Les Assions

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Les Assions
Les Assions (Frankreich)
Les Assions
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département (Nr.) Ardèche (07)
Arrondissement Largentière
Kanton Les Cévennes Ardéchoises
Gemeindeverband Pays des Vans en Cévennes
Koordinaten 44° 25′ N, 4° 10′ OKoordinaten: 44° 25′ N, 4° 10′ O
Höhe 122–329 m
Fläche 14,01 km²
Einwohner 752 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 54 Einw./km²
Postleitzahl 07140
INSEE-Code

Ansicht von Süden

Les Assions ist eine französische Gemeinde mit 752 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Ardèche und der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Ihre Bewohner werden Assionais(es) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Süden des Départements, am Rande der Felsschluchten des Flusses Chassezac und der Cevennen. Sie ist Teil des Regionalen Naturparks Monts d’Ardèche. Nachbargemeinden sind Les Vans und Lablachère. Die nächstgrößere Stadt ist Aubenas in 28 Kilometern Entfernung Richtung Nordosten. Auch der Fluss Salindres durchquert die Gemeinde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Les Assions lag im Mittelalter unter der Herrschaft der Diözese von Viviers, zu der die Gemeinde auch heute noch gehört. Funde römischer Zivilisation, weisen aber schon auf eine Besiedlung des Gebiets in der Antike hin. Im 14. Jahrhundert wurde das Dorf von fünf großen Feuer heimgesucht und fast vollständig zerstört.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2003 2016
Einwohner 417 456 402 440 448 529 574 724
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten und Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswerte Bauwerke stellen die Kirche mit romanischer Fassade, sowie sie rustikale Kapelle Sainte-Appolonie aus dem Jahre 1871 dar, von der aus man einen Blick über die gesamte Gemeinde hat. Erbaut wurde sie von den jungen Männern des Dorfes, als diese von den Napoleonischen Kriegen heimgekehrt waren. Die Schluchten und verzweigten Wasserläufe der beiden Flüsse Chassezac und Salindres sind vor allem Ziel vieler Wassersportler der Umgebung.

Bekannt ist der Ort vor allem für die Ruinen des zerstörten Dorfes Cornillon, dass auch heute noch unberührt von Aufbauarbeiten ist und eine schöne Aussicht von seinem Felsvorsprung auf Les Assions beinhaltet. Unweit davon befinden sich Überreste antiker Hütten aus Sandstein, die entweder mit Bögen und Erker oder Gebälk mit Fensterstürzen aus Wacholderholz gefertigt sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Les Assions – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien