Liese (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Liese
Der Mühlenbach in Diestedde kurz hinter Schloss Crassenstein

Der Mühlenbach in Diestedde kurz hinter Schloss Crassenstein

Daten
Gewässerkennzahl DE: 27846
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Glenne → Lippe → Rhein → Nordsee
Quelle In den Beckumer Bergen
51° 46′ 20″ N, 8° 6′ 28″ O
Quellhöhe 138 m ü. NN[1]
Mündung Zwischen Wadersloh und Lippstadt in die GlenneKoordinaten: 51° 42′ 29″ N, 8° 18′ 19″ O
51° 42′ 29″ N, 8° 18′ 19″ O
Mündungshöhe 72 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 66 m
Länge 18,9 km[2]
Einzugsgebiet 90,494 km²[2]

Die Liese ist ein Bach in Nordrhein-Westfalen. Sie entspringt in den Beckumer Bergen und mündet zwischen Wadersloh und Lippstadt in die Glenne. Der Bach ist 18,56 km lang und hat ein 90,50 km² großes Einzugsgebiet.

Die Liese wird in ihrem Verlauf unterschiedlich genannt. Der Oberlauf in Beckum und in der Bauerschaft Altendiestedde heißt Liese oder Liesenbach, der nächste Abschnitt in Diestedde heißt Mühlenbach, unterhalb der Einmündung des Boxelbaches, im Ortsteil Wadersloh, heißt der Bach Rottbach, und im Ortsteil Liesborn, ab dem Zusammenfluss von Rottbach und Biesterbach, heißt der Bach wieder Liese oder Liesenbach.

Städte und Gemeinden an der Liese[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nebenflüsse und Nebenbäche der Liese[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Maybach
  • Boxelbach
  • Biesterbach
  • Bergwiesenbach

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. a b Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)