Les Tourailles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Les Tourailles
Les Tourailles (Frankreich)
Les Tourailles
Gemeinde Athis-Val de Rouvre
Region Normandie
Département Orne
Arrondissement Argentan
Koordinaten 48° 45′ N, 0° 24′ WKoordinaten: 48° 45′ N, 0° 24′ W
Postleitzahl 61100
Ehemaliger INSEE-Code 61489
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Kirche Notre-Dame-de-la-Recouvrance

Les Tourailles ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 60 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Orne in der Region Normandie. Sie gehörte zum Kanton Athis-de-l’Orne und zum Arrondissement Argentan.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2016 wurden die bisherigen Gemeinden Athis-de-l’Orne, Bréel, La Carneille, Notre-Dame-du-Rocher, Ronfeugerai, Ségrie-Fontaine, Taillebois und Les Tourailles zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Athis-Val de Rouvre zusammengeschlossen und haben in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Athis-de-l’Orne.[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der ehemaligen Gemeinde, die sich über eine Fläche von 2,46 km² erstreckte, wird von der Rouvre durchflossen.[2] Nachbargemeinden von Les Tourailles waren bis 2016 La Carneille im Norden, Sainte-Honorine-la-Guillaume im Nordosten, Craménil im Osten, Sainte-Opportune im Süden und Durcet im Westen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur lokalen Kirche Notre-Dame-de-la-Recouvrance pilgern jährlich viele hundert Menschen, um die heilige Maria zu verehren.
Das Schloss von Les Tourailles befindet sich auf einem Plateau über dem Tal der Rouvre. Ursprünglich stammt es aus dem 16. Jahrhundert, verbrannte allerdings mehrmals und wurde mehrfach wiederaufgebaut und erweitert.[3]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 102 84 74 96 102 67 74 71

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Les Tourailles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass NOR 1200-15-0421 der Präfektur über die Bildung der Commune nouvelle Athis-Val de Rouvre vom 16. Dezember 2015.
  2. Die Gemeinde auf annuaire-mairie.fr
  3. Die Gemeinde auf der Website des Gemeindeverbands (Memento des Originals vom 21. Mai 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.athis-bocage.com