Leuchtspur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eine Leuchtspur ist die Aneinanderreihung einzelner physikalischer Ereignisse, die als eine zusammenhängende leuchtende Linie aufgefasst wird.

In der Astronomie werden damit die Spuren von Sternschnuppen bezeichnet, in der Militärtechnik die optische Signatur, die beim Einsatz von Leuchtspurmunition auftritt.

Verschiedene Leuchtspuren.
2016 Meteor.jpg
Meteor, zufällig 2016 fotografiert während des Maximums des Perseidenschwarms.
Meteor, 8.5.2016.jpg
Meteor über Chia, Sardinien
20mm Cannon Night Firing from HMS Cornwall MOD 45152200.jpg
Die 20-mm-Maschinenkanone der HMS Cornwall (F99) feuert während einer Nachtübung mit Leuchtspurmunition.
HMMWV Tracer Fire.JPEG
Leuchtspurgeschosse prallen von einem stillgelegten Panzer ab, die von einem schweren Maschinengewehr Browning M2 mit Kaliber 12,7 × 99 mm NATO abgeschossen wurden.