Lesley-Anne Down

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lesley-Anne Down in Los Angeles (2008)

Lesley-Anne Down (* 17. März 1954 in London) ist eine britische Schauspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits im Alter von zehn Jahren begann sie mit Modeln und Schauspielen. 1970 wurde sie zu Großbritanniens schönstem Teenagermodel gewählt. Als Schauspielerin bekannt wurde sie mit der Rolle der „Georgina Worsley“ in der britischen Serie Das Haus am Eaton Place, die sie von 1973 bis 1975 spielte. Danach steigerte sie ihren Bekanntheitsgrad mit Filmen wie Inspektor Clouseau, der „beste“ Mann bei Interpol und Das tödliche Dreieck, in dem sie an der Seite von Harrison Ford spielte. 1979 war sie neben Sean Connery und Donald Sutherland in Der große Eisenbahnraub zu sehen. Populär wurde sie jedoch als Madeline Main in der TV-Miniserie Fackeln im Sturm. Außerdem spielte sie 1990 in der Fernsehserie Dallas die Rolle der „Stephanie Rogers“ und von 2003 bis 2012 die „Jacqueline Payne Marone“ in der Soap Reich und Schön.

Privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den 70ern war sie zehn Jahre lang mit dem Schauspieler und Regisseur Bruce Robinson liiert. Ihr erster Ehemann war von 1980 bis 1981 Enrique Gabriel. Ihre zweite Ehe führte sie von 1982 bis 1985 mit dem renommierten Regisseur William Friedkin (French Connection, Der Exorzist), mit dem sie ihren ersten Sohn bekam (1982). Seit 1985 ist sie mit dem Kameramann und Regisseur Don E. FauntLeRoy verheiratet. Mit ihm hat sie ihren zweiten Sohn, der 1998 zur Welt kam.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lesley-Anne Down, 1979
1979 mit Bruce Robinson

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Golden-Globe-Nominierung als beste weibliche Nebendarstellerin in Fackeln im Sturm (1985)
  • 2005: Goldene Rose für die beste Soap-Darstellerin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lesley-Anne Down – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien