Licensed to Ill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Licensed to Ill
Studioalbum von Beastie Boys
Veröffentlichung 15. November 1986
Label Def Jam Recordings
Format LP, CD, MC
Genre Eastcoast-Hip-Hop, Rap-Rock
Anzahl der Titel 13
Laufzeit 44:33

Besetzung

Produktion Rick Rubin
Chronologie
Licensed to Ill Paul’s Boutique
(1989)

Licensed to Ill ist das Debütalbum der US-amerikanischen Hip-Hop-Band Beastie Boys. Es wurde von Rick Rubin produziert und im November 1986 veröffentlicht.

Die Kombination aus Hip-Hop-Beats und eingängigen Gitarrenriffs erlangte auf Anhieb Platin-Status. Das Album gilt als erfolgreichstes Hip-Hop-Album der 80er Jahre und zählt nach wie vor zu den Meilensteinen des Genres. Es ist das erste reine Hip-Hop-Album, das Platz 1 in den US-amerikanischen Billboard-Charts erreichte. Diese Position konnte das Album fünf Wochen halten. Allein in den USA wurden bis heute über zehn Millionen Einheiten verkauft. Aus dem Album wurden fünf Stücke als Single ausgekoppelt, darunter der Song (You Gotta) Fight for Your Right (to Party!), der einen der größten Hits der Band darstellt.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rhymin & Stealin – 4:08
  2. The New Style – 4:35
  3. She’s Crafty – 3:35
  4. Posse in Effect – 2:26
  5. Slow Ride – 2:56
  6. Girls – 2:14
  7. Fight for Your Right – 3:27
  8. No Sleep Till Brooklyn – 4:06 (featuring Kerry King)
  9. Paul Revere – 3:40 (geschrieben von Horovitz, Rubin sowie Joseph Simmons und Darryl McDaniels von Run-D.M.C.)
  10. Hold It Now, Hit It – 3:26
  11. Brass Monkey – 2:37
  12. Slow and Low – 3:38 (geschrieben von Joseph Simmons und Darryl McDaniels von Run DMC)
  13. Time to Get Ill – 3:37

Illustration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Frontcover zeigt den Rumpf einer Boeing 727 mit einem Beastie-Boys-Logo und dem Schriftzug 3MTA3 (Eat Me in Spiegelschrift) auf dem Leitwerk. Erst auf der Rückseite der Platte sieht man den Vorderteil der Maschine, der am Boden zerschellt ist.

Das Bandfoto im Booklet stammt vom Fotografen Ricky Powell.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle Bewertung
Allmusic [1]
Pitchfork Media [2]

Die Musikzeitschrift Rolling Stone führt Licensed to Ill auf Platz 219 in der Liste der 500 besten Alben aller Zeiten, 2013 wurde es sogar auf Platz 1 der 100 besten Debütalben aller Zeiten gesetzt.[3][4] Pitchfork Media wählte es auf Platz 41 der 100 besten Alben der 1980er Jahre.[5] Licensed to Ill gehört zu den 1001 Albums You Must Hear Before You Die.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Review von Stephen Thomas Erlewine auf Allmusic.com (abgerufen am 25. Februar 2018)
  2. Review von Dominique Leone auf Pitchfork.com (abgerufen am 25. Februar 2018)
  3. 500 Greatest Albums of All Time auf rollingstone.com (abgerufen am 25. Februar 2018)
  4. Licensed to Ill. In: The 100 Best Debut Albums of All Time. Rolling Stone, 22. März 2013, abgerufen am 10. Mai 2016.
  5. Top 100 Albums of the 1980s auf pitchfork.com (abgerufen am 25. Februar 2018)