Liernais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liernais
Wappen von Liernais
Liernais (Frankreich)
Liernais
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Kanton Arnay-le-Duc
Gemeindeverband Pays Arnay Liernais
Koordinaten 47° 12′ N, 4° 17′ OKoordinaten: 47° 12′ N, 4° 17′ O
Höhe 424–543 m
Fläche 28,53 km2
Einwohner 520 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 18 Einw./km2
Postleitzahl 21430
INSEE-Code
Website http://www.liernais.fr/

Kirche von Liernais

Liernais ist eine französische Gemeinde mit 520 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Beaune und zum Kanton Arnay-le-Duc.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 60 Kilometer westlich von Dijon am Rande des Regionalen Naturparks Morvan. Nachbargemeinden sind Thoisy-la-Berchère im Nordosten, Sussey im Osten, Censerey im Südosten, Brazey-en-Morvan im Süden, Blanot im Südwesten, Saint-Martin-de-la-Mer im Westen und Saulieu im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 663 646 616 649 628 593 557 520
Quellen: Cassini und INSEE

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet liegt der Flugplatz Saulieu-Liernais (ICAO-Code: LFEW). Die Gemeinde wird auch von der TGV-Verbindung TGV Sud-Est und der parallel verlaufenden Bahnstrecke von Autun nach Auxerre durchquert.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Liernais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien