Nationalliga A (Basketball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketball-Nationalliga
französisch Ligue Nationale de Basket
LNBA Logo.gif
Voller Name Schweizer Basketball-Nationalliga der Herren
Aktuelle Saison NLA 2017/18
Sportart Basketball
Abkürzung NLA, LN(B)A
Verband Swiss Basketball
Ligagründung 2000
Mannschaften 12
Land/Länder Schweiz
Titelträger BBC Monthey
Rekordmeister Lugano Tigers (7 LNA-Titel)
TV-Partner LNBA TV auf dartfish.tv
Website http://www.swissbasketball.ch
↓ NLB, LNB B

Die Nationalliga A (französisch Ligue Nationale de Basket A) ist die höchste Spielklasse im Vereins-Basketball der Herren in der Schweiz und verwendet im Eigengebrauch in der Regel ihre französische Bezeichnung. Sie besteht aus aktuell zwölf Mannschaften in der höchsten Staffel A sowie acht Mannschaften in der Staffel B.

Früher war die Liga von einer eigenen Liga-Organisation mit Sitz in Neuenburg NE in der französischsprachigen Romandie organisiert worden, heute obliegt die Organisation Swiss Basketball selber.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zwölf Mannschaften spielen zunächst ein Rundenturnier im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit Hin- und Rückspiel (englisch Round Robin). Die ersten acht Mannschaften nach spielen in Play-off-Serien im Modus „Best-of-Five“ den Meister aus.

Ligue Nationale de Basket A (LNBA)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meister der Nationalliga A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Mannschaft
2016/17 BBC Monthey
2015/16 Fribourg Olympic
2014/15 Lions de Genève
2013/14 Lugano Tigers
2012/13 Lions de Genève
2011/12 Lugano Tigers
2010/11 Lugano Tigers
2009/10 Lugano Tigers
2008/09 SAV Vacallo Basket
2007/08 Fribourg Olympic
2006/07 Fribourg Olympic
2005/06 Lugano Tigers
2004/05 BBC Monthey
2003/04 Basket-Club Boncourt
2002/03 Basket-Club Boncourt
2001/02 Lugano Snakes
2000/01 Lugano Snakes

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison 2017/18:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]