12
8 Marco Antonio Rufo Spanien ESP 7:58,24

Datum: 5. März, 16:55 Uhr

60 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Colin Jackson Vereinigtes Konigreich GBR 7,38 (CR)
2 Reggie Torian Vereinigte Staaten USA 7,40
3 Falk Balzer Deutschland GER 7,44
4 Duane Ross Vereinigte Staaten USA 7,50
5 Tomasz Ścigaczewski Polen POL 7,52
6 Anier García Kuba CUB 7,59
7 Elmar Lichtenegger Osterreich AUT 7,69
8 Igor Kováč Slowakei SVK 7,81

Datum: 9. März, 19:00 Uhr

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Andre Morris
Dameon Johnson
Deon Minor
Milton Campbell
3:02,83 (WR)
2 Polen Polen Piotr Haczek
Jacek Bocian
Piotr Rysiukiewicz
Robert Maćkowiak
3:03,01 (AR)
3 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich Allyn Condon
Solomon Wariso
Adrian Patrick
Jamie Baulch
3:03,20 (NR)
4 Jamaika Jamaika Michael McDonald
Danny McFarlane
Linval Laird
Roxbert Martin
3:05,13 (NR)
5 Japan 1870 Japan Kazuhiro Takahashi
Jun Osakada
Masayoshi Kan
Shunji Karube
3:06,22
6 Frankreich Frankreich Marc Foucan
Emmanuel Front
Bruno Wavelet
Fred Mango
3:06,37 (NR)

Datum: 7. März, 17:40 Uhr

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Javier Sotomayor Kuba CUB 2,36 (WL)
2 Wjatscheslaw Woronin Russland RUS 2,36 (WL)
3 Charles Austin Vereinigte Staaten USA 2,33
4 Martin Buß Deutschland GER 2,30 (PB)
5 Staffan Strand Schweden SWE 2,25
6 Andrij Sokolowskyj Ukraine UKR 2,25
Tomáš Janků Tschechien CZE 2,25
Stefan Holm Schweden SWE 2,25

Datum: 7. März, 13:00 Uhr

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Jean Galfione Frankreich FRA 6,00 (CR)
2 Jeff Hartwig Vereinigte Staaten USA 5,95 (AR)
3 Danny Ecker Deutschland GER 5,85
4 José Manuel Arcos Spanien ESP 5,70
Igor Potapowitsch Kasachstan KAZ 5,70
6 Andrei Tivontchik Deutschland GER 5,70
Romain Mesnil Frankreich FRA 5,70
8 Nick Hysong Vereinigte Staaten USA 5,50

Datum: 6. März, 12:30 Uhr

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Iván Pedroso Kuba CUB 8,62 (CR)
2 Yago Lamela Spanien ESP 8,56 (AR)
3 Erick Walder Vereinigte Staaten USA 8,30
4 Gregor Cankar Slowenien SLO 8,28 (NR)
5 James Beckford Jamaika JAM 8,16
6 Bogdan Țăruș Rumänien ROU 8,15
7 Masaki Morinaga Japan 1870 JPN 8,07 (NR)
8 Bogdan Tudor Rumänien ROU 7,88

Datum: 7. März, 15:30 Uhr

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Charles Friedek Deutschland GER 17,18 (PB)
2 LaMark Carter Vereinigte Staaten USA 16,98
3 Zsolt Czingler Ungarn HUN 16,98
4 Yoelbi Quesada Kuba CUB 16,92
5 Ionuţ Pungă Rumänien ROU 16,87
6 Armen Martirosjan Armenien ARM 16,83
7 Rogel Nachum Israel ISR 16,24
8 Takanori Sugibayashi Japan 1870 JPN 15,97

Datum: 5. März, 11:00 Uhr

Der Bulgare Rostislaw Dimitrow belegte mit 17,05 m den zweiten Platz, wurde aber wegen der Einnahme von Ephedrin disqualifiziert.

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Oleksandr Bahatsch Ukraine UKR 21,41
2 John Godina Vereinigte Staaten USA 21,06
3 Jurij Bilonoh Ukraine UKR 20,89
4 Manuel Martínez Spanien ESP 20,79 (NR)
5 Arsi Harju Finnland FIN 20,38
6 Paolo Dal Soglio Italien ITA 20,10
7 Pawel Tschumatschenko Russland RUS 19,82
8 Andrej Michnewitsch Belarus 1995 BLR 19,44

Datum: 5. März, 15:30 Uhr

Siebenkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Sebastian Chmara Polen POL 6386 (WL)
2 Erki Nool Estland EST 6374 (NR)
3 Roman Šebrle Tschechien CZE 6319 (NR)
4 Tomáš Dvořák Tschechien CZE 6309 (PB)
5 Jón Arnar Magnússon Island ISL 6293 (NR)
6 Lew Lobodin Russland RUS 6153
7 Dezső Szabó Ungarn HUN 6029

Datum: 6./7. März

Der Siebenkampf bestand aus 60-Meter-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 60-Meter-Hürdenlauf, Stabhochsprung und 1000-Meter-Lauf.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

60 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ekaterini Thanou Griechenland GRE 6,96 (WL)
2 Gail Devers Vereinigte Staaten USA 7,02
3 Philomena Mensah Kanada CAN 7,07
4 Savatheda Fynes Bahamas BAH 7,09
5 Joan Uduak Ekah Nigeria NGR 7,10
6 Petja Pendarewa Bulgarien BUL 7,12
7 Endurance Ojokolo Nigeria NGR 7,19
Inger Miller Vereinigte Staaten USA DQ

Datum: 7. März, 16:55 Uhr

Inger Miller, die mit einer Zeit von 7,06 s auf dem dritten Platz einlief, wurde wegen zu hoher Koffeinwerte disqualifiziert.

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ionela Târlea Rumänien ROU 22,39 (WL)
2 Swetlana Gontscharenko Russland RUS 22,69
3 Pauline Davis Bahamas BAH 22,70
4 Oxana Eck Russland RUS 23,03
5 Juliet Campbell Jamaika JAM 23,11
6 Birgit Rockmeier Deutschland GER 23,74

Datum: 6. März, 15:05 Uhr

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Grit Breuer Deutschland GER 50,80 (WL)
2 Falilat Ogunkoya Nigeria NGR 51,25 (PB)
3 Jearl Miles Clark Vereinigte Staaten USA 51,45
4 Ana Guevara Mexiko MEX 51,55
5 Sandie Richards Jamaika JAM 51,75
6 Deon Hennings Jamaika JAM 52,04

Datum: 7. März, 14:15 Uhr

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Ludmila Formanová Tschechien CZE 1:56,90 CR
2 Maria de Lurdes Mutola Mosambik MOZ 1:57,17
3 Natalja Zyganowa Russland RUS 1:57,47 NR
4 Meredith Rainey Valmon Vereinigte Staaten USA 1:59,11
5 Hasna Benhassi Marokko MAR 1:59,57
6 Stephanie Graf Osterreich AUT 2:04,39

Datum: 7. März, 15:40 Uhr

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Gabriela Szabo Rumänien ROU 4:03,23 (CR)
2 Violeta Szekely Rumänien ROU 4:03,53 (PB)
3 Lidia Chojecka Polen POL 4:05,86 (NR)
4 Olga Komjagina Russland RUS 4:06,18 (PB)
5 Swetlana Kanatowa Russland RUS 4:06,20 (PB)
6 Andrea Suldesová Tschechien CZE 4:06,37 (PB)
7 Rocío Rodríguez Spanien ESP 4:10,17 (PB)
8 Kutre Dulecha Athiopien 1996 ETH 4:11,91

Datum: 6. März, 14:55 Uhr

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Gabriela Szabo Rumänien ROU 8:36,42
2 Zahra Ouaziz Marokko MAR 8:38,43 (AR)
3 Regina Jacobs Vereinigte Staaten USA 8:39,14 (AR)
4 Yamna Oubouhou-Belkacem Frankreich FRA 8:41,63 (NR)
5 Violeta Szekely Rumänien ROU 8:47,80 (PB)
6 Olga Jegorowa Russland RUS 8:49,34 (PB)
7 María Cristina Petite Spanien ESP 8:52,85 (PB)
8 Wang Chunmei China Volksrepublik CHN 8:53,44 (AR)

Datum: 7. März, 14:35 Uhr

60 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Olga Schischigina Kasachstan KAZ 7,86
2 Glory Alozie Nigeria NGR 7,87
3 Keturah Anderson Kanada CAN 7,90 (NR)
4 Brigita Bukovec Slowenien SLO 7,92
5 Linda Ferga Frankreich FRA 7,95 (PB)
6 Melissa Morrison Vereinigte Staaten USA 7,97
7 Dionne Rose Jamaika JAM 8,05
8 Irina Korotja Russland RUS 8,09

Datum: 5. März, 18:30 Uhr

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athletinnen Zeit (min)
1 Russland Russland Tatjana Tschebykina
Swetlana Gontscharenko
Olga Kotljarowa
Natalja Nasarowa
3:24,25 (WR)
2 Australien Australien Susan Andrews
Tania Van Heer
Tamsyn Lewis
Cathy Freeman
3:26,87 (AR)
3 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten Monique Hennagan
Michelle Collins
Zundra Feagin-Alexander
Shanelle Porter
3:27,59 (AR)
4 Deutschland Deutschland Anja Knippel
Anja Rücker
Ulrike Urbansky
Grit Breuer
3:29,06
5 Jamaika Jamaika Lorraine Graham
Deon Hemmings
Beverly Grant
Sandie Richards
3:30,16 (NR)
6 Japan 1870 Japan Sachiko Kiso
Sakie Nobuoka
Miho Sugimori
Mariko Miura
3:41,47

Datum: 7. März, 17:15 Uhr

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Christina Kaltschewa Bulgarien BUL 1,99 (PB)
2 Zuzana Hlavoňová Tschechien CZE 1,96
3 Tisha Waller Vereinigte Staaten USA 1,96
4 Monica Iagăr-Dinescu Rumänien ROU 1,93
5 Maria Melová Slowakei SVK 1,93
6 Julija Ljachowa Russland RUS 1,90
7 Wiktorija Serjogina Russland RUS 1,90
8 Miki Imai Japan 1870 JPN 1,85

Datum: 5. März, 15:20 Uhr

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Nastja Ryjikh Deutschland GER 4,50 (CR)
2 Vala Flosadóttir Island ISL 4,45 (NR)
3 Nicole Humbert Deutschland GER 4,35
Zsuzsanna Szabó Ungarn HUN 4,35
5 Melissa Mueller Vereinigte Staaten USA 4,35
6 Emma George Australien AUS 4,35
7 Pavla Hamáčková Tschechien CZE 4,35
8 Stacy Dragila Vereinigte Staaten USA 4,35

Datum: 5. März, 8:30 Uhr

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Tatjana Kotowa Russland RUS 6,86 (PB)
2 Shana Williams Vereinigte Staaten USA 6,82 (PB)
3 Iwa Prandschewa Bulgarien BUL 6,78
4 Niki Xanthou Griechenland GRE 6,65
5 Tünde Vaszi Ungarn HUN 6,59
6 Guan Yingnan China Volksrepublik CHN 6,59
7 Magdalena Christowa Bulgarien BUL 6,55
8 Dawn Burrell Vereinigte Staaten USA 6,49

Datum: 6. März, 13:30 Uhr

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Ashia Hansen Vereinigtes Konigreich GBR 15,02 (WL)
2 Iwa Prandschewa Bulgarien BUL 14,94 (NR)
3 Šárka Kašpárková Tschechien CZE 14,87 (NR)
4 Teresa Marinowa Bulgarien BUL 14,76 (PB)
5 Paraskevi Tsiamita Griechenland GRE 14,63 (NR)
6 Jelena Lebedenko Russland RUS 14,59
7 Yamilé Aldama Kuba CUB 14,47 (AR)
8 Jelena Donkina Russland RUS 14,30

Datum: 7. März, 13:00 Uhr

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Swetlana Kriweljowa Russland RUS 19,08
2 Krystyna Zabawska Polen POL 19,00
3 Teri Steer-Tunks Vereinigte Staaten USA 18,86
4 Connie Price-Smith Vereinigte Staaten USA 18,82
5 Nadine Kleinert Deutschland GER 18,51
6 Yumileidi Cumbá Kuba CUB 17,80
7 Li Meisu China Volksrepublik CHN 16,63
8 Yoko Toyonaga Japan 1870 JPN 15,73

Datum: 6. März, 14:30 Uhr

Die beiden erstplatzierten Wita Pawlysch aus der Ukraine (21,43 m) und Irina Korschanenko aus Russland (20,56 m) wurden wegen positiver Dopingtests disqualifiziert.

Fünfkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Le Shundra Nathan Vereinigte Staaten USA 4753 (WL)
2 Irina Belowa Russland RUS 4691
3 Urszula Włodarczyk Polen POL 4596
4 Remigija Nazarovienė Litauen 1989 LTU 4505
5 Jane Jamieson Australien AUS 4490 (AR)
6 Nathalie Teppe Frankreich FRA 4472 (NR)
7 Natalja Roschtschupkina Russland RUS 4382
8 Mona Steigauf Deutschland GER 4380

Datum: 5. März

Der Fünfkampf bestand aus 60-Meter-Hürdenlauf, Hochsprung, Kugelstoßen, Weitsprung und 800-Meter-Lauf.

Erklärungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • WR: Weltrekord
  • WMR: Weltmeisterschaftsrekord
  • AR: Kontinentalrekord
  • NR: nationaler Rekord
  • WL: Weltjahresbestleistung
  • PB: persönliche Bestleistung

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 8 8 19
2 Russland Russland 3 3 1 7
3 Rumänien Rumänien 3 1 4
4 Deutschland Deutschland 3 4 7
5 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich 3 2 5
6 Athiopien 1996 Äthiopien 2 1 3
7 Kuba Kuba 2 2
8 Polen Polen 1 2 2 5
9 Tschechien Tschechien 1 1 2 4
10 Bulgarien Bulgarien 1 1 1 3
11 Ukraine Ukraine 1 1 2
12 Frankreich Frankreich 1 1
Griechenland Griechenland 1 1
Kasachstan Kasachstan 1 1
Namibia Namibia 1 1
Sudafrika Südafrika 1 1
17 Kenia Kenia 2 2
Nigeria Nigeria 2 2
19 Spanien Spanien 1 1 2
20 Australien Australien 1 1
Barbados Barbados 1 1
Danemark Dänemark 1 1
Estland Estland 1 1
Island Island 1 1
Marokko Marokko 1 1
Mosambik Mosambik 1 1
27 Ungarn Ungarn 2 2
Kanada Kanada 2 2
29 Bahamas Bahamas 1 1
Mexiko Mexiko 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]