Life Is Strange 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Life Is Strange 2
Life is Strange 2 logo.png
StudioFrankreichFrankreich Dontnod Entertainment
PublisherJapanJapan Square Enix
Leitende EntwicklerMichel Koch, Raoul Barbet
KomponistJonathan Morali
Erstveröffent-
lichung
Episode 1: 26. September 2018
Episode 2: 24. Januar 2019
Episode 3: 9. Mai 2019
Episode 4: 22. August 2019
PlattformWindows, PlayStation 4, Xbox One
Spiel-EngineUnreal Engine 4
GenreAdventure
ThematikComing of Age
SpielmodusEinzelspieler
SteuerungMaus, Tastatur, Gamepad
Systemvor-
aussetzungen
  • Windows 7 (nur 64-Bit; 32-Bit wird nicht unterstützt)
  • Intel Core i3-2100 (3,1 GHz) oder AMD Phenom X4 945 (3,0 GHz)
  • 4 GB RAM
  • Nvidia GeForce GTX 650 2GB oder AMD Radeon HD 7770 2GB
  • DirectX 11
  • 14 GB Festplattenspeicher
MediumDownload, Blu-ray Disc
SpracheEnglisch (Audio)
Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Brasilianisches Portugiesisch, Chinesisch (vereinfacht), Russisch (Untertitel)
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben
PEGI ab 18

Life Is Strange 2 ist ein in fünf Episoden unterteiltes 3D-Adventure des französischen Entwicklers Dontnod Entertainment, dessen erste Episode am 26. September 2018 vom japanischen Publisher Square Enix für Windows-PCs und verschiedene Konsolen veröffentlicht wurde. Es ist die Fortsetzung des 2015 erschienenen 3D-Adventures Life Is Strange und nach Life Is Strange: Before the Storm und The Awesome Adventures of Captain Spirit das vierte Spiel im Life Is Strange-Universum.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Episode 1: Roads[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptcharaktere des Spiels sind der 16-jährige Sean Diaz und der neunjährige Daniel Diaz. Die beiden Brüder leben mit ihrem Vater in Seattle, bis ein tragisches Ereignis ihr Leben für immer verändert. Da hierbei ein Polizist durch übernatürliche Kräfte getötet wird, fliehen sie vor der Polizei und versuchen Puerto Lobos, die Heimatstadt ihrer Familie in Mexiko, zu erreichen. Auf der Reise nach Mexiko muss sich Sean um seinen jüngeren Bruder Daniel kümmern, ihn anleiten und erziehen.

Am 28. Oktober 2016 plant Sean mit seiner extrovertierten besten Freundin Lyla zu einer Halloween-Party zu gehen. Sein Hauptinteresse liegt darin, auf der Party engeren Kontakt zu Jenn zu suchen, in die er verliebt ist. Nachdem er sich zu Hause für den Abend vorbereitet hat, skypt er noch mit Lyla. Währenddessen hört er von draußen aufgeregte Stimmen. Sein jüngerer Bruder Daniel ist mit dem ausländerfeindlich wirkenden jugendlichen Nachbarssohn Brett aneinandergeraten. Als Sean Brett vor dem Haus konfrontiert, kommt es zu einer Prügelei zwischen den beiden. Sean schlägt Brett zu Boden, Brett bleibt schwer verletzt liegen. Zufällig fährt die Polizei am Haus vorbei und wird so auf das Ereignis aufmerksam. Der aussteigende Polizist wirkt nicht deeskalierend und zückt seine Dienstwaffe. Nachdem Seans Vater herbeieilt und die Situation beruhigen möchte, aber der Aufforderung des Polizisten sich hinzulegen nicht Folge leistet, drückt der Polizist ab und trifft Seans Vater tödlich. Der schockierte Daniel schreit laut, woraufhin der Polizist von einer Druckwelle weggeschleudert wird. Sean ist eine kurze Zeit lang bewusstlos, ebenso sein Bruder. Als er wieder zu sich kommt, sieht er sowohl seinen toten Vater, als auch den Polizisten, der ebenfalls tot vor dem brennenden Polizeiwagen liegt. Aus der Ferne kündigen Sirenen das Kommen weiterer Einsatzkräfte an. Sean nimmt Daniel auf den Arm und flieht aufgelöst vom Tatort.

Nach zwei Tagen Flucht befinden sich die Brüder im Mount-Rainier-Nationalpark. Daniels psychische Verfassung beginnt schlechter zu werden, da er Heimweh bekommt und seinen Vater, an dessen Schicksal er sich nicht erinnern kann, vermisst. Sean muss im Wald Verantwortung für seinen noch sehr jungen und kindlich-verspielten Bruder übernehmen und ihn bei Laune halten, während er selbst nicht weiß, wie es weitergehen soll und wie er seinem Bruder das Geschehene vermitteln soll. An einem Fluss beschließen die Brüder ihr Nachtlager aufzuschlagen. Am nächsten Tag gehen Sean und Daniel weiter entlang der Straße, bis sie zu einer Tankstelle kommen, an der sie ihre knappen Vorräte auffüllen wollen. Sean lernt dort den Journalisten und Blogger Brody kennen, der dort ebenfalls rastet. Nach ihrem Einkauf werden sie bei der Besprechung ihrer weiteren Reiseroute vom Geschäftsinhaber festgehalten und schließlich eingesperrt – der Mann hatte über die Medien erfahren, dass die beiden Jungen polizeilich gesucht werden. Durch gegenseitige Hilfe schaffen Sean und Daniel es, sich zu befreien. Als sie den Geschäftsraum der Tankstelle verlassen wollen, kommt der Inhaber zurück. Aus Daniel bricht plötzlich wieder seine übernatürliche Fähigkeit hervor, die den Mann zu Boden wirft und den Laden verwüstet. Panisch rennen Sean und Daniel nach draußen in den strömenden Regen, auf der Suche nach Hilfe. Sie erblicken den in seinem Auto sitzenden Brody, der die beiden hilfsbereit mitnimmt.

Mit Brody fahren die Brüder durch die Nacht gen Süden. Als er plötzlich ein Bellen hört, richtet sich Seans Aufmerksamkeit auf die Rückbank – Daniel hat unbemerkt einen Hundewelpen von der Tankstelle mitgenommen: Trüffel (im Original: Mushroom) wird daraufhin der tierische Begleiter des Bruderpaars. Im nördlichen Oregon machen die Reisenden auf einem Parkplatz mit Blick auf Arcadia Bay eine Pause. Abhängig von der abschließenden Entscheidung des Spielers im ersten Teil von Life is Strange ist dort entweder die Küstenstadt intakt oder zerstört zu sehen. In einem Gespräch erzählt Sean verzweifelt von seiner Geschichte. Brody versucht ihm neuen Mut zu machen. Während des Gesprächs beschließt er für sich selbst, nicht nach Seattle heimzukehren und sich zu stellen, sondern sich bis zum Herkunftsort seines Vaters, Puerto Lobos in Mexiko, durchzuschlagen. Einige Meilen weiter südlich setzt Brody die Brüder an einem Motel an der Pazifikküste aus und nimmt Abschied. Er bezahlt ihnen ein Zimmer für eine Nacht, schenkt ihnen einen Rucksack, etwas Geld und eine Busfahrkarte für den nächsten Tag.

Auf dem Zimmer sieht Sean den Moment gekommen, auch aufgrund möglicher Verfolgung durch die Polizei, sein altes Leben hinter sich zu lassen: Er wirft sein Handy weg. Außerdem möchte er Daniel nun erzählen, was wirklich geschah. Bevor dieses Gespräch zustande kommt, erfährt Daniel jedoch über die Fernsehnachrichten, was in Seattle passiert ist. Daraufhin bricht er innerlich zusammen und fragt Sean, warum er ihn angelogen hat. Seine übernatürliche Fähigkeit bricht wieder hervor, Sean gelingt es aber, ihn zu beruhigen. Am nächsten Tag fahren die Brüder mit dem Bus weiter.

Episode 2: Rules[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Episode beginnt am 1. Dezember 2016 im Willamette National Forest im Landesinneren Oregons. Nach einigen Tagen Flucht fanden die Brüder in der verschneiten Wildnis ein verlassenes Haus, in dem sie nun einen Unterschlupf gefunden haben. Daniel lernt dort, angeleitet von Sean, seine Kraft mittels Telekinese Objekte bewegen zu können, bewusst zu kontrollieren und zu verbessern. Als Daniel jedoch beginnt, zunehmend leichtsinnig mit seiner Superkraft umzugehen und damit anzugeben, ermahnt ihn Sean. Er solle vorsichtig sein, damit andere Leute nicht auf seine Fähigkeit aufmerksam werden.

Da Daniel unter einem sich verschlimmernden Husten leidet und die Vorräte zur Neige gehen, macht sich Sean große Sorgen. Er schlägt beim Abendessen vor, Hilfe und Unterkunft bei ihren Großeltern mütterlicherseits, dem Ehepaar Reynolds im nahe gelegenen fiktiven Ort Beaver Creek zu suchen. Am nächsten Morgen, an dem Sean und Daniel aufbrechen wollen, ist ihr Hundewelpe Trüffel draußen. Daniel begibt sich auf die Suche nach ihm, während Sean die letzten Vorbereitungen für die Abreise trifft. Als Daniel schließlich ebenfalls nicht wiederkommt, beginnt Sean sich zu sorgen. Einer Blutspur im Schnee folgend, findet Sean Daniel mit dem toten Trüffel. Ein Puma, der den Welpen offensichtlich getötet hat, nähert sich Daniel in dem Moment, in dem Sean eintrifft. Daniel, wütend und verzweifelt über den Verlust seines Freundes, hebt den Puma mittels seiner Fähigkeit vom Boden und bricht ihm, sofern Sean nicht eingreift, das Genick.

Nach einem Fußmarsch erreichen die Brüder Beaver Creek und werden dort von den Reynolds aufgenommen. Die Reynolds werden als typische konservative Kleinstadtbewohner porträtiert − Stephen präsentiert sich als fürsorglicher und gutmütiger Großvater, Claire ist jedoch ebenso ordnungsliebend und streng. Insbesondere Daniel fühlt sich in der behüteten, häuslichen Atmosphäre wohl und beginnt ein Interesse an der Vergangenheit seiner Mutter Karen zu entwickeln, die für Claire aber ein Tabu-Thema ist. Das ehemalige Kinderzimmer Karens im Obergeschoss ist verschlossen, Daniel und Sean dürfen es nicht betreten.

Eines Tages erblickt Daniel im Garten den zehnjährigen Nachbarsjungen Chris Eriksen, als dieser von der Leiter seines Baumhauses herunterfällt. Durch seine Fähigkeit gelingt es ihm, den Sturz aufzufangen. Hier schließt die Handlung direkt an The Awesome Adventures of Captain Spirit an. Der fantasievolle Chris (Captain Spirit) glaubt daraufhin, sich selbst mit eigenen Superkräften vor dem Sturz bewahrt zu haben. Daniel und Chris verstehen sich sofort gut und werden Freunde. Am nächsten Morgen wacht Sean allein im Gästezimmer auf. Daniel hat sich heimlich zu Chris geschlichen. Als Sean ins Haus der Eriksens kommt, sieht er die beiden Kinder mit Chris' Actionfiguren spielen. Daniel bringt die Figuren zum Schweben und lässt dabei Chris glauben, er sei dafür verantwortlich.

Dann kommt Chris' Vater Charles nach Hause – Chris, Daniel und Charles überreden Sean, sie auf den Weihnachtsmarkt in der Stadt zu begleiten. Dort angekommen, ist Daniel unsicher, ob er Chris die Wahrheit erzählen soll oder nicht. Die Entscheidung darüber liegt beim Spieler. Auf dem Weihnachtsmarkt trifft Sean auf das Punk-Mädchen Cassidy, die für einen „Job“ auf dem Weg nach Kalifornien ist. Als Sean und Daniel wieder im Haus der Reynolds sind, sieht Daniel eine Chance, das abgeschlossene Zimmer Karens zu erkunden, da die Großeltern von ihrem Kirchgang noch nicht zurückgekehrt sind.

Während Sean und Daniel sich gerade im alten Zimmer ihrer Mutter umsehen, kommen Claire und Stephen vom Gottesdienst zurück und erwischen die beiden in Karens Zimmer. Es kommt zum Streit. Es wird sich allerdings recht schnell wieder versöhnt, da Stephen sich den Streit nicht mit anschauen kann und der wackelige Schrank in seinem Büro auf ihn stürzt. Hier liegt die Entscheidung erneut beim Spieler, ob Daniel seine Fähigkeit nutzen soll oder nicht, um Stephen unter dem Schrank zu befreien.

Kurz darauf klingelt die Polizei an der Tür. Claire öffnet, und gibt zuvor Sean und Daniel den Rat, durch die Hintertür zu fliehen. Abhängig von den bisher getroffenen Entscheidungen laufen sie dann sofort die Straße entlang, als ihnen ein zweites Polizeiauto folgt. Chris kann nun einschreiten, um den beiden zu helfen. Entweder er wird daraufhin von einem Polizeiauto angefahren, oder nicht. In einer dritten Möglichkeit begegnen die Brüder Chris in dessen Garten, der ihnen einen geheimen Fluchtpfad verrät, sodass es zu keiner Begegnung mit der Polizei kommt und Chris nicht verletzt wird.

Die letzte Szene spielt in einem Waldstück, in der Sean Daniel das auf dem Weihnachtsmarkt gekaufte Geschenk überreicht – sofern eines gekauft oder geklaut wurde – und ein Zug fährt vorbei. An Life is Strange erinnernd, springen die beiden auf und begeben sich somit erneut auf Reise.


Gameplay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Insgesamt ist die Spielmechanik derer aus den vorherigen Spielen der Life Is Strange-Reihe sehr ähnlich. Auch in Life Is Strange 2 haben die Entscheidungen des Spielers Konsequenzen im weiteren Spielverlauf. Der Spieler spielt Sean, der die Entwicklung seines jüngeren Bruders Daniel beeinflussen kann, je nachdem, was er ihm beibringt und ob er ein gutes Vorbild ist.

Entscheidungen aus dem kostenlosen Mini-Adventure The Awesome Adventures of Captain Spirit, das Dontnod Entertainment im Juni 2018 veröffentlichte, sollen in Life Is Strange 2 übernommen werden.[1] Auch die finale Entscheidung aus Life Is Strange soll Einfluss auf das Spiel haben.[2]

Synchronisation (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Originalsprecher[3]
Sean Diaz Gonzalo Martin
Daniel Diaz Roman Dean George
Esteban Diaz Amador Plascencia
Lyla Park Mei Pak
Brett Vaughn Foster Robert Shearer
Doris Stamper Elaine Partnow
Hank Stamper Don Baldaramos
Brody Holloway Bolen Walker
Christopher „Chris“ Eriksen Chandler Mantione
Charles Eriksen Nick Apostolides
Claire Reynolds Nancy Cronig
Stephen Reynolds John O’Connell
Cassidy Sarah J. Bartholomew
Finn Matthew Gallenstein
Nick Steve Liski

Produktionsnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2017 gab der Entwickler Dontnod Entertainment bekannt, seit Anfang 2016 an einem Nachfolger von Life Is Strange zu arbeiten.[4][5] Wie die Entwickler bei der Ankündigung von The Awesome Adventures of Captain Spirit bekanntgaben, wird dieses Spiel an einem neuen Schauplatz mit neuen Charakteren spielen.[6]

Der Score wurde, wie schon beim ersten Life Is Strange, von Jonathan Morali von der französischen Band Syd Matters produziert.[7]

Die Anfangsszene des Spiels war auf der Gamescom 2018 spielbar. Am 20. August 2018 wurde ein finaler Trailer zu Life Is Strange 2 auf YouTube veröffentlicht, ein erstes Gameplay-Video folgte einen Tag später.[7][8]

Die erste von fünf Episoden des Spiels, mit dem Titel Roads, wurde am 26. September 2018 für Windows, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht.[9] Feral Interactive plant die Episoden 2019 für macOS und Linux zu veröffentlichen.[10]

Die zweite Episode Rules wurde am 24. Januar 2019 veröffentlicht.[11] Die dritte Episode Wastelands folgte am 9. Mai 2019.[12] Am 22. August 2019 wurde die vierte Episode Faith veröffentlicht.[13] Die fünfte und somit letzte Episode soll am 3. Dezember 2019 veröffentlicht werden.[14]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Gamescom Awards 2018 wurde Life Is Strange 2 in den Kategorien Best Casual Game, Best Family Game und Best PC Game nominiert.[15]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lisa Fleischer: Life is Strange 2: Warum du zuvor Captain Spirit gespielt haben solltest. In: GIGA. 25. Juni 2018, abgerufen am 13. Juli 2018.
  2. Square Enix Presents E3 2018 - Day 1. In: YouTube. 12. Juni 2018, abgerufen am 15. Juni 2018.
  3. Life Is Strange 2 (Video Game 2018) – Full Cast & Crew. In: IMDb. Abgerufen am 10. November 2018 (englisch).
  4. Life is Strange - Fortsetzung offiziell angekündigt. In: Gamestar. 18. April 2017, abgerufen am 18. Mai 2017.
  5. Life is Strange 2 finally confirmed. In: Eurogamer. 18. Mai 2017, abgerufen am 13. Juli 2018.
  6. Aoife Wilson: 25 minutes with Life is Strange 2's brilliantly unexpected free prequel. In: Eurogamer. 10. Juni 2018, abgerufen am 15. Juni 2018.
  7. a b Life is Strange 2 Details Revealed. In: Tumblr. 20. August 2018, abgerufen am 20. August 2018 (englisch).
  8. Life is Strange 2 - Official Gameplay - Seattle. In: YouTube. 21. August 2018, abgerufen am 21. August 2018.
  9. Life is Strange 2 Release Date Reveal. In: YouTube. 22. Juni 2018, abgerufen am 22. Juni 2018.
  10. Life is Strange 2 erscheint auch für Mac – Veröffentlichungszeitraum bekannt | Mac Life. In: Mac Life. 2. Oktober 2018, abgerufen am 24. Oktober 2018.
  11. Life is Strange 2 - Live Action Trailer [PEGI]. In: YouTube. 18. Dezember 2018, abgerufen am 18. Dezember 2018.
  12. Life is Strange 2 – Episode 3: Wastelands – Urlaub auf der Haschfarm. In: playcentral.de. 9. Mai 2019, abgerufen am 11. Mai 2019.
  13. Life is Strange 2: Erster Vorgeschmack auf Episode 4 "Faith". In: pcgames.de. 13. August 2019, abgerufen am 22. August 2019.
  14. Life is Strange 2: Release-Termine für die nächsten Episoden stehen fest. In: pcgames.de. 22. März 2019, abgerufen am 2. September 2019.
  15. Jordan Ramée: Gamescom 2018 Awards: Nominees Include Marvel's Spider-Man, Assassin's Creed Odyssey, And More. In: GameSpot. 20. August 2018, abgerufen am 20. August 2018 (englisch).