Leskov Island (Südsandwichinseln)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leskov Island
NASA-Bild von Leskov Island
NASA-Bild von Leskov Island
Gewässer Scotiasee
Inselgruppe Südliche Sandwichinseln
Geographische Lage 56° 40′ S, 28° 8′ WKoordinaten: 56° 40′ S, 28° 8′ W
Lage von Leskov Island
Länge 930 m[1]dep1
Breite 550 m[1]dep1
Fläche 36 ha
Höchste Erhebung 190 m
Einwohner (unbewohnt)

Leskov Island ist eine kleine unbewohnte Vulkaninsel des im südlichen Atlantischen Ozean gelegenen Britischen ÜberseegebietesSüdgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln“. Die Entdeckung und Namensgebung erfolgte 1819 durch den russischen Antarktisseefahrer Fabian Gottlieb von Bellingshausen. Dieser benannte die Insel nach Leutnant A. Leskov, dem 3. Offizier seines Expeditionsschiffs Wostok.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leskov Island liegt rund 530 km südöstlich der Hauptinsel Südgeorgien und etwa 370 km nördlich des 60. Breitengrads südlicher Breite in der Inselgruppe der Südlichen Sandwichinseln und bildet zusammen mit ihren beiden ungefähr 50 km nordöstlich bzw. östlich gelegenen Nachbarinseln Zavodovski Island und Visokoi Island die Gruppe der Traversayinseln.

Die Insel mit einer Landfläche von weniger als 0,4 km² ist vulkanischen Ursprungs. Ein Ausbruch in historischer Zeit ist nicht überliefert; bei Untersuchungen 1964 wurden Fumarolen entlang des Gipfelgrats festgestellt. Das Alter der Insel ist nicht genau bekannt; die Altersbestimmung einer einzelnen Gesteinsprobe nach der Kalium-Argon-Methode ergab ein Alter von rund 0,7 Mio. Jahren.[2] Leskov Island unterscheidet sich von den anderen Südsandwichinseln durch zwei Besonderheiten: Erstens liegt Leskov westlich außerhalb des Inselbogens, den die anderen Südsandwichinseln bilden, und zweitens ist das Gestein der Insel nicht überwiegend Basalt wie bei den anderen Inseln, sondern besteht fast vollständig aus Andesit.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Matthew R. Patrick, John L. Smellie: Synthesis A spaceborne inventory of volcanic activity in Antarctica and southern oceans, 2000–10. In: Antarctic Science. Band 25, Nr. 4, August 2013, ISSN 0954-1020, South Sandwich Islands: Leskov Island, S. 484 f., doi:10.1017/S0954102013000436 (englisch).
  2. Peter Edward Baker: The South Sandwich Islands: III. Petrology of the volcanic rocks (= British Antarctic Survey Scientific Reports. Nr. 93). Natural Environment Research CouncilBritish Antarctic Survey, Cambridge 1978, ISBN 0-85665-045-5, II. Summary of the geology of the South Sandwich Islands – 2. Leskov Island, S. 6 (englisch, online, PDF; 4,67 MB).
  3. Peter Edward Baker: The South Sandwich Islands: III. Petrology of the volcanic rocks (= British Antarctic Survey Scientific Reports. Nr. 93). Natural Environment Research Council – British Antarctic Survey, Cambridge 1978, ISBN 0-85665-045-5, III. Petrography – 2. Leskov Island, S. 9–10 (englisch, online, PDF; 4,67 MB).