Lijiaxia-Talsperre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lijiaxia-Talsperre
Lage: Qinghai, VR China
Zuflüsse: Gelber Fluss
Abflüsse: Gelber Fluss
Lijiaxia-Talsperre (Qinghai)
Lijiaxia-Talsperre
Koordinaten 36° 7′ 7″ N, 101° 48′ 28″ OKoordinaten: 36° 7′ 7″ N, 101° 48′ 28″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1991–2000
Höhe des Absperrbauwerks: 155 m
Höhe über Gründungssohle: 165 m(?)
Bauwerksvolumen: 1,26 Mio. m³
Kronenlänge: 414 m
Kronenbreite: 8 m
Basisbreite: 45 m
Kraftwerksleistung: 2000 MW
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 2180 m
Wasseroberfläche 136,747 km²
Speicherraum 1648 Mio m³
Einzugsgebiet 136 747 km²
Bemessungshochwasser: 7 220 m³/s

Die Lijiaxia-Talsperre ist eine Talsperre mit einem Wasserkraftwerk am Gelben Fluss (Huang He) in der chinesischen Provinz Qinghai, 73[1] km flussabwärts von der Laxiwa-Talsperre.

Das Absperrbauwerk ist eine doppelt gekrümmte Bogenstaumauer. Für ihre Höhe findet man in verschiedenen Quellen die Angaben 155 und 165 m, für die Länge neben den in der Tabelle angegebenen 414 m auch 382 oder 489 m. Das Bauwerksvolumen wird alternativ auch mit 2,34 oder 3,03 Mio. m³ angegeben.

Das Wasserkraftwerk hat vier Turbinen mit je 400 MW, eine fünfte wurde später eingebaut, so dass die Gesamtnennleistung 2000 MW beträgt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Laxiwa. www.chincold.org.cn, abgerufen am 31. Oktober 2017 (englisch).