Lelång

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lelång
Schleuse in Dalsland.JPG
Kanuten in einer der Schleusen am Lelång
Geographische Lage Dalsland, Västra Götalands län
Abfluss Upperudsälven
Inseln Grisholmen, Vikholmarna, Sörvikerholmarna, Slomholmarna, Bråtnäsön, Holmen, Bergholmen, Rebbingen, Taraldsön, Gummenäsön, Hallön, Sätön, Storön, Degenesöarna, Dalholmarna, Kärleksön, Greaön, Äspenäsön, Berganeön
Orte am Ufer Bengtsfors, Lennartsfors
Daten
Koordinaten 59° 11′ N, 12° 4′ OKoordinaten: 59° 11′ N, 12° 4′ O
Lelång (Västra Götaland)
Lelång
Höhe über Meeresspiegel 93,1 m ö.h.
Fläche 53 km²[1]
Volumen 1,195.23 km³ [1]
Umfang 140 km[2]
Maximale Tiefe 58 m[1]
Mittlere Tiefe 21,7 m[2]

Der Lelång ist ein See in den schwedischen Gemeinden Årjäng und Bengtsfors in der Provinz Dalsland. Der See ist bis zu 58 Meter tief, erstreckt sich über eine Fläche von 52,9 Quadratkilometern und befindet sich 93,1 m ö.h. Der See wird vom Wasserlauf Upperudsälven entwässert.

Der See ist lang und schmal und erstreckt sich von Lennartsfors im Norden bis Bengtsfors im Süden und ist somit ca. 40 km lang. Der See hat an drei Stellen Schleusen: In Lennartsfors besteht über eine Schleuse eine Anbindung an den Foxen, in Gustavsfors an den Västra Silen und in Bengtsfors an den Bengtsbrohöljen. Außerdem besteht fünf Kilometer nördlich von Bengtsfors eine offene Verbindung ohne Schleusen mit dem See Ärtingen. Der Lelång ist ein Teil des Dalsland-Kanals.

Der Kanuwettbewerb Dalsland Kanotmaraton + findet jeden Sommer auf dem Lelång und einigen angrenzenden Seen statt.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Excelliste des SMHI zu verschiedenen Daten von Seen
  2. a b Daten des Svenska Vattenarkiv (Zip-Datei; 32,7 MB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]