Liberdade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Belebte Straße

Liberdade ist einer von 96 Stadtteilen der brasilianischen Metropole São Paulo und wird von der Unterpräfektur verwaltet.

Er wurde in den 1950er-Jahren nach der Gründung des Distriktes gleichen Namens gebildet.

Der Distrikt ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, zudem der wichtigste Wohnort der japanischen Gemeinde Brasiliens. Der Name Liberdade entstand nach der Abschaffung der Sklaverei im Jahr 1888. Er hat eine geschätzte Bevölkerung von 57.860 Einwohnern (2010).

Liberdade gilt als die weltweit größte japanische Gemeinde (Japantown) außerhalb Japans.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 23° 34′ S, 46° 38′ W