Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011/Marathon der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Marathon der Frauen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011 fand am 27. August 2011 um 9:00 Ortszeit in Daegu, Südkorea statt und war der dritte Lauf des World Marathon Majors des Jahres.

Edna Ngeringwony Kiplagat gewann den Lauf in 2:28:43 h.

Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekord Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paula Radcliffe 2:15:25 h 13. April 2003 London-Marathon
Meisterschaftsrekord Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paula Radcliffe 2:20:57 h 14. August 2005 WM-Helsinki

Ergebnis[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (h)
Gold medal icon.svg Edna Ngeringwony Kiplagat KeniaKenia Kenia 2:28:43
Silver medal icon.svg Priscah Jeptoo KeniaKenia Kenia 2:29:00
Bronze medal icon.svg Sharon Jemutai Cherop KeniaKenia Kenia 2:29:14 SB
04 Bezunesh Bekele AthiopienÄthiopien Äthiopien 2:29:21
05 Yukiko Akaba JapanJapan Japan 2:29:35
06 Zhou Chunxiu China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2:29:58
07 Isabellah Andersson SchwedenSchweden Schweden 2:30:13
08 Wang Jiali China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2:30:25
09 Marisa Barros PortugalPortugal Portugal 2:30:29
10 Remi Nakazato JapanJapan Japan 2:30:52
11 Chen Rong China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2:31:11
12 Aberu Kebede AthiopienÄthiopien Äthiopien 2:31:22
13 Irene Jerotich Kosgei KeniaKenia Kenia 2:31:29 SB
14 Atsede Baysa AthiopienÄthiopien Äthiopien 2:31:37
15 Tetjana Hamera-Schmyrko UkraineUkraine Ukraine 2:31:58
16 Jia Chaofeng China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2:31:58
17 Tera Moody Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:32:04 SB
18 Yoshimi Ozaki JapanJapan Japan 2:32:31
19 Azusa Nojiri JapanJapan Japan 2:33:42
20 Lishan Dula BahrainBahrain Bahrain 2:33:47
21 Olena Burkowska UkraineUkraine Ukraine 2:34:21
22 Mai Itō JapanJapan Japan 2:35:16
23 Margarita Plaksina RusslandRussland Russland 2:35:39
24 Susan Partridge Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2:35:57
25 Diana Lobačevskė LitauenLitauen Litauen 2:36:05 SB
26 Wang Xuequin China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 2:36:10
27 Lisa Christina Stublić KroatienKroatien Kroatien 2:36:41
28 Kim Sung-eun Korea SudSüdkorea Südkorea 2:37:05 SB
29 Caroline Rotich KeniaKenia Kenia 2:37:07 SB
30 Kathy Newberry Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:37:28 SB
31 René Kalmer SudafrikaSüdafrika Südafrika 2:38:16
32 Alisa McKaig Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:38:23 SB
33 Tetjana Holowtschenko UkraineUkraine Ukraine 2:39:25 SB
34 Lee Sook-jung Korea SudSüdkorea Südkorea 2:40:23
35 Chung Yun-hee Korea SudSüdkorea Südkorea 2:42:28
36 Bahar Doğan TurkeiTürkei Türkei 2:42:56
37 Annerien van Schalkwyk SudafrikaSüdafrika Südafrika 2:43:59 SB
38 Colleen De Reuck Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:44:35 SB
39 Luwsanlchündegiin Otgonbajar MongoleiMongolei Mongolei 2:45:58
40 Zoila Gomez Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2:46:44 SB
41 Judith Toribio PeruPeru Peru 2:47:21
42 Alyson Dixon Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2:50:51
43 Park Jun-sook Korea SudSüdkorea Südkorea 3:03:34
44 Choi Bo-ra Korea SudSüdkorea Südkorea 3:10:06
45 Moleboheng Mafata LesothoLesotho Lesotho 3:28:30 SB
46 Shariska Winterdal ArubaAruba Aruba 3:49:48 SB
Dire Tune AthiopienÄthiopien Äthiopien DSQ
Lucia Kimani Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina DNF
Alessandra Aguilar SpanienSpanien Spanien DNF
Aselefech Mergia AthiopienÄthiopien Äthiopien DNF
Jemena Misayauri PeruPeru Peru DNF
Epiphanie Nyirabarame RuandaRuanda Ruanda DNF
Julija Ruban UkraineUkraine Ukraine DNF
Kateryna Stetsenko UkraineUkraine Ukraine DNF
Tanith Maxwell SudafrikaSüdafrika Südafrika DNS

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]