Lennart Palausch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DeutschlandDeutschland Lennart Palausch Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 27. August 1994
Geburtsort Bremerhaven, Deutschland
Größe 184 cm
Gewicht 92 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #11
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2013 Mannheimer ERC
2013–2014 Aberdeen Wings
2014–2015 Heilbronner Falken
2015–2016 Adler Mannheim
Kassel Huskies
2016–2018 Schwenninger Wild Wings
seit 2018 EHC Timmendorfer Strand 06

Lennart Palausch (* 27. August 1994 in Bremerhaven) ist ein deutscher Eishockeyspieler. Er steht im Kader des EHC Timmendorfer Strand 06.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palausch stammt gebürtig aus Bremerhaven, zog dann aber erst nach Ingolstadt und später nach Mannheim. Er spielte in der Nachwuchsabteilung des Mannheimer ERC und entwickelte sich zum Leistungsträger der Jungadler in der Deutschen Nachwuchsliga. Als Kapitän führte er die Mannschaft 2013 zum DNL-Meistertitel.[1]

In der Saison 2013/14 sammelte er Auslandserfahrung und spielte im Bundesstaat South Dakota für die Aberdeen Wings in der US-Juniorenliga NAHL.[2]

Nach seiner Rückkehr in sein Heimatland lief er 2014/15 auf Leihbasis für die Heilbronner Falken in der DEL2 auf, ehe er in der Folgesaison zum Mannheimer DEL-Aufgebot gehörte und im Oktober 2015 sein DEL-Debüt für die Adler verbuchte.[3] Mehrheitlich spielte er aber für den Kooperationspartner Kassel Huskies in der DEL2,[4] wo er im Laufe der Saison 2015/16 49 Einsätze absolvierte und mit den Hessen den Meistertitel gewann.

Ende April 2016 wurde Palausch vom DEL-Klub Schwenninger Wild Wings verpflichtet.[5]

Nach zwei Jahren in Schwenningen wechselte er in die Oberliga, im April 2018 gab der EHC Timmendorfer Strand 06 seine Verpflichtung bekannt.[6]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsam mit Marcel Kurth, mit dem er in der Mannheimer Jugend sowie später in Heilbronn und Schwenningen zusammenspielte, gründete Palausch 2015 eine Firma, die Hygiene-Produkte für Arztpraxen vertreibt.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Integrierte Gesamtschule Mannheim: Jungadler Mannheim. Abgerufen am 30. Januar 2017.
  2. Palausch Chats With The Wings. Abgerufen am 30. Januar 2017 (englisch).
  3. Warme Worte und ein Aufreger. In: morgenweb.de. Abgerufen am 30. Januar 2017.
  4. Die Adler Mannheim zwischen Schein und Sein. Abgerufen am 30. Januar 2017.
  5. Drei Meister für die Wild Wings. 27. April 2016, abgerufen am 30. Januar 2017.
  6. http://wirsindmeer.de/lennart-palausch-wechselt-zum-ehct06-aus-der-del-schwenningen/
  7. Tina Fröhlich: Eishockey: Die kleine Stadt als Ziel. In: Südkurier Online. 7. September 2016, abgerufen am 30. Januar 2017.