Lido di Ostia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftbild des Lido di Ostia
Verwaltungssitz des X. Munizipium in Lido di Ostia
Der Strand am Lungomare Duca degli Abruzzi

Lido di Ostia (im alltäglichen Sprachgebrauch einfach Ostia) ist ein Vorort von Rom, am Tiber und dem Tyrrhenischen Meer gelegen. Er gehört zum X. Munizipium Ostia.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lido di Ostia liegt ca. 28 km südwestlich des römischen Stadtzentrums am Tyrrhenischen Meer. Im Norden befindet sich die Tibermündung und bildet die Abgrenzung zur Stadt Fiumicino. Im Süden befindet sich der unter Naturschutz gestellte Naturpark von Castel Fusano und im Osten ca. 3 km entfernt am Tiber gelegen die antike Stadt und Ausgrabungsstätte Ostia Antica

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Antike lag der heutige Strand noch drei Kilometer weit vor der Küste im Meer; damals lag das heute im Binnenland gelegene antike Ostia noch am Wasser. Die heutige Küstenlinie entstand erst durch Verlandung aufgrund von Tiberanschwemmungen. Im 19. Jahrhundert befanden sich hier Salinen und sumpfiges Gelände.

1883 siedelten sich Tagelöhner aus der Romagna an und begannen mit der Urbarmachung. 1908 wurde die Gründung als Küstenvorort von Rom offiziell genehmigt und unter Mussolini 1927 durch den Bau der Via del mare, als erster Autobahn Italiens, mit der Hauptstadt verbunden.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden mehrere Badeeinrichtungen an der Küste errichtet und Ostia wurde zu einem beliebten Urlaubsort für Touristen. Durch eine eintretende Wasserverschmutzung in den 70ern sank jedoch die Beliebtheit des Badeorts.

Seit 1956 war Lido di Ostia ein beliebter Wohnort für Flughafenpersonal des damals neuen Flughafens Fiumicino. 1976 wurde Ostia Teil des XIII. Munizipium, heute X. Munizipium, von Rom.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof der Bahnstrecke Roma–Lido in Ostia Centro

Die Hauptverkehrspunkt in Lido di Ostia ist die Bahnstrecke Roma–Lido, welche Ostia mit Rom verbindet und über 90.000 Passagiere pro Tag befördert. Haltestellen in Lido sind Ostia Lido Nord, Ostia Lido Centro. In der Hauptverkehrszeit kommt die Strecke auf bis zu 12 Fahrten pro Stunde.

Zusätzlich verbindet die Via del Mare (SS8) den Vorort mit Rom.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 41° 44′ N, 12° 17′ O