Zbigniew Lew-Starowicz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Lew-Starowicz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zbigniew Lew-Starowicz auf der Haltestelle Woodstock 2013

Zbigniew Lew-Starowicz (* 25. Oktober 1943 in Schieratz) ist ein polnischer Psychiater, Sexualforscher und Autor populärwissenschaftlicher Werke.

1966 schloss er sein Medizinstudium an der Medizinischen Militärakademie in Łódź ab. 1981 promovierte er, 1986 habilitierte er sich. Seit 1995 ist er außerordentlicher Professor an der Akademie für Leibeserziehung in Warschau.

Lew-Starowicz ist Autor zahlreicher Arbeiten auf dem Gebiet der Psychiatrie, besonders der Sexualforschung. Seine populärwissenschaftlichen Arbeiten erfreuen sich in Polen und Russland großer Beliebtheit.

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Seks w kulturach świata [Sex in den Weltkulturen]
  • Seksuologia sądowa [Gerichtssexologie]
  • Seks w religiach świata [Sex in den Weltreligionen]
  • Kobieta i Eros [Frau und Eros]
  • Przemoc seksualna [Sexuelle Gewalt]
  • Leczenie nerwic seksualnych [Therapie sexueller Neurosen]
  • Leczenie zaburzeń seksualnych [Therapie sexueller Störungen]
  • Życie intymne niepełnosprawnych [Das intime Leben der Behinderten]
  • Homoseksualizm [Homosexualität]
  • Miłość i Seks. Słownik encyklopedyczny [Liebe und Sex. Enzyklopädisches Wörterbuch]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zbigniew Lew-Starowicz – Sammlung von Bildern