Lena Ottens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lena Ottens Volleyball (Beach)
Smart Beach Tour 2015 - Lena Ottens Stefanie Hüttermann.jpg
2015 mit Stefanie Hüttermann (rechts) in Münster
Porträt
Geburtstag 15. April 1997
Geburtsort Everswinkel, Deutschland
Größe 1,80 m
Partnerin 2011–2015 Lea Dreckmann
2014–2015, seit 2019 Leonie Klinke
2015–2016 Stefanie Hüttermann
2016–2017 Leonie Körtzinger
2017–2018 Anika Krebs
2019 Hannah Ziemer
Verein Hamburger SV
Nationale Rangliste Position 12[1]
Erfolge
2014 – U18-Europameisterin
2015 – 5. Platz U22-EM
2016 – 4. Platz CEV Satellite Messina
2016 – 9. Platz deutsche Meisterschaft
2017 – 3. Platz Smart Beach Cup Duisburg
2017 – 5. Platz CEV Satellite Ljubljana
2017 – 9. Platz deutsche Meisterschaft
(Stand: 20. Juli 2020)

Lena Ottens (* 15. April 1997 in Everswinkel) ist eine deutsche Volleyball- und Beachvolleyballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 in Nürnberg

Ottens begann ihre Volleyball-Karriere 2005 beim BSV Ostbevern, mit dem sie mehrfach bei den Westdeutschen und Deutschen Jugendmeisterschaften in der Halle spielte. 2010 begann sie mit dem Beachvolleyball. Mit Lea Dreckmann wurde sie 2013 und 2014 jeweils deutsche U18-Vizemeisterin und erreichte 2015 bei der U19-DM und bei der U20-DM jeweils Platz Drei. Mit Leonie Klinke wurde Ottens 2014 im norwegischen Kristiansand U18-Europameisterin.[2] An der Seite von Sandra Ittlinger erreichte sie 2015 bei der U22-EM im portugiesischen Macedo de Cavaleiros Platz Fünf.[3] Mit Stefanie Hüttermann spielte Ottens 2015 und 2016 auf der nationalen Smart Beach Tour, wurde Vierte beim CEV Satellite Turnier in Messina und Neunte bei der deutschen Meisterschaft in Timmendorfer Strand. Mit Leonie Körtzinger belegte sie 2016 bei der U20-DM und 2017 beim Smart Beach Cup in Duisburg jeweils den dritten Platz. 2017 spielte Ottens an der Seite von Anika Krebs auf der Smart Beach Tour. Ottens/Krebs wurden Fünfte beim CEV Satellite Turnier in Ljubljana und Neunte bei der deutschen Meisterschaft.

Nach einer Schulteroperation im Dezember 2017 fiel Ottens für die gesamte Saison 2018 aus.[4] 2019 spielte sie zunächst zweimal auf der World Tour wieder mit Leonie Klinke und später auf der Techniker Beach Tour mit Hannah Ziemer. 2020 qualifizierten sich Klinke/Ottens über die Comdirect Beach Tour 2020 für die deutsche Meisterschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lena Ottens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Rangliste (Stand: 13. Juli 2020)
  2. Laura Schlautmann: Europameisterin aus Ostbevern. LoNews, 11. März 2016, abgerufen am 18. Oktober 2017.
  3. Wilfried Sprenger: Beachvolleyballerin macht große Sprünge im Sandkasten. Westfälische Nachrichten, 11. September 2015, abgerufen am 18. Oktober 2017.
  4. Karl-Heinz Kock: Saison-Aus für Lena Ottens nach Schulteroperation. Westfälische Nachrichten, 24. Januar 2018, abgerufen am 28. August 2018.