Liam Kelly (Fußballspieler, 1990)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liam Kelly
Liam Kelly.jpg
Liam Kelly (2013)
Personalia
Name Liam Mark Kelly
Geburtstag 10. Februar 1990
Geburtsort Milton KeynesEngland
Größe 176 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2008 Milton Keynes Dons
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2013 FC Kilmarnock 100 (15)
2013– Bristol City 21 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007 Schottland U-18 3 0(1)
2011–2012 Schottland U-21 9 0(0)
2012 Schottland 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. Mai 2014

Liam Mark Kelly (* 10. Februar 1990 in Milton Keynes) ist ein in England geborener Fußballspieler der international für Schottland spielt. Der Mittelfeldspieler steht seit Januar 2013 bei Bristol City unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der im englischen Milton Keynes geborene Mittelfeldspieler spielte in seiner Jugend für den als Nachfolgeverein des FC Wimbledon gegründeten Milton Keynes Dons. Von 2009 an stand er in Schottland beim FC Kilmarnock unter Vertrag, für den er am 26. Januar 2010 im Spiel gegen Hamilton Academical zu seinem Profidebüt unter Teammanager Jimmy Calderwood kam. Bereits eine Woche später gelang Kelly das erste Profitor im Achtelfinale des Schottischen Pokals 2009/10. Mit dem FC Kilmarnock konnte Kelly den Scottish League Cup 2011/12 im Finale gegen Celtic Glasgow durch einen Treffer von Dieter van Tornhout gewinnen.[1] Überschattet wurde der Sieg durch den Tod von Kellys 59-jährigen Vater, der kurz nach dem Schlusspfiff einen Herzinfarkt erlitt und im Krankenhaus verstarb.[2] Im Januar 2013 wechselte Kelly für eine Ablösesumme von 200.000 Pfund zu Bristol City.[3]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liam Kelly lief im Jahr 2007 dreimal für die Schottische U-18 auf, und konnte im Spiel gegen die Junioren aus Frankreich einen Treffer erzielen.[4] Von 2011 bis 2012 spielte Kelly in der Schottischen U-21 für die er insgesamt neun Partien absolvierte, ein Torerfolg blieb ihm allerdings verwehrt. Nebst Einsätzen in der U-21 kam der gebürtige Engländer im Jahr 2012 unter dem damaligen Interimstrainer der Schottischen A-Nationalmannschaft Billy Stark zu seinem Länderspieldebüt beim 2:1-Auswärtssieg gegen Luxemburg, als er für Charlie Mulgrew eingewechselt wurde.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit dem FC Kilmarnock:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Celtic 0:1 (0:0) Kilmarnock. BBC Sport, 18. März 2012, abgerufen am 9. Mai 2014 (englisch).
  2. Kilmarnock game ends in tragedy as father of Liam Kelly collapses and dies. express.co.uk, 19. März 2012, abgerufen am 9. Mai 2014 (englisch).
  3. Liam Kelly completes Bristol City move from Kilmarnock. BBC Sport, 11. Januar 2013, abgerufen am 9. Mai 2014 (englisch).
  4. France 3:1 (2:0) Scotland. Scottish FA, 31. Oktober 2007, abgerufen am 9. Mai 2014 (englisch).
  5. Luxembourg 1 Scotland 2: Rhodes double seals a scrappy win for interim boss Billy Stark. dailyrecord, 14. November 2012, abgerufen am 9. Mai 2014 (englisch).