Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017/Kugelstoßen der Frauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017
Leichtathletik
Disziplin Kugelstoßen der Frauen
Stadt Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London
Ort Olympiastadion London
Teilnehmerinnen 31 Athletinnen aus 22 Ländern
Wettkampfphase 8. August 2017 (Qualifikation)
9. August 2017 (Finale)
Medaillengewinnerinnen
Gold Gold Gong Lijiao (China VolksrepublikVolksrepublik China CHN)
Silbermedaillen Silber Anita Márton (UngarnUngarn HUN)
Bronzemedaillen Bronze Michelle Carter (Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA)

Das Kugelstoßen der Frauen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 fand am 8. und 9. August 2017 in London, Großbritannien, statt.

Weltmeisterin wurde die Chinesin Gong Lijiao. Die Ungarin Anita Márton belegte den zweiten Platz. Bronze ging an die US-Amerikanerin Michelle Carter.

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltrekord SowjetunionSowjetunion Natalja Lissowskaja 22,63 m Moskau, Sowjetunion (heute Russland) 7. Juni 1987
Meisterschaftsrekord 21,24 m WM in Rom, Italien 5. September 1987

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Französin Jessica Cérival schied mit 16,56 m aus
Der Deutschen Sara Gambetta fehlten mit ihren 17,71 m acht Zentimeter zum Finaleinzug
Die Chilenin Natalia Duco stieß 17,66 m und war damit nicht im Finale dabei
Die Schwedin Fanny Roos scheiterte mit ihren 17,31 m in der Qualifikation

8. August 2017, 20:40 Uhr Ortszeit (21:40 Uhr MESZ)

Die Athletinnen traten zu einer Qualifikationsrunde in zwei Gruppen an. Die für den direkten Finaleinzug geforderte Qualifikationsweite betrug 18,30 m. Da nur fünf Athletinnen diesen Wert übertrafen – hellblau unterlegt, wurde das Finalfeld mit den nachfolgend besten Kugelstoßerinnen beider Gruppen auf insgesamt zwölf Teilnehmerinnen aufgefüllt – hellgrün unterlegt. So waren für die Finalteilnahme schließlich 17,79 m zu erbringen.

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Weite (m)
1 Anita Márton UngarnUngarn Ungarn 18,76 18,76
2 Raven Saunders Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 17,94 18,63 18,63
3 Danniel Thomas-Dodd JamaikaJamaika Jamaika x 18,42 18,42
4 Bian Ka China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 17,82 x 18,18 18,18 SB
5 Brittany Crew KanadaKanada Kanada 17,41 17,26 18,01 18,01
6 Melissa Boekelman NiederlandeNiederlande Niederlande 17,55 17,19 17,88 17,88
7 Gao Yang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 17,82 17,87 x 17,87
8 Aljona Dubizkaja WeissrusslandWeißrussland Weißrussland x x 17,68 17,68
9 Klaudia Kardasz PolenPolen Polen 16,24 16,34 17,52 17,52
10 Radoslawa Mawrodiewa BulgarienBulgarien Bulgarien x 16,99 x 16,99
11 Noora Salem Jasim BahrainBahrain Bahrain 16,68 16,97 16,61 16,97
12 Rachel Wallader Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 16,73 16,81 15,83 16,81
13 Jessica Cérival FrankreichFrankreich Frankreich 15,80 16,56 16,32 16,56
14 María Belén Toimil SpanienSpanien Spanien 16,20 16,38 x 16,38
15 Jéssica Inchude Guinea-BissauGuinea-Bissau Guinea-Bissau 14,63 x 14,52 14,63
DNS Auriol Dongmo Mekemnang KamerunKamerun Kamerun

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch Weite (m)
1 Gong Lijiao China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 18,97 18,97
2 Michelle Carter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 18,92 18,92
3 Julija Leanzjuk WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 17,92 18,01 17,82 18,01
4 Yaniuvis López KubaKuba Kuba x 17,84 17,84 17,84
5 Geisa Arcanjo BrasilienBrasilien Brasilien 17,67 17,48 17,79 17,79
6 Sara Gambetta DeutschlandDeutschland Deutschland 17,44 16,97 17,71 17,71
7 Natalia Ducó ChileChile Chile 17,31 17,66 17,29 17,66
8 Paulina Guba PolenPolen Polen 17,01 17,13 17,52 17,52
9 Daniella Hill Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 16,76 17,39 x 17,39
10 Dimitriana Surdu Moldau RepublikRepublik Moldau Moldau 17,24 17,37 x 17,37
11 Fanny Roos SchwedenSchweden Schweden 16,87 x 17,31 17,31
12 Taryn Suttie KanadaKanada Kanada 16,47 x x 16,47
13 Sandra Lemos KolumbienKolumbien Kolumbien 16,33 x 16,36 16,36
14 Úrsula Ruiz SpanienSpanien Spanien x 16,20 x 16,20
15 Gleneve Grange JamaikaJamaika Jamaika x 15,96 x 15,96

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

9. August 2017, 20:25 Uhr Ortszeit (21:25 Uhr MESZ)

Die Neuseeländerin Valerie Adams, die das Kugelstoßen über einen längeren Zeitraum dominiert hatte, war nicht mehr dabei. Auch die amtierende Weltmeisterin und zweifache Europameisterin von 2014 / 2016 Christina Schwanitz aus Deutschland fehlte wegen ihrer Schwangerschaft. Zu den Favoritinnen gehörten die US-amerikanische Olympiasiegerin von 2016 und WM-Dritte von 2015 Michelle Carter, die Chinesin Gong Lijiao – unter anderem Vizeweltmeisterin von 2015 und Olympiazweite von 2012 – sowie die Ungarin Anita Márton als Vizeeuropameisterin von 2016, Olympiadritte von 2016 und WM-Vierte von 2015.

Die großen Weiten blieben in diesem Wettbewerb aus, so gab es keinen Stoß über die 20-Meter-Marke hinaus. In den ersten beiden Runden gelangen nur Lijiao zwei Stöße, die weiter waren als neunzehn Meter. Sie führte nach dem dritten Durchgang mit 19,35 m. Mit ihrem dritten Versuch übertraf auch Carter die 19-m-Marke. Sie erzielte 19,14 m und war damit Zweite. Mit Weiten von knapp unter neunzehn Metern folgten Márton und die Jamaikanerin Danniel Thomas-Dodd. In Runde fünf steigerte sich Lijiao auf 19,94 m und lag damit deutlich vorn. Thomas-Dodd erzielte jetzt mit 18,91 m ihr größte Weite, womit sie auf dem Bronzeplatz lag. Doch im letzten Durchgang verbesserte sich Márton noch auf 19,49 m. Damit lagen die Weiten aller drei Medaillengewinnerinnen über neunzehn Meter. Gong Lijiao wurde Weltmeisterin vor Anita Márton und Michelle Carter. Platz vier belegte Danniel Thomas-Dodd vor der Chinesin Gao Yang und der Kanadierin Brittany Crew.

Platz Athletin Land 1. Versuch 2. Versuch 3. Versuch 4. Versuch 5. Versuch 6. Versuch Weite (m)
Gold medal icon.svg Gong Lijiao China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 19,16 19,35 19,03 x 19,94 19,89 19,94
Silver medal icon.svg Anita Márton UngarnUngarn Ungarn 18,50 18,89 18,65 18,33 18,54 19,49 19,49
Bronze medal icon.svg Michelle Carter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 18,82 18,86 19,14 19,03 x 18,97 19,14
4 Danniel Thomas-Dodd JamaikaJamaika Jamaika 18,70 x 18,76 18,56 18,91 18,76 18,91
5 Gao Yang China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 18,03 18,00 17,79 18,22 18,11 18,25 18,25
6 Brittany Crew KanadaKanada Kanada 17,52 18,21 17,71 x x x 18,21
7 Julija Leanzjuk WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 17,84 x 18,12 x x 17,51 18,12
8 Yaniuvis López KubaKuba Kuba 17,28 17,98 18,03 x 17,46 x 18,03
9 Geisa Arcanjo BrasilienBrasilien Brasilien 17,93 x 18,03 nicht im Finale der
besten acht Athletinnen
18,03
10 Raven Saunders Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA x 13,75 17,86 17,86
11 Melissa Boekelman NiederlandeNiederlande Niederlande 17,61 17,73 x 17,73
12 Bian Ka China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 17,60 x x 17,60

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Video[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]