Leipziger Vokalromantiker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leipziger Vokalromantiker
Sitz: Leipzig / Deutschland
Gründung: 1987
Gattung: Männerchor
Gründer: Mitglieder des MDR-Rundfunkchor Leipzig und des Leipziger Opernchores
Leitung: Thomas Ratzak
Stimmen: 8 (TTBB)
Website: http://www.LeipzigerVokalromantiker.de

Die Leipziger Vokalromantiker wurden 1987 gegründet. Acht Sänger bilden das Männerchorensemble, dessen Mitglieder auch dem Leipziger Rundfunkchor und dem Opernchor angehören. Musikalischer Schwerpunkt ist die Pflege der romantischen Männerchorliteratur.

Neben romantischen Werken erklingen in den Konzerten der Leipziger Vokalromantiker auch Gesänge des Gregorianischen Chorals bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen, z. B. Songs der Comedian Harmonists (teilweise selbst bearbeitet). Um ihren Konzertbesuchern ein abwechslungsreiches Repertoire zu bieten, kombinieren sie ihre Stimmen mit Instrumenten wie der Harfe.

Das Ensemble veröffentlichte sieben Tonträger. (Stand: Dezember 2011)

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mitglieder sind Thomas Ratzak (2. Bass, musikalische Leitung), Andreas Fischer (1. Tenor), Victor Gaviola (1. Tenor), Georg Nischik (2. Tenor), Tino Hölzel (2. Tenor), Andreas Bläß (1. Bass), Tobias Deckelmann (1. Bass) und Axel Wischebrink (2. Bass).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]