Leif Torbjørn Næsvold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leif Torbjørn Næsvold Nordische Kombination
Nation NorwegenNorwegen Norwegen
Geburtstag 5. März 1998 (21 Jahre)
Geburtsort RøykenNorwegen
Karriere
Verein Røykenhopp
Status aktiv
Medaillenspiegel
Nationale Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Norwegischer Skiverband Norwegische Meisterschaften
0Bronze0 2018 Trysil Massenstart
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 30. November 2018
 Gesamtweltcup 45. (2018/19)
Platzierungen im Grand Prix
 Debüt im Grand Prix 28. August 2019
 Gesamtwertung 39. (2019)
Platzierungen im Continental Cup (COC)
 Debüt im COC 08. Januar 2017
 COC-Siege (Einzel) 03  (Details)
 COC-Siege (Team) 01  (Details)
 Gesamtwertung COC 02. (2018/19)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzel 3 1 2
 Team 1 0 0
letzte Änderung: 8. September 2019

Leif Torbjørn Næsvold (geboren am 5. März 1998 in Røyken[1]) ist ein norwegischer Nordischer Kombinierer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Næsvold, der für Røykenhopp startet, gab sein internationales Debüt im Rahmen des Europäischen Olympischen Winter-Jugendfestivals 2015 in Tschagguns. Während er im Sprint den elften Platz erreichte, belegte er über 10 Kilometer den 23. Rang. Ein Jahr später nahm Næsvold an den Nordischen Junioren-Skiweltmeisterschaften 2016 im rumänischen Râșnov teil. Dort belegte er in den beiden Einzelwettkämpfen in der Gundersen-Methode einen zehnten und einen 26. Platz. Im Teamwettbewerb erreichte er gemeinsam mit Lars Ivar Skårset, Petter Løset Skodjereite und Einar Lurås Oftebro den fünften Rang. Wiederum ein Jahr später, bei den Junioren-Skiweltmeisterschaften 2017 im US-amerikanischen Soldier Hollow, erzielte er im Einzel von der Normalschanze mit einer sich daran anschließenden Langlaufdistanz über fünf Kilometer den 29. Platz. Bereits zuvor hatte er am 8. Januar 2017 in Høydalsmo sein Debüt im Continental Cup der Nordischen Kombination gegeben. In dieser Wettbewerbsserie erreichte er am 4. Februar 2018 in Planica als Siebter sein bislang bestes Ergebnis.

Zu Beginn der Saison 2018/19 startete Næsvold am 30. November 2018 in Lillehammer erstmals im Weltcup und platzierte sich als 21. auf Anhieb in den Punkterängen. Aufgrund der hohen Konkurrenz im norwegischen Team trat er in den folgenden Monaten jedoch hauptsächlich im zweitklassigen Continental Cup an. Dort konnte er in Ruka sowohl seinen ersten Einzelsieg als auch seinen ersten Sieg mit der Staffel feiern. Mit insgesamt drei Continental-Cup-Siegen beendete er die Saison auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung, wohingegen er im Weltcup den 45. Rang belegte.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Continental-Cup-Siege im Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 11. Januar 2019 FinnlandFinnland Ruka Gundersen Großschanze
2. 12. Januar 2019 FinnlandFinnland Ruka Massenstart Großschanze
3. 26. Januar 2019 SlowenienSlowenien Planica Gundersen Großschanze

Continental-Cup-Siege im Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 13. Januar 2019 FinnlandFinnland Ruka Staffel Großschanze1

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2018/19 45. 043

Grand-Prix-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2019 039. 038

Continental-Cup-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz Punkte
2017/18 40. 115
2018/19 02. 644

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leif (20) er historisk – klar for verdenscupdebut. In: Drammens Tidende, 27. November 2018, abgerufen am 8. Dezember 2018 (norwegisch).