Leona Steinhoff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leona Steinhoff (* 30. August 1998 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch ihre Teilnahme an der Fernsehsendung Die Mädchen-WG.

Mädchen WG[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steinhoff spielte in insgesamt 20 Folgen der Doku-Soap[1], welche im Frühjahr 2015 auf KiKA ausgestrahlt wurden. Dabei verkörperte sie eine der fünf Hauptrollen, welche ihren Alltag im Skiurlaub ganz ohne Eltern schildern sollten. Für den Dreh bezogen die fünf Mädchen für vier Wochen eine Villa in den Alpen, welche sich bei Serfaus (Österreich) befand.[2] Sie wurden fortan bei allen Tätigkeiten in dieser Villa gefilmt und mussten zudem verschiedene Unternehmungen tätigen.[3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während ihrer Schullaufbahn nahm sie erfolgreich an dem Jugend-Politik Wettbewerb „Jugend debattiert“ teil, bei dem sie es bis in das Landesfinale des Bundeslandes Hamburg schaffte. Dieses Landesfinale fand am 22. März 2016 statt. Dort wurde die Frage „Soll die Hamburgische Bürgerschaft ein Berufsparlament werden?“ unter den Finalisten diskutiert. Leona erreichte dort letztendlich den dritten Platz.[4] In dem darauf folgendem Schuljahr fungierte sie in der Qualifikationsphase des Wettbewerbs an ihrer Schule, als Jurorin und musste die neuen Kandidaten hinsichtlich der Argumentationsfähigkeit bei der Streitfrage „Soll jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen?“ bewerten.[5] Zudem war es als Schülersprecherin des Gymnasium Langenhorns ihre Aufgabe, bei der Grundsteinlegung des ersten[6] Selbstlernzentrums einer Hamburger Schule mitzuwirken.[7]

Im Sommer 2017 schloss Steinhoff ihre schulische Laufbahn mit dem Abitur auf dem Gymnasium Langenhorn in Hamburg ab.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leona Steinhoff – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Folgen und Beiträge der Dokusoup
  2. Details über die Mädchen WG
  3. Aufgaben in der Mädchen WG
  4. Steinhoff erzielt den dritten Platz im Landesfinale Hamburgs
  5. Steinhoff fungiert als Jurorin
  6. Peter Ulrich Meyer: Langenhorner Schulen erhalten Selbstlernzentrum. Abgerufen am 25. März 2017.
  7. Grundsteinlegung des ersten Hamburger Selbstlernzentrums
  8. Kniefall des Senators vor unserer Schülerin – Oberstufe Langenhorn. Abgerufen am 22. Juli 2017.