Leichtathletik-Weltcup 1977

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 1. Leichtathletik-Weltcup fand vom 2. bis 4. September 1977 im Rheinstadion von Düsseldorf (Bundesrepublik Deutschland) statt.

Es nahmen 309 Athleten aus 54 Nationen teil. Sieger wurde bei den Männern die Mannschaft der DDR und bei den Frauen die Mannschaft von Europa.

Punktevergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Punkte
1 9
2 7
3 6
4 5
5 4
6 3
7 2
8 1

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Team Punkte
1 DDR 127
2 USA 120
3 BR Deutschland 112
4 Europa 111
5 Amerika 92
6 Afrika 78
7 Ozeanien 48
8 Asien 44

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Team Punkte
1 Europa 109
2 DDR 93
3 UdSSR 90
4 USA 60
5 Amerika 56
6 Ozeanien 46
7 Afrika 32
8 Asien 30

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (s) Punkte
1 Steve Williams USA Vereinigte Staaten USA 10,13 9
2 Eugen Ray GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 10,15 7
3 Silvio Leonard AME Kuba CUB 10,19 6
4 Pietro Mennea EUR Italien ITA 10,37 5
5 Werner Bastians FRG Deutschland BR FRG 10,57 4
6 Suchart Jaesuraparp ASI Thailand THA 10,67 3
7 Amadou Meïté AFR Elfenbeinküste CIV 10,70 2
8 Paul Narracott OCE Australien AUS 10,71 1

2. September

Wind: −0,3 m/s

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (s) Punkte
1 Clancy Edwards USA Vereinigte Staaten USA 20,17 9
2 Pietro Mennea EUR Italien ITA 20,17 7
3 Silvio Leonard AME Kuba CUB 20,30 6
4 Eugen Ray GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 20,57 5
5 Bernd Sattler FRG Deutschland BR FRG 20,98 4
6 Toshio Toyota ASI Japan JPN 21,24 3
7 Georges Kablan Degnan AFR Elfenbeinküste CIV 21,26 2
8 Colin McQueen OCE Australien AUS 21,75 1

4. September

Wind: 1,0 m/s

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (s) Punkte
1 Alberto Juantorena AME Kuba CUB 45,36 9
2 Volker Beck GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 45,50 7
3 Robert Taylor USA Vereinigte Staaten USA 45,57 6
4 Ryszard Podlas EUR Polen 1944 POL 45,60 5
5 Franz-Peter Hofmeister FRG Deutschland BR FRG 45,78 4
6 Uday Krishna Prabhu ASI Indien IND 47,75 3
Felix Imadiyi AFR Nigeria NGR DNS
Rick Mitchell OCE Australien AUS DNS

4. September

Das am 3. September ausgetragene Rennen wurde wiederholt, da Juantorena, der Dritter hinter Beck und Podlas geworden war, sich beschwerte, er habe den Startschuss in der Lärmkulisse der Kameras und eines Flugzeugs nicht gehört. In der Tat hatte der in Bahn 8 laufende Kubaner sich erst viel später in Bewegung gesetzt als seine Konkurrenten, nach einer 100-Meter-Zwischenzeit von 12,8 s die letzten 300 m in 33,1 s zurückgelegt und den Sieg nur um 0,04 s verpasst.

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (min) Punkte
1 Alberto Juantorena AME Kuba CUB 1:44,04 9
2 Mike Boit AFR Kenia KEN 1:44,14 7
3 Willi Wülbeck FRG Deutschland BR FRG 1:45,47 6
4 Mark Enyeart USA Vereinigte Staaten USA 1:45,52 5
5 Jozef Plachý EUR Tschechoslowakei TCH 1:45,53 4
6 John Higham OCE Australien AUS 1:46,15 3
7 Olaf Beyer GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 1:46,59 2
8 Sriram Singh ASI Indien IND 1:47,28 1

2. September

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (min) Punkte
1 Steve Ovett EUR Vereinigtes Konigreich GBR 3:34,45 9
2 Thomas Wessinghage FRG Deutschland BR FRG 3:35,98 7
3 Jürgen Straub GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 3:37,5 6
4 Abderrahmane Morceli AFR Algerien ALG 3:37,8 5
5 Takashi Ishii ASI Japan JPN 3:38,2 4
6 Dave Hill AME Kanada CAN 3:39,2 3
7 Steve Scott USA Vereinigte Staaten USA 3:44,0 2
John Walker OCE Neuseeland NZL DNF

3. September

5000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (min) Punkte
1 Miruts Yifter AFR Athiopien 1975 ETH 13:13,82 9
2 Marty Liquori USA Vereinigte Staaten USA 13:15,06 7
3 David Fitzsimons OCE Australien AUS 13:17,42 6
4 Nick Rose EUR Vereinigtes Konigreich GBR 13:20,35 5
5 Manfred Kuschmann GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 13:24,98 4
6 Karl Fleschen FRG Deutschland BR FRG 13:31,7 3
7 Hideki Kita ASI Japan JPN 13:40,4 2
8 Domingo Tibaduiza AME Kolumbien COL 14:13,3 1

4. September

10.000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (min) Punkte
1 Miruts Yifter AFR Athiopien 1975 ETH 28:32,3 9
2 Jörg Peter GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 28:34,0 7
3 Jos Hermens EUR Niederlande NED 28:35,0 6
4 Detlef Uhlemann FRG Deutschland BR FRG 28:38,7 5
5 Rodolfo Gómez AME Mexiko MEX 28:45,5 4
6 Frank Shorter USA Vereinigte Staaten USA 28:52,5 3
7 Toshiaki Kamata ASI Japan JPN 28:56,3 2
Chris Wardlaw OCE Australien AUS DNF

2. September

3000 m Hindernis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (min) Punkte
1 Michael Karst FRG Deutschland BR FRG 8:21,60 9
2 Eshetu Tura AFR Athiopien 1975 ETH 8:22,5 7
3 George Malley USA Vereinigte Staaten USA 8:25,2 6
4 Euan Robertson OCE Neuseeland NZL 8:25,5 5
5 Frank Baumgartl GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 8:26,4 4
6 Masanari Shintaku ASI Japan JPN 8:48,7 3
7 Carlos Martínez AME Mexiko MEX 8:58,7 2
Dan Glans EUR Schweden SWE DNF

3. September

110 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (s) Punkte
1 Thomas Munkelt GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 13,41 9
2 Alejandro Casañas AME Kuba CUB 13,50 7
3 Charles Foster USA Vereinigte Staaten USA 13,51 6
4 Jan Pusty EUR Polen 1944 POL 13,66 5
5 Godwin Obasogie AFR Nigeria NGR 13,95 4
6 Dieter Gebhard FRG Deutschland BR FRG 14,09 3
7 Warren Parr OCE Australien AUS 14,23 2
8 Ahmad Ishtiaq Mubarak ASI Malaysia MAS 14,37 1

4. September

Wind: 0,0 m/s

400 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Zeit (s) Punkte
1 Edwin Moses USA Vereinigte Staaten USA 47,58 9
2 Volker Beck GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 48,83 7
3 Harald Schmid FRG Deutschland BR FRG 48,85 6
4 Alan Pascoe EUR Vereinigtes Konigreich GBR 49,73 5
5 Peter Rwamuhanda AFR Uganda UGA 50,48 4
6 Garry Brown OCE Australien AUS 50,89 3
7 Dámaso Alfonso AME Kuba CUB 50,95 2
8 Takashi Nagao ASI Japan JPN 52,10 1

2. September

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Team Athleten Zeit (s) Punkte
1 USA Bill Collins
Steve Riddick
Cliff Wiley
Steve Williams
38,03 WR 9
2 DDR Manfred Kokot
Eugen Ray
Detlef Kübeck
Alexander Thieme
38,57 7
3 Amerika Rui da Silva (BRA)
Silvio Leonard (CUB)
Donald Quarrie (JAM)
Osvaldo Lara (CUB)
38,66 6
4 Europa (URS) Alexandr Aksinin
Nikolai Kolesnikow
Juri Silow
Walerij Borsow
39,05 5
5 BR Deutschland Werner Bastians
Bernd Sattler
Dieter Steinmann
Michael Gruse
39,20 4
6 Afrika Samson Oyeledon (NGR)
Théophile Nkounkou (CGO)
Amadou Meïté (CIV)
Momar N’Dao (SEN)
39,74 3
7 Ozeanien Paul Narracott (AUS)
Barry Besanko (AUS)
Gary Henley-Smith (NZL)
Colin McQueen (AUS)
40,08 2
8 Asien Anat Ratanapol (THA)
Suchart Jaesuraparp (THA)
Ok Sein-jin (KOR)
Farhan Al-Rumaihi (QAT)
41,09 1

3. September

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Team Athleten Zeit (min) Punkte
1 BR Deutschland Lothar Krieg
Franz-Peter Hofmeister
Harald Schmid
Bernd Herrmann
3:01,24 9
2 Europa Josip Alebić (YUG)
Francis Demarthon (FRA)
David Jenkins (GBR)
Ryszard Podlas (POL)
3:02,47 7
3 Amerika Delmo da Silva (BRA)
Fred Sowerby (ANT)
Bryan Saunders (CAN)
Alberto Juantorena (CUB)
3:02,77 6
4 DDR Reinhard Kokot
Olaf Beyer
Gunter Arnold
Volker Beck
3:03,91 5
5 Afrika Georges Kablan Degnan (CIV)
Samson Kebenei (KEN)
Dele Udo (NGR)
Felix Imadiyi (NGR)
3:04,28 4
6 Ozeanien John Higham (AUS)
Rick Mitchell (AUS)
Anthony Hodgins (AUS)
Steve Erkkila (NZL)
3:06,3 3
7 Asien Ku Boon-Chil (KOR)
Reza Entezari (IRI)
Wang Lung-Hua (TPE)
Uday Krishna Prabhu (IND)
3:10,9 2
USA Stan Vinson
Tom Andrews
Edwin Moses
Maxie Parks
DNF

4. September

Vor dem letzten Wettbewerb lag die DDR zwei Punkte vor den USA. Alles sah danach aus, als ob die USA diesen Vorsprung wettmachen könnten, denn beim dritten Wechsel lag das US-Team auf dem ersten und das DDR-Team auf dem vierten Platz. Dann jedoch zog sich Parks eine Zerrung zu und musste aufgeben.

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Höhe (m) Punkte
1 Rolf Beilschmidt GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 2,30 9
2 Dwight Stones USA Vereinigte Staaten USA 2,27 7
3 Jacek Wszoła EUR Polen 1944 POL 2,24 6
4 Carlo Thränhardt FRG Deutschland BR FRG 2,21 5
5 Paul Ngadjadoum AFR Tschad CHA 2,15 4
6 Richard Spencer AME Kuba CUB 2,15 3
7 Gordon Windeyer OCE Australien AUS 2,10 2
8 Teymour Ghiassi ASI Iran 1964 IRI 2,10 1

4. September

Stabhochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Höhe (m) Punkte
1 Mike Tully USA Vereinigte Staaten USA 5,60 9
2 Władysław Kozakiewicz EUR Polen 1944 POL 5,55 7
3 Axel Weber GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 5,30 6
4 Donald Baird OCE Australien AUS 5,20 5
5 Itsuo Takanezawa ASI Japan JPN 5,10 4
6 Günther Lohre FRG Deutschland BR FRG 5,10 3
7 Bruce Simpson AME Kanada CAN 4,90 2
Lakhdar Rahal AFR Algerien ALG NH

3. September

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Weite (m) Punkte
1 Arnie Robinson USA Vereinigte Staaten USA 8,19 9
2 Hans Baumgartner FRG Deutschland BR FRG 7,96 7
3 Charlton Ehizuelen AFR Nigeria NGR 7,89 6
4 Nenad Stekić EUR Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik YUG 7,79 5
5 Frank Wartenberg GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 7,79 4
6 Jun’ichi Usui ASI Japan JPN 7,68 3
7 Kerry Hill OCE Neuseeland NZL 7,18 2
8 David Giralt AME Kuba CUB 6,77 1

2. September

Dreisprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Weite (m) Punkte
1 João Carlos de Oliveira AME Brasilien 1968 BRA 16,68 9
2 Anatoli Piskulin EUR Sowjetunion 1955 URS 16,61 7
3 Klaus Hufnagel GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 16,43 6
4 Charlton Ehizuelen AFR Nigeria NGR 16,31 5
5 Milan Tiff USA Vereinigte Staaten USA 16,24 4
6 Wolfgang Kolmsee FRG Deutschland BR FRG 16,24 3
7 Toshiaki Inoue ASI Japan JPN 15,89 2
8 Don Commons OCE Australien AUS 14,70 1

3. September

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Weite (m) Punkte
1 Udo Beyer GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 21,74 9
2 Reijo Ståhlberg EUR Finnland FIN 20,46 7
3 Ralf Reichenbach FRG Deutschland BR FRG 19,97 6
4 Terry Albritton USA Vereinigte Staaten USA 19,85 5
5 Bruno Pauletto AME Kanada CAN 18,30 4
6 Emad Fayez AFR Agypten 1972 EGY 17,46 3
7 Bahadur Singh Chouhan ASI Indien IND 17,43 2
8 Keith Falle OCE Neuseeland NZL 15,92 1

2. September

Diskuswurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Weite (m) Punkte
1 Wolfgang Schmidt GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 67,14 9
2 Mac Wilkins USA Vereinigte Staaten USA 66,64 7
3 Hein-Direck Neu FRG Deutschland BR FRG 62,64 6
4 Markku Tuokko EUR Finnland FIN 61,36 5
5 Julián Morrinson AME Kuba CUB 58,98 4
6 Praveen Kumar ASI Indien IND 53,24 3
7 Robin Tait OCE Neuseeland NZL 52,90 2
8 Tarwat Said AFR Agypten 1972 EGY 45,12 1

2. September

Hammerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Weite (m) Punkte
1 Karl-Hans Riehm FRG Deutschland BR FRG 75,64 9
2 Jochen Sachse GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 75,40 7
3 Peter Farmer OCE Australien AUS 73,92 6
4 Jurij Sedych EUR Sowjetunion 1955 URS 72,20 5
5 Scott Neilson AME Kanada CAN 67,18 4
6 Emmitt Berry USA Vereinigte Staaten USA 63,16 3
7 No Kyung-Yul ASI Korea Sud KOR 57,88 2
8 Youssef Ben Abid AFR Tunesien TUN 49,88 1

3. September

Speerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Team Land Weite (m) Punkte
1 Michael Wessing FRG Deutschland BR FRG 87,46 9
2 Wolfgang Hanisch GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 84,28 7
3 Miklós Németh EUR Ungarn HUN 80,82 6
4 Rod Ewaliko USA Vereinigte Staaten USA 77,26 5
5 Juan Jarvis AME Kuba CUB 77,06 4
6 Mike O’Rourke OCE Neuseeland NZL 74,46 3
7 Ali Memmi AFR Tunesien TUN 70,48 2
8 Muhammad Munir ASI Pakistan PAK 69,54 1

4. September

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Zeit (s) Punkte
1 Marlies Oelsner GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 11,16 9
2 Sonia Lannaman EUR Vereinigtes Konigreich GBR 11,26 7
3 Silvia Chivás AME Kuba CUB 11,34 6
4 Ljudmila Storoschkowa URS Sowjetunion 1955 URS 11,40 5
5 Evelyn Ashford USA Vereinigte Staaten USA 11,48 4
6 Utifon Ufon Oko AFR Nigeria NGR 11,62 3
7 Denise Robertson OCE Australien AUS 11,89 2
8 Lee Eun-ja ASI Korea Sud KOR 12,21 1

3. September

Wind: 0,0 m/s

200 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Zeit (s) Punkte
1 Irena Szewińska EUR Polen 1944 POL 22,72 9
2 Bärbel Eckert GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 23,02 7
3 Tetjana Prorotschenko URS Sowjetunion 1955 URS 23,26 6
4 Evelyn Ashford USA Vereinigte Staaten USA 23,41 5
5 Silvia Chivás AME Kuba CUB 23,45 4
6 Denise Robertson OCE Australien AUS 23,82 3
7 Utifon Ufon Oko AFR Nigeria NGR 24,17 2
8 Emiko Konishi ASI Japan JPN 25,22 1

2. September

Wind: −0,7 m/s

400 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Zeit (s) Punkte
1 Irena Szewińska EUR Polen 1944 POL 49,52 9
2 Marita Koch GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 49,76 7
3 Marina Sidorowa URS Sowjetunion 1955 URS 51,29 6
4 Sharon Dabney USA Vereinigte Staaten USA 51,96 5
5 Aurelia Pentón AME Kuba CUB 52,33 4
6 Verna Burnard OCE Australien AUS 52,57 3
7 Ruth Waithera AFR Kenia KEN 53,90 2
8 Than Than Lwin ASI Birma MYA 55,88 1

4. September

800 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Zeit (min) Punkte
1 Totka Petrowa EUR Bulgarien 1971 BUL 1:59,20 9
2 Christina Liebetrau GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 1:59,47 7
3 Swetlana Styrkina URS Sowjetunion 1955 URS 1:59,72 6
4 Anne Mackie-Morelli AME Kanada CAN 2:02,45 5
5 Sue Latter USA Vereinigte Staaten USA 2:05,0 4
6 Rose Tata AFR Kenia KEN 2:07,5 3
7 Phyllis Lazarakis OCE Australien AUS 2:07,7 2
8 Pazit Fabian ASI Israel ISR 2:12,9 1

3. September

1500 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Zeit (min) Punkte
1 Tatjana Kasankina URS Sowjetunion 1955 URS 4:12,74 9
2 Francie Larrieu USA Vereinigte Staaten USA 4:13,0 7
3 Ulrike Bruns GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 4:13,1 6
4 Natalia Mărășescu EUR Rumänien 1965 ROU 4:13,1 5
5 Penny Werthner AME Kanada CAN 4:14,6 4
6 Sakina Boutamine AFR Algerien ALG 4:18,5 3
7 Junko Yoshitomi ASI Japan JPN 4:24,8 2
8 Anne Garrett OCE Neuseeland NZL 4:31,5 1

2. September

3000 m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Zeit (min) Punkte
1 Grete Waitz EUR Norwegen NOR 08:43,5 9
2 Ljudmila Bragina URS Sowjetunion 1955 URS 08:46,3 7
3 Jan Merrill USA Vereinigte Staaten USA 08:46,6 6
4 Ulrike Bruns GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 08:49,2 5
5 Angela Cook OCE Australien AUS 09:14,6 4
6 Debbie Scott AME Kanada CAN 09:18,7 3
7 Elizabeth Cheptum AFR Kenia KEN 09:22,1 2
8 Kandasamy Jayamani ASI Singapur SIN 10:10,5 1

4. September

100 m Hürden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Zeit (s) Punkte
1 Grażyna Rabsztyn EUR Polen 1944 POL 12,70 9
2 Johanna Klier GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 12,86 7
3 Ljubow Nikitenko URS Sowjetunion 1955 URS 12,87 6
4 Esther Roth ASI Israel ISR 13,26 5
5 Patty Van Wolvelaere USA Vereinigte Staaten USA 13,54 4
6 Joanne MacLeod AME Kanada CAN 14,00 3
7 Modupe Oshikoya AFR Nigeria NGR 14,02 2
8 Glynis Nunn OCE Australien AUS 14,75 1

3. September

Wind: 0,0 m/s

4 × 100 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Team Athletinnen Zeit (s) Punkte
1 Europa Elvira Possekel (FRG)
Andrea Lynch (GBR)
Annegret Richter (FRG)
Sonia Lannaman (GBR)
42,51 9
2 DDR Monika Hamann
Romy Schneider
Ingrid Brestrich
Marlies Oelsner
42,65 7
3 UdSSR Wera Anissimowa
Ljudmila Maslakowa
Marina Sidorowa
Ljudmila Storoschkowa
42,91 6
4 Amerika Leleith Hodges (JAM)
Silvia Chivás (CUB)
Patty Loverock (CAN)
Jacqueline Pusey (JAM)
42,95 5
5 Ozeanien Wendy Brown (NZL)
Raelene Boyle (AUS)
Barbara Wilson (AUS)
Debbie Wells (AUS)
44,20 4
6 Afrika Eno Ekpo (NGR)
Nzaeli Kyomo (TAN)
Fatou Cissokho (SEN)
Utifon Ufon Oko (NGR)
46,67 3
7 Asien Carolina Rieuwpassa (INA)
Marina Chin Leng Sim (MAS)
Emiko Konishi (JPN)
Lee Eun-ja (KOR)
47,40 2
USA Renaye Bowen
Pamela Jiles
Rosalyn Bryant
Evelyn Ashford
DNF

4. September

4 × 400 m Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Team Athletinnen Zeit (min) Punkte
1 DDR Bettina Popp
Barbara Krug
Christina Brehmer
Marita Koch
3:24,04 9
2 Europa Rita Bottiglieri
Donna Hartley
Dagmar Fuhrmann
Irena Szewińska
3:25,8 7
3 UdSSR Ljudmila Aksjonowa
Natalja Sokolowa
Tetjana Prorotschenko
Marina Sidorowa
3:27,0 6
4 Ozeanien (AUS) Marian Fisher
Verna Burnard
Beth Nail
Christine Dale
3:30,5 5
5 Amerika Joyce Yakubowich (CAN)
Jacqueline Pusey (JAM)
Helen Blake (JAM)
Aurelia Pentón (CUB)
3:31,0 4
6 USA Sharon Dabney
Pamela Jiles
Kim Thomas
Rosalyn Bryant
3:33,0 3
7 Afrika Ruth Kyalisima (UGA)
Marième Boye (SEN)
Tekla Chemabwai (KEN)
Ruth Waithera (KEN)
3:36,3 2
8 Asien Lai Lee-Chiao (TPE)
Keiko Nagasawa (JPN)
Carolina Rieuwpassa (INA)
Than Than Lwin (MYA)
3:53,8 1

2. September

Hochsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Höhe (m) Punkte
1 Rosemarie Ackermann GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 1,98 9
2 Sara Simeoni EUR Italien ITA 1,92 7
3 Debbie Brill AME Kanada CAN 1,89 6
4 Louise Ritter USA Vereinigte Staaten USA 1,83 5
5 Nadseja Marynenka URS Sowjetunion 1955 URS 1,83 4
6 Christine Annison OCE Australien AUS 1,75 3
7 Tamami Yagi ASI Japan JPN 1,75 2
8 Caromella Mumbi AFR Sambia 1964 ZAM 1,60 1

2. September

Weitsprung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Weite (m) Punkte
1 Lyn Jacenko OCE Australien AUS 6,54 9
2 Jarmila Nygrýnová EUR Tschechoslowakei TCH 6,48 7
3 Tetjana Skatschko URS Sowjetunion 1955 URS 6,48 6
4 Brigitte Künzel GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 6,42 5
5 Sumie Awara ASI Japan JPN 6,23 4
6 Modupe Oshikoya AFR Nigeria NGR 6,15 3
7 Jane Frederick USA Vereinigte Staaten USA 6,13 2
8 Shonel Ferguson AME Bahamas BAH 6,11 1

4. September

Kugelstoßen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Weite (m) Punkte
1 Helena Fibingerová EUR Tschechoslowakei TCH 20,63 9
2 Swetlana Kratschewskaja URS Sowjetunion 1955 URS 20,39 7
3 Maren Seidler USA Vereinigte Staaten USA 15,50 6
4 Lucette Moreau AME Kanada CAN 15,16 5
5 Barbara Beable OCE Neuseeland NZL 15,02 4
6 Paik Ok-ja ASI Korea Sud KOR 14,60 3
7 Nnenna Njoku AFR Nigeria NGR 12,43 2
Ilona Slupianek GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR DQ

3. September

Slupianek hatte mit 20,93 m den ersten Platz belegt, wurde aber disqualifiziert, als es bestätigt wurde, dass sie beim Leichtathletik-Europacup positiv auf Nandrolon getestet worden war.

Diskuswurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Weite (m) Punkte
1 Faina Welewa URS Sowjetunion 1955 URS 68,10 9
2 Argentina Menis EUR Rumänien 1965 ROU 63,38 7
3 Sabine Engel GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 63,12 6
4 Lucette Moreau AME Kanada CAN 54,52 5
5 Lynne Winbigler USA Vereinigte Staaten USA 53,16 4
6 Gael Mulhall OCE Australien AUS 50,66 3
7 Paik Ok-ja ASI Korea Sud KOR 45,68 2
8 Fathia Jerbi AFR Tunesien TUN 44,58 1

4. September

Speerwurf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Team Land Weite (m) Punkte
1 Ruth Fuchs GDR Deutschland Demokratische Republik 1949 GDR 62,36 9
2 Nadeschda Jakubowitsch URS Sowjetunion 1955 URS 62,02 7
3 Tessa Sanderson EUR Vereinigtes Konigreich GBR 60,30 6
4 Kate Schmidt USA Vereinigte Staaten USA 59,46 5
5 Keiko Myogai ASI Japan JPN 55,42 4
6 Agnès Tchuinté AFR Kamerun CMR 53,70 3
7 Pam Matthews OCE Australien AUS 51,14 2
8 Marli dos Santos AME Brasilien 1968 BRA 46,52 1

2. September

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]