Limetz-Villez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Limetz-Villez
Limetz-Villez (Frankreich)
Limetz-Villez
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Mantes-la-Jolie
Kanton Bonnières-sur-Seine
Gemeindeverband Portes de l’Île-de-France
Koordinaten 49° 4′ N, 1° 33′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 1° 33′ O
Höhe 9–105 m
Fläche 9,35 km2
Einwohner 1.940 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 207 Einw./km2
Postleitzahl 78200
INSEE-Code

Rathaus von Limetz-Villez

Limetz-Villez ist eine französische Gemeinde mit 1.940 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Rambouillet und zum Kanton Bonnières-sur-Seine. Die Einwohner werden Carcaïens genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf Limetz-Villez

Limetz-Villez liegt etwa 62 Kilometer westnordwestlich von Paris an der Seine an der Grenze zum Département Eure. Der Epte, der hier in die Seine mündet, begrenzt die Gemeinde im Norden. Umgeben wird Limetz-Villez von den Nachbargemeinden Giverny im Norden, Sainte-Geneviève-lès-Gasny im Nordosten, Gommecourt im Osten und Nordosten, Bennecourt im Süden und Südosten sowie Notre-Dame-de-la-Mer im Süden und Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 745 733 828 1.158 1.400 1.753 1.894 1.918
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Sulpice
  • Kirche Saint-Sulpice aus dem 12. Jahrhundert, umgebaut im 16. Jahrhundert, Monument historique seit 1927
  • Friedhofskreuz, Monument historique seit 1966

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Limetz-Villez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien