Leopoldina von Brasilien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leopoldine von Brasilien

Leopoldina Teresa Francisca Carolina Micaela Gabriela Rafaela Gonzaga de Bragança (* 13. Juli 1847 in Rio de Janeiro; † 7. Februar 1871 in Wien) war eine Prinzessin von Brasilien.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leopoldina war eine Tochter von Kaiser Peter II. von Brasilien und Prinzessin Teresa Maria Cristina von Neapel-Sizilien.

Sie heiratete am 15. Dezember 1864 den Prinzen Ludwig August von Sachsen-Coburg und Gotha, Sohn von Prinz August von Sachsen-Coburg und Gotha und Clementine d’Orléans, Prinzessin von Frankreich.

Prinzessin Leopoldina starb 1871 mit 23 Jahren in Österreich, an Typhus. Sie wurde in der so genannten Koháry-Gruft der Kirche St. Augustin in Coburg bestattet.[1]

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leopoldina von Brasilien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald Sandner: Das Haus Sachsen-Coburg und Gotha 1826 bis 2001; Eine Dokumentation zum 175-jährigen Jubiläum des Stammhauses in Wort und Bild. Druck- und Verlagsanstalt Neue Presse, Coburg 2001, ISBN 3-00-008525-4, S. 318