Liebherr Machines Bulle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liebherr Machines Bulle SA

Logo
Rechtsform SA
Gründung 1978
Sitz Bulle FR SchweizSchweiz Schweiz
Leitung Claude Ambrosini
Mitarbeiterzahl 1060
Umsatz CHF 380 Mio
Branche Diesel-, Gasmotoren, Einspritzsysteme, Hydraulikkomponenten und Pumpenverteilergetriebe
Website Liebherr Machines Bulle SA
Stand: 2015

Die Liebherr Machines Bulle SA ist ein Teil der Liebherr-Unternehmensgruppe in Bulle FR im eidgenössischen Kanton Freiburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fertigungsstandort besteht als eigene Produktionsgesellschaft seit 1978. Im Jahre 1984 produzierte hier Liebherr den ersten eigenen 12-Zylinder-Dieselmotor für Erdbewegungmaschinen, nachdem zunächst Pumpenverteilergetriebe und Axialkolbenpumpen gefertigt worden waren. Neben Dieselmotoren werden seit 1996 eigene Liebherr-Gasmotoren für Blockheizkraftwerke und Biogasanlagen in Bulle hergestellt. Es besteht auch die Möglichkeit für Fremdfirmen Liebherr Motoren und Komponenten zu erwerben.

In Bulle umfasst der Produktionsstandort eine Fläche von 118.000 m², davon 56.000 m² überdachte Hallenfläche. Das Grundkapital der SA von Bulle in Höhe von 100 Mio. Schweizer Franken befand sich 2015 im ausschließlichen Besitz der Familie Liebherr.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liebherr Hydraulikkomponente
  • Liebherr – Kräne + mehr. Hrsg.: Museum Biberach, Frank Brunecker. Stadt Biberach. Frank Brunecker, 2005

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Liebherr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesanzeiger aufgerufen am 1. Mai 2016

Koordinaten: 46° 37′ 24,6″ N, 7° 2′ 5,3″ O; CH1903: 569070 / 163663