Ligue 2 2013/14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ligue 2 2013/14
Meister FC Metz
Aufsteiger FC Metz, RC Lens, SM Caen
Absteiger LB Châteauroux
FC Istres
CA Bastia
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 939  (ø 2,47 pro Spiel)
Zuschauer 3.007.736  (ø 7915 pro Spiel)
Torschützenkönig FrankreichFrankreich Andy Delort (FC Tours)
FrankreichFrankreich Mathieu Duhamel (SM Caen)
Ligue 2 2012/13
Ligue 1 2013/14

Die Ligue 2 2013/14 war die 75. Austragung der zweithöchsten französischen Fußballliga. Die Saison begann am 2. August 2013 und endete am 16. Mai 2014. Zweitligameister wurde FC Metz.

Als Absteiger aus der Ligue 1 kamen AS Nancy, der ES Troyes AC und Stade Brest dazu, aus der dritten Liga stiegen US Créteil, FC Metz und CA Bastia auf.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielorte der französischen Ligue 2 2013/14
Verein Stadt Stadion Kapazität
AC Arles-Avignon Avignon Parc des Sports 17.518
AJ Auxerre Auxerre Stade de l’Abbé-Deschamps 21.379
AS Nancy Nancy Stade Marcel-Picot 20.087
CA Bastia Bastia Stade Erbajolo 02.000
Chamois Niort Niort Stade René Gaillard 10.898
Clermont Foot Clermont-Ferrand Stade Gabriel Montpied 10.600
ES Troyes AC Troyes Stade de l'Aube 20.842
FC Metz Metz Stade Saint-Symphorien 26.700
FC Istres Istres Stade Parsemain 17.000
FC Tours Tours Stade de la Vallée du Cher 12.700
FCO Dijon Dijon Stade Gaston Gérard 10.900
LB Châteauroux Châteauroux Stade Gaston Petit 17.100
Le Havre AC Le Havre Stade Jules Deschaseaux 16.300
Olympique Nîmes Nîmes Stade des Costières 18.500
Racing Lens Lens Stade Bollaert-Delelis 41.233
SCO Angers Angers Stade Jean-Bouin 16.300
SM Caen Caen Stade Michel-d’Ornano 21.215
Stade Brest Brest Stade Francis-Le Blé 10.200
Stade Laval Laval Stade Francis-Le Basser 18.700
US Créteil Créteil Stade Dominique-Duvauchelle 12.200

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Metz (N)  38  22  10  6 055:280 +27 76
 2. RC Lens  38  17  14  7 058:400 +18 65
 3. SM Caen  38  18  10  10 065:440 +21 64
 4. AS Nancy (A)  38  16  13  9 047:370 +10 61
 5. Chamois Niort  38  15  13  10 051:470  +4 58
 6. FCO Dijon  38  14  15  9 053:420 +11 57
 7. Stade Brest (A)  38  15  11  12 038:320  +6 56
 8. FC Tours  38  15  10  13 063:560  +7 55
 9. SCO Angers  38  14  13  11 046:450  +1 55
10. ES Troyes AC (A)  38  15  7  16 056:440 +12 52
11. US Créteil (N)  38  12  14  12 057:580  −1 50
12. Le Havre AC  38  11  15  12 043:430  ±0 48
13. AC Arles-Avignon  38  10  16  12 036:380  −2 46
14. Clermont Foot  38  10  15  13 031:380  −7 45
15. Olympique Nîmes  38  10  14  14 049:540  −5 44
16. AJ Auxerre  38  10  13  15 035:450 −10 43
17. Stade Laval  38  10  12  16 044:520  −8 42
18. LB Châteauroux 1  38  10  10  18 043:590 −16 40
19. FC Istres  38  9  9  20 048:740 −26 36
20. CA Bastia (N)  38  4  12  22 021:630 −42 24

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

1 Da der sportliche Aufsteiger Luzenac Ariège Pyrénées für die folgende Saison keine Lizenz für die Ligue 1 bekam, konnte Châteauroux die Liga halten.
Zum Saisonende 2013/14:
  • Aufstieg in die Ligue 1 2014/15
  • Abstieg in die Dritte Liga 2014/15
  • Zum Saisonende 2012/13:
    (A) Absteiger aus der Ligue 1 2012/13
    (N) Neuaufsteiger aus der Dritten Liga 2012/13

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

    Pl. Spieler Mannschaft Tore
    1. FrankreichFrankreich Andy Delort FC Tours 24
    FrankreichFrankreich Mathieu Duhamel SM Caen
    3. SenegalSenegal Diafra Sakho FC Metz 20
    4. KamerunKamerun Christian Bekamenga Stade Laval 18
    ArgentinienArgentinien Emiliano Sala Chamois Niort
    6. FrankreichFrankreich Ghislain Gimbert ES Troyes AC 14
    FrankreichFrankreich Yeni N’Gbakoto FC Metz
    8. HaitiHaiti Jeff Louis AS Nancy 12
    TunesienTunesien Yoann Touzghar RC Lens
    10. MadagaskarMadagaskar Faneva Andriatsima US Créteil 11
    FrankreichFrankreich Samir Benmeziane Olympique Nîmes
    ArgentinienArgentinien Maurice Dalé AC Arles-Avignon
    GuineaGuinea Mohamed Yattara SCO Angers

    Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]