Lhuis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lhuis
Wappen von Lhuis
Lhuis (Frankreich)
Lhuis
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Ain
Arrondissement Belley
Kanton Lagnieu
Gemeindeverband Plaine de l’Ain
Koordinaten 45° 45′ N, 5° 15′ OKoordinaten: 45° 45′ N, 5° 15′ O
Höhe 201–1.020 m
Fläche 24,43 km2
Einwohner 889 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 01680
INSEE-Code
Website www.lhuis.fr

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Lhuis ist eine französische Gemeinde mit 889 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Ain in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement Belley und zum Kanton Lagnieu (bis 2015: Kanton Lhuis). Die Einwohner werden Lhuisards genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lhuis liegt etwa 40 Kilometer ostnordöstlich von Lyon in der Landschaft Côtière an der Rhône, der die Gemeinde im Südwesten begrenzt.

Umgeben wird Lhuis von den Nachbargemeinden von Seillonnaz im Norden, Marchamp im Osten und Nordosten, Ambléon im Osten, Conzieu im Südosten, Groslée-Saint-Benoît im Süden und Südosten, Brangues im Süden, Saint-Victor-de-Morestel im Südwesten, Creys-Mépieu im Westen sowie Briord im Nordwesten. Durch die Gemeinde führt die Autoroute A42.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 570 597 592 640 587 724 805 880
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption
  • Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption, seit 1930 Monument historique
  • Burgruine von Lhuis, um 1200 errichtet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lhuis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien