Liepona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liepona
Daten
Lage Distrikt Marijampolė, Litauen/Kaliningrader Oblast, Russland
Flusssystem Memel
Abfluss über Širvinta → Šešupė → Ostsee
Mündung unterhalb Kybartai in die ŠirvintaKoordinaten: 54° 40′ 41″ N, 22° 44′ 45″ O
54° 40′ 41″ N, 22° 44′ 45″ O
Länge 35 km

Die Liepona (russisch: Lipowka, deutsch Lepone) ist ein 35 km langes Flüsschen, dass 22,9 km die Grenze zwischen Litauen im Osten und der russischen Oblast Kaliningrad im Westen bildet.[1] Sie entspringt ca. 20 km nördlich des Wystiter Sees und fließt nach Norden, bis sie in die Širvinta kurz vor deren Einmündung in die Šešupė mündet.

Als Grenzgewässer dient die Lepone bereits seit dem frühesten Mittelalter, damals zwischen Deutschem Orden im Westen und Litauen im Osten.

Der Name leitet sich vom litauischen liepa „Linde“ her. Dazu ist der russische Name eine Übersetzung.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Šešupės pabaseinis (Memento vom 7. Oktober 2007 im Internet Archive) (litauisch)