Liang Guanglie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liang Guanglie (2007)

Liang Guanglie (* Dezember 1940 in Santai) ist ein chinesischer General und Politiker.

Liang trat 1958 der Armee bei. Er war von Dezember 1993 bis Juli 1995 Stabschef der militärischen Region Peking. Von Dezember 1997 bis Dezember 1999 war er Kommandant in der Region Shenyang und von Dezember 1999 bis November 2002 in Nanjing.

Von 2002 bis 2007 war er Chef des Generalstabs der Volksbefreiungsarmee, anschließend von 2008 bis 2012 Verteidigungsminister der Volksrepublik China[1] und Mitglied der Zentralen Militärkommission. Seit 2013 gehört er nicht mehr dem Zentralkomitee der KPCh an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Liang Guanglie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ende der militärischen Eiszeit zwischen USA und China. In: Neue Zürcher Zeitung. 10. Januar 2011, abgerufen am 11. Januar 2011.