Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 2007

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
19. Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften
Stadt NiederlandeNiederlande Hengelo, Niederlande
Stadion Fanny-Blankers-Koen-Stadion
Teilnehmende Länder 46
Teilnehmende Athleten über 900
Wettbewerbe 44
Eröffnung 19. Juli 2007
Schlussfeier 22. Juli 2007
Eröffnet durch

Die 19. Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften fanden vom 19. bis 22. Juli 2007 im Fanny-Blankers-Koen-Stadion in Hengelo (Niederlande) statt.

Über 900 Sportler aus 46 Ländern nahmen teil.[1] Der DLV entsandte 71 Athleten zum Wettbewerb.[2]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Julian Reus DeutschlandDeutschland GER 10,38
2 Yannick Lesourd FrankreichFrankreich FRA 10,53
3 Giuseppe Aita ItalienItalien ITA 10,57
4 Elvijs Misāns LettlandLettland LAT 10,60
5 Reto Amaru Schenkel SchweizSchweiz SUI 10,77
6 Ággelos Aggelákis GriechenlandGriechenland GRE 10,80
7 Giovanni Codrington NiederlandeNiederlande NED 10,81
Leevan Yearwood Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DSQ

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Alex Nelson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 20,83 SB
2 Julian Reus DeutschlandDeutschland GER 20,87 PB
3 Luke Fagan Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 21,08
4 Elvijs Misāns LettlandLettland LAT 21,13 PB
5 Robert Hering DeutschlandDeutschland GER 21,33
6 Enrico Demonte ItalienItalien ITA 21,36
7 Matteo Galvan ItalienItalien ITA 21,55
8 Frédéric Mignot FrankreichFrankreich FRA 21,75

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Yannick Fonsat FrankreichFrankreich FRA 46,34 PB
2 Marcin Kłaczański PolenPolen POL 46,46 PB
3 Eric Krüger DeutschlandDeutschland GER 46,49 PB
4 Nigel Levine Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 46,58
5 Bohdan Stolyarchuk UkraineUkraine UKR 46,62 NJR
6 Jānis Leitis LettlandLettland LAT 46,85 NJR
7 Bruno Naprix FrankreichFrankreich FRA 47,07 PB
8 Robert Muči SerbienSerbien SRB 48,05

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Robin Schembera DeutschlandDeutschland GER 1:47,98
2 James Brewer Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:48,08
3 Adam Kszczot PolenPolen POL 1:48,10 PB
4 Florian Carvalho FrankreichFrankreich FRA 1:48,95 PB
5 Sebastian Keiner DeutschlandDeutschland GER 1;49,20
6 Hamid Oualich FrankreichFrankreich FRA 1:49,97
7 Mark Mitchell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:50,23
8 Artur Ostrowski PolenPolen POL 1:50,26

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Mario Scapini ItalienItalien ITA 4:01,31
2 Víctor José Corrales SpanienSpanien ESP 4:01,44
3 Merihun Crespi ItalienItalien ITA 4:01,83
4 Otmane Belharbazi FrankreichFrankreich FRA 4:01,85
5 Mehdi Yazidi FrankreichFrankreich FRA 4:02,02
6 Maxime Zermatten SchweizSchweiz SUI 4:02,26
7 Daniel Lipus DeutschlandDeutschland GER 4:02,53
8 Bruno Albuquerque PortugalPortugal POR 4:03,21

5000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Morhad Amdouni FrankreichFrankreich FRA 14:08,27
2 Mohamed Elbendir SpanienSpanien ESP 14:14,79
3 Dmytro Lashyn UkraineUkraine UKR 14:15,26
4 Łukasz Kujawski PolenPolen POL 14:22,42
5 Alexander Söderberg SchwedenSchweden SWE 14:23,83 PB
6 Javier García SpanienSpanien ESP 14:28,66
7 Rico Schwarz DeutschlandDeutschland GER 14:33,30
8 Péter Szemeti UngarnUngarn HUN 14:33,93

10.000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Dmytro Lashyn UkraineUkraine UKR 29:51,58 PB
2 Matti Markowski DeutschlandDeutschland GER 30:10,75 PB
3 Roman Pozdyaykin RusslandRussland RUS 30:13,70
4 Péter Szemeti UngarnUngarn HUN 30:14,21 PB
5 Thorsten Baumeister DeutschlandDeutschland GER 30:27,03
6 Uladzimir Bandarenka Weissrussland 1995Weißrussland BLR 30:48,05
7 Ciprian Şuhanea RumänienRumänien ROU 30:50,12
8 Dimcho Mitsow BulgarienBulgarien BUL 30:54,19 PB

10.000 m Bahngehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Sergej Morozow RusslandRussland RUS 40:02,88 PB
2 Matteo Giupponi ItalienItalien ITA 40:54,88 PB
3 Lluís Torlá SpanienSpanien ESP 41:06,32 PB
4 Manel Torlá SpanienSpanien ESP 41:07,51 PB
5 Alexandros Papamihail GriechenlandGriechenland GRE 42:04,57 PB
6 Christopher Linke DeutschlandDeutschland GER 42:11,94
7 Kévin Campion FrankreichFrankreich FRA 42:18,55 NJR
8 Miguel Ángel López SpanienSpanien ESP 42:36,60 SB

110 m Hürden (99 cm)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Artur Noga PolenPolen POL 13,36 CR
2 Wladimir Schukow RusslandRussland RUS 13,46 NJR
3 Gianni Frankis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 13,47 =PB
4 João Almeida PortugalPortugal POR 13,80
5 Erik Balnuweit DeutschlandDeutschland GER 13,92
6 Michael Winkler DeutschlandDeutschland GER 13,95
Callum Priestley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR DNF
Mohammed Kone FrankreichFrankreich FRA DSQ

400 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Silvio Schirrmeister DeutschlandDeutschland GER 50,60 PB
2 Wjatscheslaw Sakajew RusslandRussland RUS 50,72 PB
3 Toby Ulm Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 50,99 PB
4 Mickaël François FrankreichFrankreich FRA 51,06
5 Quentin Seigel DeutschlandDeutschland GER 51,43 PB
6 Radosław Czyż PolenPolen POL 51,81 PB
7 Nathan Woodward Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 52,57
8 Christian Kurz OsterreichÖsterreich AUT 53,95

3000 m Hindernis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Jakub Holuša TschechienTschechien CZE 8:50,30 PB
2 Alexandru Ghinea RumänienRumänien ROU 8:50,42 PB
3 Carlos Alonso SpanienSpanien ESP 8:50,95 PB
4 Denys Lepynskyy UkraineUkraine UKR 8:51,46 PB
5 Felix Hentschel DeutschlandDeutschland GER 8:57,72 PB
6 Younes El Haddad FrankreichFrankreich FRA 8:59,22
7 Igor Tschernobai RusslandRussland RUS 8:59,79
8 Krystian Zalewski PolenPolen POL 9:01,74 PB

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 DeutschlandDeutschland Deutschland Rouven Christ
Julian Reus
Robert Hering
Markus Brandt
39,81
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Funmi Sobodu
Alex Nelson
Luke Fagan
Leevan Yearwood
39,83
3 FrankreichFrankreich Frankreich Charles Figaro
Yannick Lesourd
Frédéric Mignot
Nyls Nubret
40,21
4 SchweizSchweiz Schweiz Pascal Mancini
Karim Manaoui
Kwasi Ofosu Asante
Reto Schenkel
40,82
5 SpanienSpanien Spanien Luis Wee
Marc Altés
David Hernández
Javier Sanz
40,89
6 NiederlandeNiederlande Niederlande Gregor van Betuw
Jorén Tromp
Giovanni Codrington
Eugène Susanna
41,00
7 BelgienBelgien Belgien Joris Haeck
Jens Verriest
Jens Verhelst
Nicolas Stempnick
41,28
PolenPolen Polen Olaf Paruzel
Piotr Oganiaczyk
Maciej Samborski
Artur Zaczek
DNF

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Nigel Levine
Robert Davis
Louis Persent
Jordan McGrath
3:08,21
2 DeutschlandDeutschland Deutschland Pascal Nabow
Eric Krüger
Thomas Schneider
Robin Schembera
3:08,64
3 FrankreichFrankreich Frankreich Bruno Naprix
Mickaël François
Jean-Patrick Rolland
Yannick Fonsat
3:09,10
4 BelgienBelgien Belgien Antoine Gillet
Arnaud Froidmont
Arnaud Ghislain
Joris Haeck
3:09,53
5 NiederlandeNiederlande Niederlande Nana Addae
Jesse Caron
Eugène Susanna
Niels van Dijk
3:14,17
6 SpanienSpanien Spanien Marc Orozco
Alejandro Guerrero
Jesús Alberto García
Diego Cabello
3:14,94
7 GriechenlandGriechenland Griechenland Stávros Anifadís
Dimítrios Balabános
Tilémahos Roútas
Pétros Kiriakídis
3:19,42
PolenPolen Polen Jakub Krzewina
Jan Ciepiela
Sebastian Porzadny
Marcin Klaczanski
DSQ

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Oleksandr Nartow UkraineUkraine UKR 2,23
2 Andrij Prozenko UkraineUkraine UKR 2,21 PB
3 Raúl Spank DeutschlandDeutschland GER 2,21
4 Dimítrios Hondrokoúkis GriechenlandGriechenland GRE 2,21
5 Silvano Chesani ItalienItalien ITA 2,21 PB
6 Sylwester Bednarek PolenPolen POL 2,21 SB
7 Alan Mckie Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2,19 PB
8 Rimantas Mėlinis LitauenLitauen LTU 2,17 NJR

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Leonid Kiwalow RusslandRussland RUS 5,60 =CR
2 Jewgenij Agejew RusslandRussland RUS 5,50 PB
3 Łukasz Michalski PolenPolen POL 5,45
4 Karsten Dilla DeutschlandDeutschland GER 5,35 PB
5 Marvin Reitze DeutschlandDeutschland GER 5,35 SB
6 Sergei Pogorelow RusslandRussland RUS 5,25
7 Svit Pintar SlowenienSlowenien SLO 5,10 PB
8 Stéfanos Koufídis GriechenlandGriechenland GRE 5,10

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Olivier Huet FrankreichFrankreich FRA 7,78
2 Iwan Slepow RusslandRussland RUS 7,61
3 Marcos Caldeira PortugalPortugal POR 7,58 PB
4 Mikko Kivinen FinnlandFinnland FIN 7,55 PB
5 Stanislaw Ionow RusslandRussland RUS 7,54
6 Yeóryios Tsákonas GriechenlandGriechenland GRE 7,53
7 Tiberiu Ţălnar RumänienRumänien ROU 7,49 SB
8 Dilian Zakhariew BulgarienBulgarien BUL 7,47

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Ljukman Adams RusslandRussland RUS 16,50
2 Ilja Jefremow RusslandRussland RUS 16,49
3 Dzmitry Platnitski Weissrussland 1995Weißrussland BLR 16,49 PB
4 Teddy Tamgho FrankreichFrankreich FRA 16,35 PB
5 Stanislaw Ionow RusslandRussland RUS 16,09
6 Şeref Osmanoğlu UkraineUkraine UKR 15,93
7 Yeóryios Tsákonas GriechenlandGriechenland GRE 15,84
8 Aliaksei Tsapik Weissrussland 1995Weißrussland BLR 15,64

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Aleksandr Bulanow RusslandRussland RUS 19,95 PB
2 António Vital e Silva PortugalPortugal POR 19,66
3 Nikola Kišanić KroatienKroatien CRO 19,63 =PB
4 Vladislav Tuláček TschechienTschechien CZE 19,61 PB
5 Rosen Karamfilow BulgarienBulgarien BUL 19,54
6 Pawel Shustsutski Weissrussland 1995Weißrussland BLR 19,01
7 Niko Hauhia FinnlandFinnland FIN 18,91
8 Stanislaw Seheda UkraineUkraine UKR 18,70

Diskuswurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Nikolai Sedjuk RusslandRussland RUS 62,72 CR NJR
2 Irfan Yıldırım UkraineUkraine UKR 62,28
3 Joni Mattila FinnlandFinnland FIN 58,05
4 Mikhail Dwornikow RusslandRussland RUS 57,60
5 Rosen Karamfilow BulgarienBulgarien BUL 56,84
6 Artur Hoppe DeutschlandDeutschland GER 56,02
7 Mateusz Suchocki PolenPolen POL 54,34
8 Tibor Petrovszki UngarnUngarn HUN 54,08

Hammerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Arno Laitinen FinnlandFinnland FIN 71,94
2 Adrian Pop RumänienRumänien ROU 70,80
3 Aliaksei Tsytsoryn Weissrussland 1995Weißrussland BLR 70,23
4 Alex Smith Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 70,04
5 Denis Lukjanow RusslandRussland RUS 69,70
6 Artem Wynnyk UkraineUkraine UKR 69,10
7 Dimítrios Filladitákis GriechenlandGriechenland GRE 68,77
8 Igor Sergejew RusslandRussland RUS 68,51

Speerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Matthias de Zordo DeutschlandDeutschland GER 78,59
2 Roman Awramenko UkraineUkraine UKR 75,24
3 Thomas Smet BelgienBelgien BEL 72,56 PB
4 Bartłomiej Kempny PolenPolen POL 72,51
5 Franz Burghagen DeutschlandDeutschland GER 72,29
6 Maximilian Buchholz DeutschlandDeutschland GER 70,74 PB
7 Tanel Laanmäe EstlandEstland EST 70,33
8 James Campbell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 69,80

Zehnkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Matthias Prey DeutschlandDeutschland GER 7908 PB
2 Rok Deržanič SlowenienSlowenien SLO 7560 NJR
3 Rico Freimuth DeutschlandDeutschland GER 7524 PB
4 Mateo Sossah FrankreichFrankreich FRA 7516 PB
5 Simon Hechler DeutschlandDeutschland GER 7504 PB
6 Karol Boduła PolenPolen POL 7458 PB
7 Eduard Michan Weissrussland 1995Weißrussland BLR 7345
8 Adam Nejedlý TschechienTschechien CZE 7317 PB

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Ezinne Okparaebo NorwegenNorwegen NOR 11,45 NJR
2 Inna Eftimowa BulgarienBulgarien BUL 11,52
3 Kateřina Čechová TschechienTschechien CZE 11,58
4 Natalija Pohrebnjak UkraineUkraine UKR 11,64
5 Marika Popowicz PolenPolen POL 11,67
6 Anike Shand-Whittingham Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 11,82
7 Julia Sutschet DeutschlandDeutschland GER 11,85
8 Agnieszka Ceglarek PolenPolen POL 11,91

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Hayley Mills Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 23,37 PB
2 Jelysaweta Bryshina UkraineUkraine UKR 23,66
3 Inna Eftimowa BulgarienBulgarien BUL 23,78
4 Mathilde Lagui FrankreichFrankreich FRA 23,96
5 Émilie Gaydu FrankreichFrankreich FRA 24,04
6 Juliane Stolle DeutschlandDeutschland GER 24,06
7 Eva Burtscher OsterreichÖsterreich AUT 24,23
8 Andriána Férra GriechenlandGriechenland GRE 24,45

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Danijela Grgić KroatienKroatien CRO 52,45 SB
2 Xenija Aksjonowa RusslandRussland RUS 52,92
3 Olga Fomina RusslandRussland RUS 53,68
4 Anna Wertschowskaja RusslandRussland RUS 53,78
5 Marie Gayot FrankreichFrankreich FRA 53,98 PB
6 Agnė Šerkšnienė LitauenLitauen LTU 54,00 PB
7 Olha Myhaylitschenko UkraineUkraine UKR 54,35
8 Wiktoryja Manko Weissrussland 1995Weißrussland BLR 54,75

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Mirela Lavric RumänienRumänien ROU 2:02,84 PB
2 Emma Jackson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:03,23
3 Machteld Mulder NiederlandeNiederlande NED 2:03,72 PB
4 Aleksandra Uwarowa RusslandRussland RUS 2:04,15
5 Anne Kesselring DeutschlandDeutschland GER 2:04,96 PB
6 Eglė Balčiūnaitė LitauenLitauen LTU 2:05,73
7 Katarina Zarudnaja RusslandRussland RUS 2:06,34
8 Hannah Brooks Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:12,47

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Cristina Vasiloiu RumänienRumänien ROU 4:15,30
2 Stephanie Twell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:16,03
3 Daniela Donisă RumänienRumänien ROU 4:18,19
4 Emma Pallant Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:18,71
5 Bogdana Mimić SerbienSerbien SRB 4:24,23 PB
6 Gabriela Neacşu RumänienRumänien ROU 4:25,20
7 Danuta Urbanik PolenPolen POL 4:26,93
8 Kamila Zglejc PolenPolen POL 4:27,59

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Cristina Vasiloiu RumänienRumänien ROU 9:13,51
2 Natalja Popkowa RusslandRussland RUS 9:14,17
3 Daniela Donisă RumänienRumänien ROU 9:14,54
4 Kristine Eikrem Engeset NorwegenNorwegen NOR 9:15,60
5 Gabriela Neacşu RumänienRumänien ROU 9:24,72 PB
6 Stevie Stockton Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 9:25,52
7 Jess Coulson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 9:25,53
8 Lucie Sárová TschechienTschechien CZE 9:28,66 PB

5000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Natalja Popkowa RusslandRussland RUS 16:08,95
2 Ingunn Opsal NorwegenNorwegen NOR 16:14,51
3 Emily Pidgeon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 16:31,30
4 Roxana Bârcă RumänienRumänien ROU 16:46,55 PB
5 Alfija Murjasowa RusslandRussland RUS 16:47,32
6 Suzanne Huet IrlandIrland IRL 16:48,17 NJR
7 Ágnes Kostyál UngarnUngarn HUN 16:49,41 PB
8 Vaida Žūsinaitė LitauenLitauen LTU 16:49,54 PB

10.000 m Bahngehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Anisja Kirdjapkina RusslandRussland RUS 43:27,20 PB
2 Olena Schumkina RusslandRussland RUS 46:24,74
3 Alena Kostromitina RusslandRussland RUS 46:41,56 PB
4 Anamaria Greceanu RumänienRumänien ROU 47:51,40 SB
5 Federica Menzato ItalienItalien ITA 47:58,07 PB
6 Federica Ferraro ItalienItalien ITA 48:16,05 PB
7 Spyridoúla Stávrou GriechenlandGriechenland GRE 48:49,38 PB
8 Agnese Pastare LettlandLettland LAT 49:07,36 SB

100 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Aleksandra Fedoriwa RusslandRussland RUS 13,12 NJR
2 Lætitia Denis FrankreichFrankreich FRA 13,35 PB
3 Marina Andrjuchina RusslandRussland RUS 13,50 =PB
4 Cindy Roleder DeutschlandDeutschland GER 13,65
5 Arna Erega KroatienKroatien CRO 13,65
6 Stefanie Saumweber DeutschlandDeutschland GER 13,80
7 Solene Hamelin FrankreichFrankreich FRA 13,82
Annimari Korte FinnlandFinnland FIN DSQ

400 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Fabienne Kohlmann DeutschlandDeutschland GER 56,42 PB
2 Perri Shakes-Drayton Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 56,46 NJR
3 Anastassija Ott RusslandRussland RUS 57,27
4 Darja Korablewa RusslandRussland RUS 57,83
5 Amélie Fosse FrankreichFrankreich FRA 57,94 PB
6 Meghan Beesley Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 58,76
7 Tina Matusińska PolenPolen POL 58,81
8 Hanna Titimez UkraineUkraine UKR 61,50

3000 m Hindernis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Karoline Bjerkeli Grøvdal NorwegenNorwegen NOR 9:44,34 EJR CR
2 Kristine Eikrem Engeset NorwegenNorwegen NOR 9:47,35
3 Poļina Jeļizarova LettlandLettland LAT 10:03,91 SB
4 Natalja Pendjuchowa RusslandRussland RUS 10:23,53 PB
5 Krisztina Kácser UngarnUngarn HUN 10:25,37 PB
6 Eliza Gawryluk PolenPolen POL 10:25,90
7 Lena Örn SchwedenSchweden SWE 10:26,17 PB
8 Louise Ghesquiere FrankreichFrankreich FRA 10:33,34

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Anike Shand-Whittingham
Ashleigh Nelson
Hayley Jones
Asha Philip
44,52
2 UkraineUkraine Ukraine Hanna Titimez
Natalija Pohrebnjak
Hanna Ryschykowa
Jelysaweta Bryshina
44,77 NJR
3 PolenPolen Polen Martyna Ksiazek
Marika Popowicz
Agnieszka Ceglarek
Weronika Wedler
45,32
4 DeutschlandDeutschland Deutschland Isabel Galander
Juliane Stolle
Elisa Sporleder
Julia Sutschet
45,67
5 ItalienItalien Italien Martina Balboni
Jessica Paoletta
Ilenia Draisci
Valentina Palezza
46,01
6 SchwedenSchweden Schweden Julia Skugge
Linnéa Collin
Isabelle Eurenius
Maria Gustafsson
46,23
7 SchweizSchweiz Schweiz Stefanie Bieli
Valentine Arrieta
Aurélie Humair
Clélia Reuse
46,51
NiederlandeNiederlande Niederlande Kadene Vassell
Annemiek Strijker
Shimada Bajon
Nicky van Leuveren
DSQ

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit (min)
1 RusslandRussland Russland Olga Fomina
Anastassija Ott
Anna Wertschowskaja
Xenija Ustalowa
3:33,95
2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Meghan Beesley
Hayley Jones
Joey Duck
Perri Shakes-Drayton
3:37,29
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Wiebke Ullmann
Esther Cremer
Lena Schmidt
Fabienne Kohlmann
3:37,32
4 FrankreichFrankreich Frankreich Amélie Fosse
Lætitia Denis
Bérénice Manimba
Marie Gayot
3:37,82
5 PolenPolen Polen Anna Kiełbasińska
Tina Matusińska
Iga Baumgart
Marika Popowicz
3:39,26
6 RumänienRumänien Rumänien Anamaria Ioniță
Andreea Ionescu
Florina Rusu
Mirela Lavric
3:39,67
7 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland Maryna Boika
Wiktoryja Schautschuk
Kazjaryna Baschko
Wiktoryja Manko
3:40,11
8 NiederlandeNiederlande Niederlande Naomi Driessen
Kaira Boddy
Marit Dopheide
Machteld Mulder
3:47,75

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Erika Wiklund SchwedenSchweden SWE 1,82
2 Liene Karsuma LettlandLettland LAT 1,82 PB
3 Mirela Demirewa BulgarienBulgarien BUL 1,82
4 Vikki Hubbard Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1,82
5 Georgiana Muscalu RumänienRumänien ROU 1,79
6 Ezgi Sevilmiş TurkeiTürkei TUR 1,79
7 Esthera Petre RumänienRumänien ROU 1,79
8 Urszula Gardzielewska PolenPolen POL 1,75
Serena Capponcelli ItalienItalien ITA 1,75

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Minna Nikkanen FinnlandFinnland FIN 4,35 NJR
2 Tina Michel DeutschlandDeutschland GER 4,25
3 Anna Katharina Schmid SchweizSchweiz SUI 4,25
4 Lisa Ryzih DeutschlandDeutschland GER 4,20 PB
Marion Buisson FrankreichFrankreich FRA 4,20
6 Karmen Bunikowska PolenPolen POL 4,20 NJR
7 Vanessa Vandy FinnlandFinnland FIN 4,10 =PB
8 Walerija Wolik RusslandRussland RUS 4,05 =SB

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Manuela Galtier FrankreichFrankreich FRA 6,44 PB
2 Éloyse Lesueur FrankreichFrankreich FRA 6,34
3 Julija Pidlutschnaja RusslandRussland RUS 6,28
4 Nadja Käther DeutschlandDeutschland GER 6,24
5 Ivana Španović SerbienSerbien SRB 6,22
6 Irène Pusterla SchweizSchweiz SUI 6,21 PB
7 Melanie Bauschke DeutschlandDeutschland GER 6,20
8 Natalija Palanij UkraineUkraine UKR 6,08

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Kaire Leibak EstlandEstland EST 14,02
2 Hanna Minenko UkraineUkraine UKR 13,85 PB
3 Cristina Bujin RumänienRumänien ROU 13,57 SB
4 Lyvie-Paola Laurent FrankreichFrankreich FRA 13,50 PB
5 Haoua Kessely FrankreichFrankreich FRA 13,41
6 Anastasija Matwejewa RusslandRussland RUS 13,28
7 Carmen Toma RumänienRumänien ROU 13,06
8 Federica De Santis ItalienItalien ITA 12,93

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Melissa Boekelman NiederlandeNiederlande NED 16,51
2 Alena Kopez Weissrussland 1995Weißrussland BLR 16,10 PB
3 Isabell von Loga DeutschlandDeutschland GER 15,74
4 Agnieszka Dudzińska PolenPolen POL 15,35
5 Eden Francis Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 15,32
6 Mateja Gregurić KroatienKroatien CRO 15,13
7 Anita Márton UngarnUngarn HUN 15,07
8 Hanna Samoljuk UkraineUkraine UKR 14,91

Diskuswurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Wera Ganejewa RusslandRussland RUS 56,16 PB
2 Sandra Perković KroatienKroatien CRO 55,42 NYR
3 Tamara Apostolico ItalienItalien ITA 55,21 PB
4 Anna-Katharina Weller DeutschlandDeutschland GER 51,17
5 Wiktorija Bolbat UkraineUkraine UKR 50,85
6 Anita Márton UngarnUngarn HUN 49,56
7 Melissa Boekelman NiederlandeNiederlande NED 48,03
8 Jenny Johansson SchwedenSchweden SWE 47,30 PB

Hammerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Bianca Perie RumänienRumänien ROU 64,35
2 Kateřina Šafránková TschechienTschechien CZE 62,95
3 Natallia Schajunowa Weissrussland 1995Weißrussland BLR 62,73
4 Anna Bulgakowa RusslandRussland RUS 62,14
5 Zalina Marghieva Moldau RepublikRepublik Moldau MDA 61,27
6 Mateja Gregurić KroatienKroatien CRO 60,84
7 Dorotea Habazin KroatienKroatien CRO 60,05
8 Tatiana Massamba FrankreichFrankreich FRA 59,16 PB

Speerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Wera Rebrik UkraineUkraine UKR 58,48 SB
2 Sinta Sprudzāne LettlandLettland LAT 57,01 PB
3 Urszula Jakimowicz PolenPolen POL 54,83 NJR
4 Jelena Jaakkola FinnlandFinnland FIN 52,97
5 Triadafillió Kársa GriechenlandGriechenland GRE 52,37 PB
6 Anna Wessman SchwedenSchweden SWE 50,72
7 Raine Kuningas EstlandEstland EST 49,25
8 Alexia Kogut Kubiak EstlandEstland EST 49,16

Siebenkampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Aiga Grabuste LettlandLettland LAT 5920
2 Eliška Klučinová TschechienTschechien CZE 5709
3 Nikola Ogrodníková TschechienTschechien CZE 5607 PB
4 Ebe Reier EstlandEstland EST 5514
5 Jana Maksimawa Weissrussland 1995Weißrussland BLR 5512
6 Maiju Mattila FinnlandFinnland FIN 5343 PB
7 Annika Schönebeck DeutschlandDeutschland GER 5340
8 Kaziaryna Babitsch Weissrussland 1995Weißrussland BLR 5336

Abkürzungen[Quelltext bearbeiten]

  • WR = Weltrekord
  • WJR = Juniorenweltrekord
  • OR = olympischer Rekord
  • YOR = olympischer Jugendrekord
  • AR = Kontinentalrekord
  • AJR = Juniorenkontinentalrekord
  • NR = nationaler Rekord
  • NJR = nationaler Juniorenrekord
  • CR = Meisterschaftsrekord
  • MR = Veranstaltungsrekord
  • WB = Weltbestleistung
  • WJB = Juniorenweltbestleistung
  • WYB = Jugendweltbestleistung
  • AB = Kontinentbestleistung
  • AJB = Juniorenkontinentalbestleistung
  • AYB = Jugendkontinentalbestleistung
  • NB = nationale Bestleistung
  • NJB = nationale Juniorenbestleistung
  • NYB = nationale Jugendbestleistung
  • PB = persönliche Bestleistung
  • SB = persönliche Saisonbestleistung
  • QB = Qualifikationsbestleistung
  • WL = Weltjahresbestleistung
  • WJL = Juniorenweltjahresbestleistung
  • WYL = Jugendweltjahresbestleistung
  • DSQ = disqualifiziert (engl. Disqualified)
  • DNS = Wettkampf nicht angetreten (engl. Did Not Start)
  • DNF = Wettkampf nicht beendet (engl. Did Not Finish)

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel (Endstand nach 44 Entscheidungen)
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 10 8 6 24
2 DeutschlandDeutschland Deutschland 7 5 4 16
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 4 6 4 14
4 FrankreichFrankreich Frankreich 4 3 2 9
5 RumänienRumänien Rumänien 4 2 3 9
6 UkraineUkraine Ukraine 3 6 1 10
7 NorwegenNorwegen Norwegen 2 2 0 4
8 FinnlandFinnland Finnland 2 0 1 3
9 TschechienTschechien Tschechien 1 2 2 5
10 LettlandLettland Lettland 1 2 1 4
11 PolenPolen Polen 1 1 4 6
12 ItalienItalien Italien 1 1 3 5
13 KroatienKroatien Kroatien 1 1 1 3
14 NiederlandeNiederlande Niederlande 1 0 1 2
15 EstlandEstland Estland 1 0 0 1
SchwedenSchweden Schweden 1 0 0 1
17 SpanienSpanien Spanien 0 2 2 4
18 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland 0 1 3 4
19 BulgarienBulgarien Bulgarien 0 1 2 3
20 PortugalPortugal Portugal 0 1 1 2
21 SlowenienSlowenien Slowenien 0 1 0 1
22 BelgienBelgien Belgien 0 0 1 1
SchweizSchweiz Schweiz 0 0 1 1
23 Gesamt 44 45 43 132

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. European Junior Championships Day 1 full report@1@2Vorlage:Toter Link/www.britishathletics.org.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf britishathletics.org.uk, abgerufen 10. September 2013
  2. Mit 71 Athleten zur Junioren-EM ev auf leichtathletik.de, vom 27. Juni 2007, abgerufen 10. September 2013