Lena Dörrie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lena Dörrie (* 15. Juli 1982 in Nürnberg) ist eine deutsche Schauspielerin und Hörspielsprecherin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lena Dörrie wurde 1982 in Nürnberg geboren. Seit ihrem 5. Lebensjahr nahm sie Ballettunterricht und spielte später in der Theatergruppe ihrer Schule. Nach dem Abitur 2001 am Willstätter-Gymnasium, ging sie 2002 nach München, um an der Bayerischen Theaterakademie August Everding Schauspiel zu studieren. Während ihres 2. Studienjahres wurde sie an das Bayerische Staatsschauspiel engagiert, wo sie bis 2007 festes Ensemblemitglied blieb. Sie spielte in zahlreichen Produktionen und wurde 2006 mit dem Kurt-Meisel-Förderpreis und dem Förderpreis des Münchner Merkurs als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet.

In Film und Fernsehen spielte sie zunächst in Serien wie Der Alte und Tatort, bis sie 2008 ihre erste Hauptrolle in der schweizerisch-deutschen Koproduktion Im Sog der Nacht an der Seite von Stipe Erceg und Nils Althaus erhielt. Der Film feierte 2009 auf dem Max Ophüls Festival in Saarbrücken und dem Zürcher Filmfest Premiere. Im selben Jahr wurde sie Ensemblemitglied der Comedy-Serie Ladykracher, die 2009, 2010 und 2011 mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet wurde. 2011 gewinnt das Format außerdem den Deutschen Fernsehpreis als "Beste Comedy".

Der Kurzfilm Zwei Zimmer Balkon von Regisseur Enno Reese, in dem Dörrie eine der Hauptrollen spielt, wurde 2010 u. a. mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis ausgezeichnet.

Lena Dörrie lebt in Berlin. Mit der Regisseurin Doris Dörrie ist sie nicht verwandt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]