Liechtensteiner Eishockey und Inline Verband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Liechtensteiner Eishockey und Inline Verband (LEIV) ist der nationale Eishockeyverband Liechtensteins.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband wurde am 4. Oktober 2001 in die Internationale Eishockey-Föderation aufgenommen. Der Verband gehört zu den assoziierten Mitgliedern der IIHF und hat daher in deren Vollversammlung kein Stimmrecht. Aktueller Präsident ist Martin Rüdisühli.

Der Verband kümmert sich überwiegend um die Durchführung der Spiele der liechtensteinischen Eishockeynationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]