Les Herbiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Les Herbiers
Wappen von Les Herbiers
Les Herbiers (Frankreich)
Les Herbiers
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement La Roche-sur-Yon
Kanton Les Herbiers
Gemeindeverband Pays des Herbiers
Koordinaten 46° 52′ N, 1° 1′ WKoordinaten: 46° 52′ N, 1° 1′ W
Höhe 69–245 m
Fläche 88,78 km2
Einwohner 16.032 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 181 Einw./km2
Postleitzahl 85500
INSEE-Code
Website http://www.lesherbiers.fr

Les Herbiers ist eine französische Gemeinde mit 16.032 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement La Roche-sur-Yon, ist Hauptort des Kantons Les Herbiers und Sitz des Gemeindeverbandes Pays des Herbiers.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Westen Frankreichs, etwa 60 Kilometer südöstlich von Nantes und etwa 75 Kilometer von der Atlantikküste entfernt. Zum 88,78 km² großen Gemeindegebiet gehören zahlreiche Ortsteile und Weiler, darunter das Architekturprojekt Val de la Pellinière[1]. Im Nordwesten erhebt sich der 232 m hohe Mont des Alouettes. In Les Herbiers entspringt die Grande Maine, ein Nebenfluss der Sèvre Nantaise.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 4916 9050 10.599 12.049 13.413 13.937 14.833

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Benediktiner-Abtei wurde 1130 gegründet; sie wurde während der Französischen Revolution aufgelöst und verkauft. Zum Teil wurden die Gebäude abgetragen, zum Teil anderen Nutzungen zugeführt. Das Erhaltene wurde 1946 zum Monument historique erklärt. 1979 hat sich wieder eine kleine Klostergemeinschaft angesiedelt.[2]
  • Das Château d'Ardelay wurde im 15. Jahrhundert erbaut.
  • Das Château de l'Etenduère ist nur noch als Ruine erhalten.
  • Die Kirche Saint-Sauveur (Heiliger Erlöser) wurde im 15. Jahrhundert erbaut, im 19. Jahrhundert verändert.
  • Les Herbiers ist Ende Oktober alljährlich Austragungsort des bekannten Radrennens Chrono des Nations.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Les Herbiers pflegt Städtepartnerschaften[3]

  • seit 1997 mit Liebertwolkwitz, einem Stadtteil von Leipzig in Deutschland
  • seit 1999 mit Newton in Wales
  • seit 2000 mit Coria in Spanien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website zum Architekturprojekt in Les Herbiers
  2. Über die Benediktiner-Abtei Notre-Dame de la Grainetière auf der Website von Les Herbiers
  3. Website von Les Herbiers – Relations internationales

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Les Herbiers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien