Leonie Dubuc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leonie Dubuc (* 26. August 1989 in Hannover[1]) ist eine deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin und Sängerin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leonie Dubuc besuchte von August 2009 bis Juli 2012 die Schauspielschule Stage School in Hamburg, welche sie mit einem Diplom im Bereich „Musical“ als Bühnendarstellerin erfolgreich abschloss.[2] 2012 bildete sie sich an der Shenandoah University in Winchester (Virginia) weiter, bis 2013 wirkte sie anschließend bei mehreren Stücken des Tourneetheaters Cocomico mit. Dabei war sie unter anderem in Musicals zu Bibi Blocksberg und SimsalaGrimm zu sehen. Seit 2013 ist sie als Synchronsprecherin tätig, ihre erste Rolle sprach sie für Studio Hamburg Synchron in Camilla Läckbergs Mord in Fjällbacka. Größere Synchronrollen folgten in Berlin für die US-amerikanischen Serien Shameless (als Julie) und Good Wife (als Mrs. Wagner). In Grimm sprach sie Jeanine Phillips, in Clannad After Story Yuki und in Ray Donovan Teresa. Ab der zweiten Staffel synchronisierte sie Lottie in The Knick und in der Kinderserie Bianca Zauberkind vertonte sie Laurel. 2016 lieh sie ihre Stimme dem Chipmunkmädchen Jeanette Miller in Alvin und die Chipmunks 4: Road Chip und Mikan in der Anime-Serie To Love-Ru: Trouble. In Der ganz normale Studentenwahnsinn ist sie die deutsche Stimme von Rachel.

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schauspielervideos.de: Leonie Dubuc: Synchronschauspielerin, Sprecherin, Musicaldarstellerin, abgerufen am 6. Februar 2016.
  2. Theapolis.de: Leonie Dubuc Sprecherin Sängerin Schauspielerin, abgerufen am 8. Februar 2016.