Lexy & K-Paul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lexy & K-Paul beim Sea You 2015

Lexy & K-Paul sind ein DJ-Duo aus Berlin.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es besteht aus Alexander Gerlach (* 14. Januar 1976 in Dresden) und Kai Michael Paul – ehemals Kai Michael Fuchs (* 5. November 1973 in Berlin). Lexy ist ein Drittel des Projekts Die Raketen, das zudem durch Adel Dior und Jan-Eric Scholz aka Tony Planet von Autotune gebildet wird. Kai Paul bildet zusammen mit Horn das Duo Fuchs und Horn.

Sie veröffentlichten bis 2006 beim Plattenlabel Low Spirit Recordings. Seit 2007 veröffentlichen sie auf ihrem eigenen Label MusicIsMusic im Vertrieb von Kontor Records.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Komplette Geschichte ausbaufähig
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Lexy & K-Paul Live auf der Loveparade 2006 in Berlin

Im Jahr 2001 trat Lexy zusammen mit Mark Spoon im Film be.angeled von Roman Kuhn auf.

Im Jahr 2005 erschien „The DVD“, eine bildliche Verarbeitung der sechsjährigen Bandgeschichte. Sie enthält alle Videos mit Audiokommentaren und Making-of, sowie ein exklusives Interview.

Ihren eigenen Musikstil bezeichnen Lexy & K-Paul als „offen für alle Richtungen. Uns gefällt gute Musik, egal in welches Genre sie eingeordnet ist, aber vielleicht nicht unbedingt Heavy Metal oder Schlager.“[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001 – Echo „Best National Newcomer Dance Act 2001“

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Label
Charts[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE
2000 Loud
Low Spirit
100
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Oktober 2000
2003 East End Boys
Low Spirit
69
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Mai 2003
2007 Trash Like Us
musicmusic
86
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. Mai 2007
2008 Komisch Elektronisch
musicmusic
300! Erstveröffentlichung: 14. März 2008
2009 Abrakadabra
Kontor Records
56
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. März 2009
2011 Psycho
musicmusic
48
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Mai 2011
2012 Komisch Elektronisch Part 2
musicmusic/ Kontor Records
300! Erstveröffentlichung: 20. Januar 2012
2013 Attacke
musicmusic/ Kontor Records
51
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. April 2013
2014 Komisch Elektronisch Part 3
musicmusic/ Kontor Records
300! Erstveröffentlichung: 30. Mai 2014
2015 Gassenhauer – Rework 1999-2005
musicmusic/ Kontor Records
92
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2015

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Charts[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE
1999 The Greatest DJ
Loud
51
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 1999
2000 Electric Kingdom
Loud
77
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. März 2000
Freak
Loud
20
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. August 2000
2001 You're the One
Loud
27
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. März 2001
2002 Let's Play
East End Boys
26
(9 Wo.)
(feat. Atomek Dogg)
Erstveröffentlichung: 18. März 2002
Der Fernsehturm
East End Boys
68
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. August 2002
2003 Girls Get It First
East End Boys
43
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. April 2003
Dancing
East End Boys
45
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Oktober 2003
2004 Love Me Babe 50
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. März 2004
Vicious Love 48
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. November 2004
2005 Happy Zombies 84
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2005
2007 Wide Road
Trash Like Us
85
(6 Wo.)
(feat. Dorian E)
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2007
Weitere Singleveröffentlichungen
  • 2007: Ponyboy
  • 2008: The Clap
  • 2009: If I Gave You My Digits
  • 2009: Trick on Me
  • 2013: Your Name
  • 2014: Killing Me
  • 2016: Inner Slave

DVD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Lexy & K-Paul – The DVD

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lexy & K-Paul – exklusives diginights-Interview! diginights.com, 16. Mai 2013, abgerufen am 24. Mai 2013
  2. a b Chartquellen: DE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lexy & K-Paul – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Datenbanklinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]