Leopoldstal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Ortsteil von Horn-Bad Meinberg. Zum Weiler von Bayerisch Gmain siehe Leopoldstal (Bayerisch Gmain).
Leopoldstal
Koordinaten: 51° 50′ 43″ N, 8° 58′ 13″ O
Höhe: 242 m
Fläche: 6,77 km²
Einwohner: 1780 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte: 263 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1970
Postleitzahl: 32805
Vorwahl: 05234
Karte
Lage von Leopoldstal in Horn-Bad Meinberg

Leopoldstal ist ein Ortsteil im Süden von Horn-Bad Meinberg im Kreis Lippe, Nordrhein-Westfalen. Der Ort liegt im Tal östlich der Lippischen Velmerstot. Im Ort befindet sich ein gleichnamiger Haltepunkt an der Bahnlinie Herford-Altenbeken. Auch der Silberbach mit der Silbermühle gehört großenteils zu Leopoldstal. Leopoldstal hatte am 31. Dezember 2004 1991 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 1970 wurde Leopoldstal nach dem Gesetz zur Neugliederung des Kreises Detmold in die neue Gemeinde Bad Meinberg-Horn eingegliedert.[1] Diese wurde bereits am 10. September 1970 in Horn-Bad Meinberg umbenannt.[2]

Bauten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gut Rothensiek

Das Gut Rothensiek war Ende des 15. Jahrhunderts ein Lehnsgut.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 106.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 321.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leopoldstal.com