Liga (Polen) 1948

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liga (Polen) 1948
Meister Wisła Krakau
Absteiger Tarnovia Tarnów
Garbarnia Kraków
Rymer-19 Niedobczyce
Widzew Łódź
Mannschaften 14
Spiele 182  + 1 Play-off-Spiel
Tore 735  (ø 4,02 pro Spiel)
Torschützenkönig Józef Kohut, (Wisła Krakau)
Liga 1939

Die Liga 1948 war die 14. Spielzeit der höchsten polnischen Fußball-Spielklasse der Herren und gleichzeitig die erste Spielzeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Saison begann am 14. März und endete am 5. Dezember 1948 mit dem Finale um die Meisterschaft.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

14 Mannschaften spielten an insgesamt 26 Spieltagen jeweils zwei Mal gegeneinander. Die letzten vier Vereine stiegen ab.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der Liga 1948
Verein Stadt
Ogniwo Bytom Bytom
Ruch Chorzów Chorzów
AKS Chorzów Chorzów
Wisła Krakau Krakau
KS Cracovia Krakau
Garbarnia Kraków Krakau
Widzew Łódź Łódź
ŁKS Łódź Łódź
ZZK Posen Posen
Warta Poznań Posen
Rymer-19 Niedobczyce Radlin
Tarnovia Tarnów Tarnów
Polonia Warschau Warschau
Legia Warschau Warschau

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Quote Punkte
 1. Wisła Krakau  26  17  4  5 086:340 2,53 38:14
 2. KS Cracovia  26  17  4  5 061:260 2,35 38:14
 3. Ruch Chorzów (M)  26  12  6  8 071:400 1,78 30:22
 4. Legia Warschau (N)  26  14  2  10 055:460 1,20 30:22
 5. AKS Chorzów  26  13  3  10 050:490 1,02 29:23
 6. ZZK Posen (N)  26  9  8  9 048:490 0,98 26:26
 7. Polonia Warschau  26  11  4  11 045:490 0,92 26:26
 8. ŁKS Łódź  26  10  4  12 060:640 0,94 24:28
 9. Warta Poznań  26  9  6  11 051:560 0,91 24:28
10. Ogniwo Bytom (N)  26  9  5  12 048:550 0,87 23:29
11. Tarnovia Tarnów (N)  26  10  2  14 042:480 0,88 22:30
12. Garbarnia Kraków (N)  26  9  4  13 038:520 0,73 22:30
13. Rymer-19 Niedobczyce (N)  26  8  3  15 045:640 0,70 19:33
14. Widzew Łódź (N)  26  5  3  18 031:990 0,31 13:39
  • Teilnahme am Meister-Play-off
  • Absteiger in die 2. Liga 1949
  • (M) amtierender polnischer Meister
    (N) Neuaufsteiger

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1948[1] WIS CRA RCH LEG AKS ZZK POL ŁKS WAR OGN TAR GAR RYM WID
    1. Wisła Krakau 0:2 3:1 8:0 4:0 2:1 6:0 5:1 5:2 5:0 6:1 4:0 2:7 8:0
    2. KS Cracovia 1:1 0:4 2:0 5:1 3:1 3:1 6:1 2:2 2:1 3:0 2:0 4:0 7:0
    3. Ruch Chorzów 1:1 1:2 3:3 1:1 2:0 1:2 3:0 3:1 1:2 4:2 1:0 5:1 13:1
    4. Legia Warschau 4:1 0:0 4:2 4:1 3:1 0:1 1:3 2:1 3:1 0:2 2:0 1:0 6:0
    5. AKS Chorzów 2:1 1:0 0:2 1:3 3:2 0:1 2:5 2:4 3:2 4:0 6:0 2:0 1:0
    6. ZZK Posen 1:1 1:0 3:2 5:4 1:2 2:1 1:3 2:0 4:2 2:0 1:1 3:3 1:1
    7. Polonia Warschau 0:5 2:5 0:3 0:1 4:1 2:2 3:1 0:0 3:1 3:0 2:1 6:2 6:1
    8. ŁKS Łódź 0:3 1:0 3:7 3:0 1:4 3:2 2:4 3:3 3:3 2:1 1:2 6:1 6:1
    9. Warta Poznań 2:3 0:2 1:1 4:1 1:3 2:2 3:0 2:2 1:3 3:0 0:5 5:1 3:2
    10. Ogniwo Bytom 2:4 2:3 1:1 1:2 3:3 1:2 1:1 4:3 3:0 1:0 4:1 3:1 2:1
    11. Tarnovia Tarnów 2:1 1:1 3:0 1:3 4:0 2:2 3:0 2:1 4:1 0:1 2:0 4:0 5:1
    12. Garbarnia Kraków 1:3 3:2 2:6 1:0 1:1 1:1 2:1 0:0 3:4 4:1 3:1 1:0 2:1
    13. Rymer-19 Niedobczyce 1:2 1:2 1:1 3:2 0:3 1:2 2:1 2:0 2:3 2:2 3:0 4:3 4:1
    14. Widzew Łódź 2:2 1:2 3:2 1:6 0:3 4:3 1:1 2:6 0:3 2:1 3:2 2:1 0:3

    Play-off[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Datum   Ergebnis  
    5.12.1948 KS Cracovia 3:1 Wisła Krakau

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Ergebnisse und Tabelle 1948. In: wildstat.com. Abgerufen am 23. September 2018.