Leuchtturm List Ost

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p4

Leuchtturm List Ost
Die Sylter Halbinsel Ellenbogen mit dem Leuchtturm List Ost.jpg
Ort: List auf Sylt
Lage: Ellenbogen
Geographische Lage: 55° 2′ 58″ N, 8° 26′ 37,5″ OKoordinaten: 55° 2′ 58″ N, 8° 26′ 37,5″ O
Feuerträgerhöhe: 13,6 m
Feuerhöhe: 22 m
Leuchtturm List Ost (Schleswig-Holstein)
Leuchtturm List Ost
Kennung: Iso.WRG.6s
Tragweite weiß: 15 sm (27,8 km)
Tragweite grün: 12 sm (22,2 km)
Tragweite rot: 10 sm (18,5 km)
Optik: Gürtellinse
Betriebsart: Halogenmetalldampflampe
Funktion: Leit- und Quermarkenfeuer
Bauzeit: 1857
Betriebszeit: seit 1858

Der rot-weiß gestreifte Leuchtturm List Ost steht auf der Ellenbogen genannten Sylter Halbinsel und ist nach dem Leuchtturm List West das zweitnördlichste Leuchtfeuer Deutschlands. Es wurde im Jahr 1857 erbaut und am 1. Januar 1858 in Betrieb genommen. Seit 1977 ist das Feuer des Turms ferngesteuert. Aufgrund seiner Nähe zu einer Steilkante galt der Leuchtturm List Ost noch um 2003 als absturzgefährdet, seit etwa 2007 ist die Küstenerosion der Steilkante jedoch zum Stillstand gekommen.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

List Ost ist zusammen mit seinem Zwillingsturm, dem Leuchtturm List West, der älteste aus Gusseisen hergestellte Leuchtturm Deutschlands. Der Leuchtturm ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Leuchtturm List Ost – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]