Les Forges (Vosges)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Les Forges
Wappen von Les Forges
Les Forges (Frankreich)
Les Forges
Region Grand Est
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Kanton Épinal-1
Gemeindeverband Épinal
Koordinaten 48° 11′ N, 6° 24′ OKoordinaten: 48° 11′ N, 6° 24′ O
Höhe 350–461 m
Fläche 7,14 km2
Einwohner 1.885 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 264 Einw./km2
Postleitzahl 88390
INSEE-Code

Lage der Gemeinde Les Forges
im Département Vosges

Les Forges ist eine französische Gemeinde im Département Vosges in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Épinal und zum Kommunalverband Agglomération d’Épinal.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1885 Einwohner (1. Januar 2016) zählende Gemeinde Les Forges liegt nur vier Kilometer westlich Épinals, der Hauptstadt (Präfektur) des Départements Vosges. Das Siedlungsgebiet der Gemeinde ist mit der Nachbargemeinde Chantraine und mit Épinal zusammengewachsen. Auch zum nordwestlich angrenzenden Uxegney besteht ein gemeindeübergreifendes Siedlungs- und Gewerbegebiet.

Das 7,14 km² große Gemeindegebiet von Les Forges umfasst einen Teil des Plateaus zwischen Mosel und Avière, das nach Süden hin ansteigt und im Südosten der Gemeinde 461 Meter über dem Meer erreicht. Im Nordosten der Gemeinde verläuft der Canal des Vosges in Scheitelhaltung auf etwa 350 Metern Meereshöhe. Etwa die Hälfte der Gemeindefläche ist Teil des Waldgebietes Forêt de Ban d’Uxegney. Die landwirtschaftlichen Nutzflächen beschränken sich auf knapp 100 ha.

Nachbargemeinden von Les Forges sind Uxegney im Norden, Golbey im Nordosten, Chantraine im Osten, Renauvoid im Süden sowie Sanchey im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keimzelle der Gemeinde waren drei Schmieden. Der Weiler Les Forges (deutsch: die Schmieden) ist seit dem 11. Jahrhundert bezeugt. Die heutige Gemeinde entstand 1892 durch Abtrennung vom Gebiet der Gemeinde Chantraine[1].

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 629 773 1074 1352 1661 1806 2050 1933

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gemeindegebiet liegt wenige hundert Meter östlich des Bouzey-Stausees das Feuchtgebiet Étang de la Comtesse, ein alter Weiher mit einem Moor. Es ist durch einen Naturlehrpfad erschlossen.

Rathaus Les Forges

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde gibt es kleine Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Les Forges ist seit Ende der 1960er Jahre hauptsächlich Wohnort für viele Beschäftigte der Industrieunternehmen an der Mosel (Épinal, Golbey, Thaon-les-Vosges) geworden. Nordwestlich des Kanals wurde im Oktober 2009 wurde ein neues Gewerbegebiet (Zone d'activités économiques; ZAE) eingeweiht. Hier haben sich inzwischen unter anderem ein Metallbetrieb und ein Baumarkt angesiedelt.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Les Forges ist Standort einer Grundschule.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Verzahnung mit dem nahen Épinal ist Les Forges durch Fernstraßen mit allen umliegenden Gebieten verbunden. In Les Forges kreuzen sich als Hauptverkehrsachsen die Departementsstraßen D 36 (Épinal-Uxegney) und D 460 (Golbey-Darney).

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.mairie-chantraine.fr (Memento vom 24. September 2009 im Internet Archive) (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Les Forges (Vosges) – Sammlung von Bildern