Leschukonskoje

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dorf
Leschukonskoje
Лешуконское
Föderationskreis Nordwestrussland
Oblast Archangelsk
Rajon Leschukonskoje
Erste Erwähnung 1641
Bevölkerung 4406 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7) 81833
Postleitzahl 164670
Kfz-Kennzeichen 29
OKATO 11 238 808 001
Geographische Lage
Koordinaten 64° 54′ N, 45° 46′ O64.945.766666666667Koordinaten: 64° 54′ 0″ N, 45° 46′ 0″ O
Leschukonskoje (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Leschukonskoje (Oblast Archangelsk)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Archangelsk

Leschukonskoje (russisch Лешуконское) ist ein Dorf (Selo) in Nordwestrussland. Es gehört zur Oblast Archangelsk und hat 4406 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010)[1]. Es ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Geographie[Bearbeiten]

Leschukonskoje liegt etwa 250 km östlich der Oblasthauptstadt Archangelsk. Es befindet sich linksseitig des Flusses Waschka, etwa zwei Kilometer vor deren Mündung in den Fluss Mesen entfernt. Die nächstgelegene Stadt ist der, etwa 125 km nördlich von Leschukonskoje, an der Mündung des gleichnamigen Flusses gelegene Ort Mesen.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1641 wurde das Dorf erstmals als Zentrum des Bezirkes Ust–Waschka (Усть-Вашка) erwähnt. Mit Gründung des Rajon Leschukonskoje im Jahr 1929 wurde Leschukonskoje zu dessen Zentrum.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Die folgende Übersicht zeigt die Entwicklung der Einwohnerzahlen von Leschukonskoje.

Jahr Einwohner
1959 4.198
1970 4.790
1979 5.583
1989 6.199
2002 5.003
2010 4.406

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Wie in allen Teilen des Rajon, ist auch in Leschukonskoje der wichtigste Industriezweig die Forstindustrie, sowie holzverarbeitende Betriebe. Am westlichen Rand des Dorfes befindet sich der Flughafen Leschukonskoje (Аэропорт Лешуконское). Seit 1984 befindet sich in Leschukonskoje ein Heimatmuseum.[2] Des Weiteren ist der Ort unter anderem in Besitz einer Musikschule sowie einer Bibliothek.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation); Čislennost' naselenija po municipal'nym obrazovanijam i naselennym punktam Archangel'skoj oblasti, vključaja Neneckij avtonomnyj okru Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda (Bevölkerungsanzahl der munizipalen Gebilde und Ortschaften der Oblast Archangelsk einschließlich des Autonomen Kreisen der Nenzen Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010.) Tabelle (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Oblast Archangelsk)
  2. Муниципальное образование «Лешуконский район» auf dvinaland.ru

Weblinks[Bearbeiten]